Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 29.05.2018
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 29.05.2018

Mit 2,09 Promille unterwegs

Bretzenheim, St.-Sebastian-Straße, Am Montag, 28.05.2018, melden gegen 12:10 Uhr Zeugen der Polizei Mainz einen in der St.-Sebastian-Straße Schlangenlinien fahrenden VW Polo. Nach dem Abparken des Wagens fällt der Fahrzeugführer beim Aussteigen fast aus dem Innenraum und kann sich kaum noch auf den Beinen halten. Der 67-jährige Polofahrer kann vor Ort an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Der Rentner weist einen Wert von 2,09 Promille auf. Der Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln stellt eine Hauptunfallursache dar. Wer berauscht fährt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch Andere. Gegen den unter Alkoholeinfluss stehenden Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der Führerschein wurde sichergestellt und gegen ihn kann eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe verhängt werden.

Verkehrsunfall zwischen Radfahrer und Fußgänger

Mainz, Am Linsenberg, Am Montag, 28.05.2018, kommt es gegen 17:00 Uhr im Bereich der Straße "Am Linsenberg" zu einem Zusammenstoß zwischen einem 17-jährigen Radfahrer und einem bisher noch unbekannten Fußgänger. Der Radfahrer bleibt beim Passieren des Fußgängers an dessen mitgeführter Tasche hängen und kommt zu Sturz. Der unbekannte Fußgänger begleitet den leicht verletzten Jugendlichen noch mit in ein Krankenhaus, verschwindet dann aber plötzlich. Trotz ausgetauschter Handynummern kann der Jugendliche den Fußgänger nicht namentlich nennen. Der Unfall wird der Polizei daher nachgemeldet. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. an die Polizei übermittelt werden.

Vater und Sohn wollen Fahrradschloss knacken - Festnahme

Wiesbaden, Beethovenstraße, 28.05.2018, 23:00 Uhr - (He) Nach einem Zeugenhinweis konnte eine Streife des 1.
Polizeireviers gestern Abend zwei Männer festnehmen, welche zuvor in der Beethovenstraße versucht hatten, ein Fahrrad zu entwenden. Die Streife wurde gegen 23:00 Uhr in die Beethovenstraße entsandt, da ein Zeuge beobachten konnte, wie sich die zwei Männer an dem mit einem Schloss gesicherten Rad zu schaffen machten. Hierbei versuchten sie mit brachialer Gewalt, unter Zuhilfenahme einer Eisenstange, das Schloss zu überwinden. Als dies jedoch scheiterte, entfernten sich die Männer vom Tatort, konnten jedoch in unmittelbarer Nähe angetroffen werden. Bei einer Absuche des Umfeldes konnte das mutmaßliche Tatwerkzeug ebenfalls aufgefunden werden. Die zwei Männer, Vater und Sohn im Alter von 43 und 20 Jahren, wurden vorübergehend festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen hat die "AG-Fahrrad" der Wiesbadener Polizei übernommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

Hochwertiges Fahrrad entwendet

Wiesbaden, Bertramstraße, 28.05.2018, 11:30 - 18:00 Uhr - (He) Im Verlauf des Montages wurde in der Bertramstraße aus einem Hinterhof ein Pedelec im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet. Das Rad der Marke "Radon", Typ "Sunset Hybrid Man" wurde gegen 11:30 Uhr in dem Hof eines Mehrfamilienhauses abgestellt und gesichert. Um 18:00 Uhr war das Rad dann verschwunden. Täterhinweise liegen bis dato nicht vor. Die  Ermittlungen hat die "AG-Fahrrad" der Wiesbadener Polizei übernommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Zwei Bauern unterhalten sich: "Sag mal Willi, raucht dein Pferd?" Der antwortet: "Natürlich nich!" Sagt der erste Bauer: "Oh, dann brennt wohl dein Stall!"

Banner