Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 13.05.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 13.05.2018

Trickdiebstahl in der Bahnhofstraße

Mainz, Bahnhofstraße, - Der 76-jährige Geschädigte wurde am 12.05.2018, gegen 13:00 Uhr, durch den unbekannten Beschuldigten angesprochen und gebeten ihm 2 Euro "Parkgeld" zu wechseln. Der Geschädigte wechselte ihm das Geld. Währenddessen verwickelte der Beschuldigte den Geschädigten in ein Gespräch und kam ihm hierbei immer näher. Kurze Zeit später stellte der Geschädigte fest, dass ihm 300 Euro in 50 Euro-Scheinen aus dem Portemonnaie gestohlen wurden. Der männliche Beschuldigte sei in Begleitung einer weiblichen Person gewesen. Personenbeschreibung des Beschuldigten: Männliche Person: 170-180 cm groß, graue Kappe, Mitte 30, kurze Haare, 3-Tage Bart, grau/blaue kurze Shorts, grau/blau kariertes Hemd, osteuropäisches Aussehen, ausländischer Dialekt. Weibliche Begleitung: ein bisschen größer als der Mann, dunkles Kleid, senkrechte helle Streifen. Hinweise bitte an die Polizei in Mainz unter: 06131/654110.

Mehrfachrandalierer

Mainz, Zanggasse, - Ein 28-jähriger Mann randalierte am frühen Sonntagmorgen zunächst in der Zanggasse, er schrie und pöbelte Passanten an und warf mit Flaschen um sich. Der Verantwortliche konnte angetroffen und kontrolliert werden, er erhielt einen Platzverweis und kam diesem nach, nur um kurze Zeit später wieder dort zu erscheinen und mit Glasflaschen um sich zu werfen. Er wurde daraufhin in polizeiliches Gewahrsam genommen. Daraus gelernt hat der Verantwortliche anscheinend nicht, gegen Morgen wurde er aus dem Gewahrsam entlassen um nur kurze Zeit später wieder in der Mainzer-Neustadt als Randalierer aufzufallen - er wurde erneut in Gewahrsam genommen...

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was is das Lieblingsspiel von Seeungeheuern?
-
Schiffe versenken...

Banner