Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 14.06.2018
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 14.06.2018

Diebstahl von Kaffee

Drais, Marc-Chagall-Straße, Bei dem Tatobjekt handelt es sich um einen vorübergehend eingerichteten Verkaufscontainer einer Bäckerei in der Marc-Chagall-Straße. Bisher unbekannte Täter brechen in diesen in der Nacht von Mittwoch, 13.06.2018, auf Donnerstag, 14.06.2018, unter Verwendung eines unbekannten Hebelwerkzeuges, ein. Aus dem Kassenbereich entwenden sie insgesamt 10 Packungen Kaffee a´1 kg (Preis 160,- Euro pro Packung). Täterhinweise liegen derzeit keine vor. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/65-3633 in Verbindung zu setzen.

Körperverletzung

Mainz, Lotharstraße, Mittwoch, 13.06.2018, 17:15 Uhr - Eine 38-Jährige Frau wird am Mittwochnachmittag plötzlich von einem Mann gegen die linke Schulter geboxt. Daraufhin fällt ihr Smartphone herunter und geht kaputt. Sie war mit ihrer Tochter und einer Bekannten in der Lotharstraße auf Höhe des DM-Marktes unterwegs. Im Anschluß geht der Mann einfach weiter. Die Geschädigte hat ihn vorher noch nie gesehen. Vor Ort und in der näheren Umgebung kann die Person nicht angetroffen werden.

Bedrohung eines Jugendlichen

Laubenheim, Rüsselsheimer Allee, Ein 17-Jähriger wird am Mittwochmittag von einer unbekannten Person in der Rüsselsheimer Allee mit einem Messer bedroht. Der Geschädigte ist auf dem Heimweg als ein Fahrradfahrer aus Richtung Astheimer Weg an ihm vorbei fährt und etwas sagt, das er nicht versteht. Unmittelbar daraufhin hält der Fahrradfahrer an, zieht ein Taschenmesser aus seiner Hosentasche und bedroht den 17-Jährigen. Dieser rennt daraufhin nachhause während die unbekannte Person seine Fahrt in Richtung Rheintalstraße fortsetzt.

Aggressiver 19-Jähriger leistet Widerstand

Wiesbaden, Mauritiusplatz, 13.06.2018, 21.45 Uhr - (pl) Am Mittwochabend hat ein aggressiver 19-jähriger junger Mann auf dem Mauritiusplatz Widerstand gegen Wachpolizisten geleistet. Zeugen hatten gegen 21.45 Uhr eine männliche Person mit nacktem Oberkörper gemeldet, welche in der Schulgaße einem Passanten völlig unvermittelt gegen das Bein getreten haben soll. Darüber hinaus habe der Mann auch noch gegen die Außenbestuhlung eines Cafés getreten. Wachpolizisten konnten die beschriebene Person dann nur wenige Minuten später auf dem Mauritiusplatz lokalisieren. Als die Polizisten den 19-Jährigen daraufhin einer Kontrolle unterziehen wollten, habe dieser aggressiv reagiert und versucht, sich den Maßnahmen zu widersetzen. Der junge Mann wurde festgenommen und muß sich nun wegen der vorangegangenen Körperverletzung und des Widerstandes verantworten.

 "Ich bin die Sigrid!" - Senior erkennt Enkeltrick

Nordenstadt, Freiherr-vom-Stein-Straße, 13.06.2018, 13:45 Uhr - (He) Gestern versuchte eine Trickbetrügerin einen 79-jährigen Senior aus Nordenstadt um sein Erspartes zu bringen. Dieser hatte die Masche jedoch schnell durchschaut und ließ sich auf die Spielchen nicht ein. "Sigrid" saß gerade beim Amtsgericht in Wiesbaden und benötigte dringend Geld. Aus diesem Grund fragte sie nicht nur nach den Bargeldreserven zu Hause, sondern auch nach dem Kontostand oder Wertsachen wie zum Beispiel Gold. Der Angerufene verhielt sich vorbildlich. Er beantwortete keine der Fragen, beendete das Gespräch und rief im Nachgang die echte Sigrid an. Diese konnte natürlich bestätigen, daß sie nicht angerufen hatte. Nun wurde der Sohn des Angerufenen kontaktiert und gemeinsam rief man die Polizei.

Einbrecher in Arztpraxis

Biebrich, Hagenauer Straße, zwischen Dienstag, 12.06.2018, 19:20 Uhr und Mittwoch, 13.06.2018, 07:30 Uhr - (vh) Das Ziel von Einbrechern war in der Nacht zum Mittwoch eine in der Hagenauer Straße in Biebrich gelegene Tierarztpraxis. Wie die Mitarbeiter der betroffenen Praxis am Mittwochmorgen zu Arbeitsbeginn feststellen mussten, hatten Unbekannte in den zurückliegenden Stunden die Eingangstür der Praxis gewaltsam geöffnet und innerhalb der Praxisräume mehrere Verkabelungen durchtrennt. Anschließend wurden die Räumlichkeiten durchsucht, wobei den Tätern Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro und eine Bankkarte in die Hände fielen. Darüber hinaus kam es auch zur Entwendung einer Überwachungskamera. Der durch die Täter zusätzlich verursachte Sachschaden wird auf circa 500 Euro geschätzt.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Auf einer Stromleitung sitzen 20 Vögel. Ein Mann erschießt drei mit seinem Schrotgewehr. Wie viele Vögel befinden sich noch auf der Stromleitung?

- Keiner! Der Knall hat die anderen wegfliegen laßen.

Banner

Neueste Nachrichten