Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 25.04.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 25.04.2018

Fahrradkontrolle im Bereich der Rheinallee

Mainz, Mehr als jeder dritte Verletzte im Mainzer Straßenverkehr ist ein Radfahrer. Ein Unfallschwerpunkt stellt dabei die Rheinallee dar. Unfallursache ist leider immer wieder das verbotswidrige Benutzen von Radwegen in die nicht zugelassene Richtung. Die Polizei Mainz hat daher am gestrigen Dienstag, 24.04.2018, zwischen 17:00 und 18:00 Uhr, den Radverkehr in der Rheinallee kontrolliert. Wir haben dabei sowohl auf die technische Ausstattung der Räder, als auch auf die richtige die Benutzung des Radwegs geachtet. Insgesamt mussten sieben Radler gebührenpflichtig verwarnt werden.

Audi-Räder gestohlen

Mainz, Hechtsheimer Straße, Dienstag, 24.04.2018, 07:00 Uhr bis 19:55 Uhr - Ein Sicherheitsangestellter einer Automobile GmbH in der Hechtsheimer Straße teilte der Polizei den Diebstahl von vier Rädern mit. An zwei Audis auf einem Außenstellplatz waren von den Hinterachsen jeweils zwei Reifen inklusive Felgen entwendet worden. Der oder die Täter hatten dazu die Fahrzeuge mit einem Wagenheber angehoben und die Räder abmontiert. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Fahrer unter Alkoholeinfluß

Laubenheim, Rheinstraße, Dienstag, 24.04.2018, 16:24 Uhr - Im Rahmen einer Streifenfahrt bemerkten Polizeibeamte auf der Rheinstraße im Bereich der Nato-Rampe ein Fahrzeug mit getönten vorderen Seitenscheiben. Bei der Kontrolle des Fahrers (54 Jahre) fiel den Beamten Alkoholgeruch auf. Der Fahrer wurde mit zur Dienststelle genommen, wo ein freiwillig gereichter Atemalkoholtest 1,43 Promille ergab. Der Fahrzeugschlüssel und die Fahrerlaubnis wurden sichergestellt, ihm wurde eine Blutprobe entnommen und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit am Steuer wurde gefertigt.

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Bretzenheim, Karl-Zörgiebel-Straße, Dienstag, 24.04.2018, 10:00 Uhr bis 18:45 Uhr - Im Tagesverlauf betraten ein oder mehr unbekannte Täter ein Mehrfamilienhaus in der Karl-Zörgiebel-Straße und begaben sich in das dritte Obergeschoss. Dort versuchte(n) er oder sie, die Tür aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. Die Türe wurde allerdings beschädigt. Möglicherweise wurden der oder die Täter gestört und mussten flüchten. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Pkw zerkratzt

Marienborn, Ruhestraße, Montag, 23.04.2018, 21:00 Uhr, bis Dienstag, 24.04.2018, 06:30 Uhr - Eine Mainzerin stellte ihren Land Rover Discovery im genannten Tatzeitraum am Abend des 23.04. in der Schottstraße in Mainz ab. Im Laufe der Nacht stand er dann in der Ruhestraße in Marienborn. Am nächsten Morgen entdeckte sie einen etwa 80 Zentimeter langen, waagerecht verlaufenden Kratzer an der Heckklappe des Fahrzeugs. Wann der Wagen zerkratzt wurde, kann die Halterin nicht sagen. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei Mainz: 06131 - 65 431

Vorfahrt mißachtet - vier beschädigte PKW

Bretzenheim, Am Mühlbach, Dienstag, 24.04.2018, 09:20 Uhr - Ein 39-jähriger Golffahrer befuhr die Straße "Am Mühlbach". Eine 57-jährige Subaru-Fahrerin befuhr die Albert-Stohr-Straße in Richtung Bahnstraße. An der Kreuzung "Am Mühlbach/Albert-Stohr-Straße" missachtete der Golf-Fahrer die Vorfahrt der Frau und es kam zu einem Zusammenstoß. Dabei wurde der Subaru auf einen links geparkten KIA und dieser auf einen GOLF geschoben. Hierbei entstand Sachschaden. Der 39-Jährige und die 57-Jährige wurden leicht verletzt. Letztere kam zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge der beiden mussten abgeschleppt werden. Während des Abschleppvorgangs musste die Albert-Stohr-Straße in beide Richtungen für circa 20 Minuten gesperrt werden.

