Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Nach Angriff auf 15-Jährige - Tatverdächtiger ermittelt - Es ist ein einschlägig polizeibekannter Wohnsitzloser
E-Mail PDF

Nach Angriff auf 15-Jährige - Tatverdächtiger ermittelt - Es ist ein einschlägig polizeibekannter Wohnsitzloser

Erbenheim, Bushaltestelle "Im Hahn", Nacht zum 28.07.2018

Der Aufmerksamkeit eines Zeugen ist es zu verdanken, daß nach einem Angriff auf ein 15-jähriges Mädchen mittlerweile ein dringend Tatverdächtiger ermittelt werden konnte.

Wie berichtet wurde die Jugendliche in der Nacht zum Samstag von einem Kerl an der Bushaltestelle "Im Hahn" an der Bundesstraße 455 brutal geschlagen und getreten.

Der Angriff auf die Geschädigte war so heftig, daß sie in einem Krankenhaus behandelt werden mußte. Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung wurde am Tage nach der Tat der Zeuge in einem Linienbus auf den Typen aufmerksam, auf den die Personenbeschreibung zutraf.

Er verständige die Polizei, die auf der Grundlage der mitgeteilten Informationen eine Bildrecherche durchführte. Dabei wurden die Ermittler der Wiesbadener Polizei auf den Tatverdächtigen aufmerksam, der mittlerweile von der Geschädigten identifiziert wurde.

Es handelt sich um einen 45-jährigen Wohnsitzlosen, der bereits hinreichend polizeibekannt ist. Gegen ihn wird nun wegen der gefährlichen Körperverletzung ermittelt...

 

...aus dem Polizeibericht vom 30.07.18:

Mädchen (15) geschlagen und getreten

Erbenheim, Bushaltestelle "Im Hahn", Bundesstraße 455, Bereich Erbenheim - (ho) Eine 15-jährige Jugendliche ist in der Nacht zum Samstag von einem Unbekannten an der Bushaltestelle "Im Hahn" an der Bundesstraße 455 geschlagen und getreten worden. Aus bisher unbekannten Gründen griff der Täter das Mädchen an und schlug ihren Kopf gegen das Glas der Bushaltestelle. Als die Geschädigte zu Boden stürzte trat der Täter noch auf sie ein. Die 15-Jährige schrie bei der Attacke laut um Hilfe, worauf der Schläger schließlich von ihr abließ und in Richtung einer Unterführung flüchtete. Die Geschädigte wurde bei dem Angriff verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Den Täter beschrieb sie als ca. 35 bis 50 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß, kräftig mit dunkler Hautfarbe, ungepflegten Zähnen, einem Dreitagebart und schwarzen, kurzen Haaren. Er hätte ein afrikanisches Erscheinungsbild und sei mit einer khakifarbenen Shorts, einem dreckigen, weißen Oberteil, einer Bauchtasche mit Camouflagemuster und Sandalen bekleidet gewesen. Hinweise zur Identität des Schlägers oder zum Ablauf der Tat nimmt das 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 entgegen.

 
Regionale Werbung
Banner