Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Neubau eines gemeinsamen Bürgerhauses Kastel/Kostheim
E-Mail PDF

Neubau eines gemeinsamen Bürgerhauses Kastel/Kostheim

Mit „großer Freude und Erleichterung“ hat Oberbürgermeister Sven Gerich nach dem positiven Votum des Ortsbeirates Kastel nun auch den Beschluß des Ortsbeirates Kostheim kommentiert.

Die Kostheimer Stadtteilvertreter hatten sich einstimmig für den Bau eines neuen Bürgerhauses ausgesprochen und waren damit ihren Kollegen in Kastel gefolgt.

„Es freut mich, daß unsere Planungen damit bestätigt wurden, jetzt muß es darum gehen, gemeinsam mit den Vertretern der Ortsbeiräte und der Vereinswelt, also den Hauptnutzergruppen, in einem offenen und transparenten Prozess die Raumplanung für das neue Bürgerhauses zu machen, damit diese dann die Grundlage für den Architektenwettbewerb bildet, so Gerich in einer ersten Stellungnahme.

Ein erster gemeinsamer Termin mit Ortsbeiräten und Vereinsvertretern sind für Juni anberaumt, die Einladungen gehen in Kürze heraus. In Arbeitsgruppen sollten alle strittigen Fragen diskutiert werden, ein im Ortsbeirat Kostheim vorgelegtes Diskussionspapier, das aber nicht beschloßen wurde, könne dort ebenfalls ausführlich thematisiert werden.

„Ich habe von Anfang an für das neue gemeinsame Bürgerhaus geworben und gleichzeitig immer gesagt, daß die Menschen vor Ort mit einbezogen werden. Umso mehr freue mich, daß wir mit den beiden Ortsbeiratsbeschlüßen nun ein klares Votum für einen Neubau haben und somit die nächsten Schritte einleiten können.“

Dazu gehören nach Angaben des Oberbürgermeisters nicht nur die Raumplanung mit anschließendem Architektenwettbewerb für den Neubau, sondern auch die Erarbeitung der planungsrechtlichen Grundlagen und anschließend natürlich die Bürgerbeteiligung im Hinblick auf die Nutzung der Altstandorte.

„Hier haben wir zwar noch etwas Zeit, aber ich bin der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GWW dankbar, daß sie bereits in diesem frühen Stadium nicht nur ihre Verantwortung für die Bebauung der beiden Altstandorte signalisiert hat, sondern auch bereits jetzt schon Ideen formuliert hat, daß, wie von mir zugesagt, auch die entsprechende öffentliche Nutzung mit berücksichtigt wird.“

Der OB dankt den Ortsbeiratsmitgliedern für ihr positives Votum, freut sich auf die nächsten Schritte gemeinsam mit den Ortsbeiräten und Vereinsvertretern und appelliert an alle Bürger sich in die weiteren Planungen für die Altstandorte aktiv einzubringen. Bisher finde er, daß ein guter Prozess gelungen ist und er hofft, daß es ebenso engagiert und produktiv weitergeht, um zu einem neuen gemeinsamen Bürgerhaus für Kastel und Kostheim zu kommen.

 
Regionale Werbung
Banner