Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Keine Brille - Schon hat´s auf der Rheinallee gekracht
E-Mail PDF

Keine Brille - Schon hat´s auf der Rheinallee gekracht

Ein Mainzer (49) befährt die Rheinallee in Richtung Innenstadt auf der rechten von zwei Fahrstreifen. Nach einer Rechtskurve fährt er ohne Fremdweinwirkung nach links gegen einen Baum auf der Mittelinsel.

Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und mußte abgeschleppt werden. Der 49-jährige wurde bei dem Unfall verletzt (Nasenbluten, vermutlich Hals-Wirbel-Schleudertrauma und es besteht der Verdacht auf eine Handfraktur).

Er wurde daraufhin in ein Mainzer Krankenhaus eingeliefert. Er gab gegenüber der Polizei an, daß die tief stehende Sonne ihn geblendet hätte. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, daß er die ihm vorgeschrieben Brille nicht getragen hat.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Mainz wird ihm der Führerschein sichergestellt, da der Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund der Nichteinhaltung der Auflage (Tragen einer Sehhilfe) besteht.

Die Fahrbahn der Rheinallee war auf beiden Seiten auf einem Fahrstreifen für 1,5 Stunden gesperrt. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 6.000 EUR...

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)