Polizei sucht Mädchen nach Belästigung durch einen Mann

Schierstein, Schiersteiner Straße, Montag, 23.04.2018, 21.25 Uhr - (ws) Die Wiesbadener Polizei sucht die Geschädigte einer Belästigung, die am Montagabend in Schierstein in einer Schlägerei zwischen zwei Männern endete. Am Montagabend gegen 21.25 Uhr wurde ein ca. 15-jähriges Mädchen von einem stark alkoholisierten Mann verbal belästigt. Ein 23-jähriger Wiesbadener beobachtete die Situation und forderte den Mann auf, das Mädchen in Ruhe zu lassen. Der Betrunkene wurde schließlich gegen den Wiesbadener aggressiv, sodaß sich dieser durch einen Schlag ins Gesicht des Mannes wehrte. Das Mädchen fuhr anschließend mit einem Linienbus davon. Da die Aussage des Mädchens von Bedeutung ist, bittet die Polizei sie und mögliche weitere Zeugen, sich mit dem 3.Polizeirevier Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345-2340 in Verbindung zu setzen.

Versuchter Einbruch in Zahnarztpraxis

Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, Freitag, 20.04.2018 bis Montag, 23.04.2018 - (ws)  Wie der Polizei am Dienstag bekannt wurde versuchten Unbekannte am vergangenen Wochenende in eine Zahnarztpraxis im Kaiser-Friedrich-Ring in Wiesbaden einzubrechen. Die Zahnarztpraxis befindet sich einem Mehrfamilienhaus im Hochparterre. Die Täter versuchten eine Balkontür der Wohnung aufzuhebeln, was ihnen misslang. Unverrichteter Dinge flüchteten sie. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0611/345-0 zu melden.

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Wiesbaden, Klagenfurter Ring, Dienstag, 24.04.2018, 07.15 Uhr bis 12.40 Uhr - (ws) Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro und Schmuck erbeuteten Einbrecher am Dienstagmorgen in Wiesbaden im Klagenfurter Ring. Zwischen 07.15 Uhr und 12.40 Uhr verschafften sich die Täter Zutritt in das Mehrfamilienhaus und hebelten dort eine Wohnungstür auf. In der Wohnung fanden die Einbrecher Bargeld und Schmuck, welches sie mitnahmen. An der Wohnungstür entstand zudem ein Sachschaden. Mögliche Zeugen, die noch Angaben zu der Tat machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345-0 in Verbindung zu setzen.

Randalierer beleidigt Busfahrer und beschädigt Linienbus

Wiesbaden, Saarstraße, Dienstag, 24.04.2018, 20.00 Uhr - (ws) Ein Randalierer beleidigte am Dienstagabend  in Wiesbaden-Schierstein einen Busfahrer und beschädigte eine Glastür des Linienbusses. Am Dienstagabend, gegen 20.00 Uhr, randalierte ein junger Mann in einem Linienbus, so dass ihn der Busfahrer aufforderte den Linienbus zu verlassen. Die Person wurde darauf beleidigend gegenüber dem Busfahrer, schlug eine Glastür des Linienbusses ein und flüchtete. Am Linienbus entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro, eine Weiterfahrt war nicht möglich. Die Person wird wie folgt beschrieben: 18 Jahre, südländliches Aussehen, ca. 170-175 cm groß, schwarze Haare. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich mit der Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 0 in Verbindung zu setzen.

Diebstahl von Fahrrad

Wiesbaden Friedrich-Ebert-Allee, Samstag, 24.03.2018, 21.50 Uhr bis 23.50 Uhr - (ws) Der Polizei wurde am heutigen Tag der Diebstahl eines Fahrrades am 24.03.2018 in Wiesbaden in der Friedrich-Ebert-Allee mitgeteilt. Diebe entwendeten das verschlossene Fahrrad, welches am 24.03.2018 um 21.50 Uhr in der Friedrich-Ebert-Allee in Wiesbaden abgestellt wurde. Als der Besitzer um 23.50 Uhr wieder kam, war sein Rad verschwunden. Das gestohlene Trekkingrad der Marke Raleigh hatte einen Wert von ca. 700 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim 4.Polizeirevier Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 2440 zu melden.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Auf einer Stromleitung sitzen 20 Vögel. Ein Mann erschießt drei mit seinem Schrotgewehr. Wie viele Vögel befinden sich noch auf der Stromleitung?

- Keiner! Der Knall hat die anderen wegfliegen laßen.

Banner

Neueste Nachrichten