Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 17.06.2018
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 17.06.2018

Flott durch die Fußgängerzone - Führerschein weg

Mainz, Altstadt, - Am Sonntag, 17.6., gegen 04.20 Uhr, kommt einer Polizeistreife in der Fußgängerzone sehr flott ein Pkw entgegen. Bei der folgenden Verkehrskontrolle riecht der 32-jährige Fahrer nicht nur stark nach Alkohol, sondern ist offensichtlich deutlich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergibt 1,67 Promille, eine Blutprobe wird entnommen und der Führerschein wird sichergestellt.

In die Kasse gegriffen...

Mainz, Schillerplatz, - Am Sonntag, 17.6., gegen 02.20 Uhr, versucht ein 32-Jähriger an der Garderobe eines Clubs in der Nähe des Schillerplatzes sich aus der Kasse hinter dem Tresen zu bedienen. Er wird vom Sicherheitsdienst beobachtet und angesprochen, greift diesen an und kann nach einer kurzen Rangelei flüchten. Kurz darauf erscheint der 32-Jährige bei einer nahegelegenen Polizeidienststelle und erstattet Anzeige gegen die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, er sei unvermittelt und grundlos geschlagen worden. Den Vorwurf, versucht zu haben in die Kasse zu greifen, bestreitet er.

Unfall mit verletzter Radfahrerin - Verursacherin flüchtig

Gonsenheim, Raiffeisenstraße, Samstag, 15.06.2018, 10:45 Uhr - Eine 72-jährige Gonsenheimerin befährt mit ihrem Fahrrad die Raiffeisenstraße in Richtung "Am Leichborn". An einer Engstelle auf Grund geparkter Fahrzeuge kommt ihr ein silbernes Mercedes Cabrio älteren Baujahrs entgegen. Die Fahrerin des Mercedes missachtet den Vorrang der Radfahrerin. Diese muss ausweichen, kommt ins Schlingern und stürzt gegen eine Hauswand. Hierbei zieht sie sich Schürfwunden im Gesicht und am Arm zu. Die Mercedesfahrerin setzt ihre Fahrt in Richtung Grabenstraße fort. Durch einen unbeteiligten Zeugen kann die Fahrerin als etwa 45 Jahre mit dunkelblonden Haaren beschrieben werden. Die Polizeiinspektion Mainz 2 (Telefon 06131 / 654210) bittet um Hinweise.

Postzusteller angegriffen

Mainz, Fritz-Kohl-Straße, - Am Samstag, 15.06.2018, 12.20 Uhr, entwickelt sich ein Streit zwischen einem Postzusteller und einem Anwohner in der Fritz-Kohl-Straße zu einer handfesten Auseinandersetzung. Der Anwohner hat sich zunächst über das Sturmklingeln des Postzustellers geärgert, dieser wollte eine persönliche Zustellung durchführen. Er verfolgt den Briefträger und wartet vor dem nächsten Mehrfamilienhaus. Als der Zusteller das Haus verlässt, kommt es zum Streit in dem zunächst gegenseitige Beleidigungen und Bedrohungen ausgetauscht werden. Danach kommt es zu Handgreiflichkeiten, die für beide Beteiligten mit leichten Verletzungen enden. Die Polizeiinspektion Mainz 2 hat die Ermittlungen zum genauen Ablauf aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter 06131 / 654210 zu melden.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)