Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 09.05.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 09.05.2018

Diebstahl aus Lieferwagen

Mainz, Hintere Bleiche, Dienstag, 08. Mainz 2018, 14:45 Uhr - Zwei Mitarbeiter eines Mainzer Unternehmens stellten ihren Lieferwagen am Dienstagmittag in der Hinteren Bleiche ab und arbeiteten in einem nahe gelegenen Gebäude. Als sie gegen 14:45 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrten, stellten sie fest, dass die Seitenscheiben etwas geöffnet und die Türen unverschlossen waren. Aus dem Inneren fehlen die privaten Rucksäcke mit persönlichen Dokumenten und Wertgegenständen. Wie das Auto geöffnet wurde ist nicht bekannt. Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Tel.: 06131 65 36 33

Brand eines PKW

Mainz, Eduard-Frank-Straße, Dienstag, 8. Mai 2018, 03:05 Uhr - Zu einem Fahrzeugbrand ist es in der Nacht auf Dienstag in der Eduard-Frank-Straße gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet eine neue Mercedes-Benz E-Klasse im Bereich des Motors  in Brand. Kurz zuvor hörten Anwohner die Alarmanlage des Fahrzeuges und einen lauten Knall. Durch den Brand wurden zwei weitere PKW beschädigt, die neben dem Mercedes parkten. Die Ursache für den Brand ist noch nicht geklärt und wird durch einen Sachverständigen untersucht werden. Die Kriminalpolizei Mainz bittet um Hinweise unter der Tel.: 06131 65 3633

Fahrrad- und PKW-Kontrollen

Mainz, Am gestrigen Dienstag, 08.05.2018, kontrollieren zwischen 13:30 Uhr und 19:30 Uhr sowohl die Fahrradstreife der Polizei Mainz, als auch Kollegen/innen in zivil den Fahrrad- sowie PKW-Verkehr im Bereich Höfchen, Gutenbergplatz, Ludwigsstraße, Augustinerstraße und Ludwig-Erhard-Alle. Zwei KFZ-Fahrer sowie fünf Radfahrer wurden wegen der Benutzung der Fußgängerzone gebührenpflichtig verwarnt. Es wurden zudem 20 Gurt- sowie fünf Handyverstöße festgestellt und geahndet. In mehreren Bürgergesprächen wurden die Kontrollen durchweg positiv aufgenommen.

Einbruch in Kindergrippe "Sausewind"

Mainz, In der Nacht von Montag, 07.05.2018, auf Dienstag, 08.05.2018, brechen bisher unbekannte Täter in die Kindergrippe "Sausewind" ein. Mittels Hebelwerkzeug wird die Terrassentür aufgebrochen. Entwendet wird jedoch nichts. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/65-3633 in Verbindung zu setzen.

Autoeinbrecher kommen tagsüber

Wiesbaden, Sedanstraße, 08.05.2018, 06:45 Uhr -17:50 Uhr - (He) Gestern entwendeten unbekannte Täter aus einem in der Sedanstraße abgestellten VW "UP" einen Laptop samt Zubehör und verursachten dadurch einen Gesamtschaden von circa 1.600 Euro. Der PKW wurde um 06:45 Uhr an der Straße abgestellt. Als der Besitzer dann gegen 18:00 Uhr zu seinem PKW zurückkam, stellte er eine eingeschlagene Seitenscheibe fest. Weiterhin fehlte das Laptop aus dem Innenraum. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einbruch in Modegeschäft

Wiesbaden, Wilhelmstraße, 09.05.2018, 03:30 Uhr - (He) In der vergangenen Nacht drangen Einbrecher gewaltsam in ein in der Wilhelmstraße gelegenes Modegeschäft ein und verursachten einen Gesamtschaden in bis dato unbekannter Höhe. Ersten Ermittlungen zufolge ereignete sich der Einbruch um kurz nach halb vier. Die Täter dreangen gewaltsam durch einen in einer Einkaufspassage gelegenen Zugang in die Verkaufsräume ein und griffen nach mehreren, sowohl auf der Ausstellungsfläche, als auch im Lager aufbewahrten, Artikel. Anschließend ergriffen die Täter unerkannt die Flucht. Beim dem gewaltsamen Eindringen durch die Tür wurde diese stark beschädigt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rumänischen Gewohnheits-Ladendieben zwei Taten nachgewiesen

Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring, 07./08.05.2018 - (He) Am Montag und Dienstag dieser Woche waren Ladendiebe gleich zweimal im selben Drogeriemarkt aktiv. Dumm nur, dass sie am zweiten Tag durch einen Ladendetektiv festgenommen werden konnten und dieser dann die Männer von einem Diebstahl tags zuvor wiedererkannte. Die erste Tat geschah am Montag gegen 18:00 Uhr, als zwei Täter verschiedene Waren in einen Rucksack packten und mit diesem dann den Kassenbereich passierten. Einen Tag später versuchten sie ihr Glück dann um kurz vor 13:00 Uhr erneut. Diesmal hatte man "Verstärkung" mitgebracht und ein dritter Täter beteiligte sich an dem Diebstahl. Der Sicherheitsdienst des Marktes wurde jedoch auf das diebische Trio aufmerksam und verständigte die Polizei. Die Männer wurden festgenommen, auf ein Polizeirevier gebracht und erkennungsdienstlich behandelt. Es handelt sich um rumänische Staatsangehörige im Alter von 35, 36 und 44 Jahren. Zwei von ihnen haben keinen Wohnsitz in Deutschland. In Teilen sind die Ladendiebe schon in der Vergangenheit wegen gleichgelagerter Delikte in Erscheinung getreten.

 Verkehrsbehinderungen nach Verkehrsunfall

Wiesbaden, Klarenthaler Straße, Kurt-Schumacher-Ring 09.05.2018, 05:35 Uhr - (He) Heute Morgen kam es in Wiesbaden an der Kreuzung Klarenthaler Straße/Kurt-Schumacher-Ring zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von circa 20.000 Euro entstand. Gegen 05:35 befuhr ein 39-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf dem Kurt-Schumacher-Ring, aus Richtung Dotzheimer Straße, in Richtung Dürer Platz. Zeitgleich befuhr ein VW Pritschenwagen, besetzt mit zwei Männern auf der Klarenthaler Straße in Richtung Lahnstraße. Die Ampel, an der entsprechenden Kreuzung, zeigte zu diesem Zeitpunkt für alle Verkehrsteilnehmer ein gelbes Blinklicht, sodass die vorhandenen Verkehrszeichen Gültigkeit hatten. Demnach hatte der Pritschenwagen auf der Klarenthaler Straße Vorfahrt. Dies wurde jedoch durch den LKW aus unbekannter Ursache missachtet, sodass es zur Kollision der Fahrzeuge kam. Während des Unfalls wurden noch eine elektronische Werbetafel sowie Teile der Ampelanlage beschädigt. Die Beteiligten wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Für die Dauer der Unfallaufnahme und den folgenden Aufräumarbeiten war die Kreuzung bis circa 07:40 Uhr gesperrt. Dadurch kam es im Berufsverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Aufgrund der Beschädigung der Ampelanlage musste der Verkehr im Anschluss durch Mitarbeiter der Verkehrspolizei der Stadt Wiesbaden geregelt werden.

Fahrradfahrerin bei Unfall schwer verletzt
    
Nordenstadt, Ostring, 08.05.2018, gg. 11.00 Uhr - (ho) Eine 66-jährige Fahrradfahrerin ist gestern Vormittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Ermittlungen der Bierstadter Polizei zufolge stand die Frau mit ihrem Rad am Fahrbahnrand des Ostrings und wollte diesen überqueren. Dabei achtete sie offenbar nicht auf den Opel einer heranfahrenden 72-jährigen Frau, die den Ostring aus Richtung Geisbergweg kommend in Richtung Solberger Straße befuhr. Der Pkw erfasste die Fahrradfahrerin mit der Fahrzeugfront, die durch den Zusammenprall multiple Verletzungen erlitt und in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Auf einer Stromleitung sitzen 20 Vögel. Ein Mann erschießt drei mit seinem Schrotgewehr. Wie viele Vögel befinden sich noch auf der Stromleitung?

- Keiner! Der Knall hat die anderen wegfliegen laßen.

Banner

Neueste Nachrichten