Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 07.08.2018
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 07.08.2018

Herrenloser Koffer sorgt für Polizeieinsatz

Wiesbaden, Homburger Straße, Georg-Marshall-Straße, 07.08.2018, 07:20 Uhr - (He) Ein herrenloser Koffer sorgte heute Morgen in der Homburger Straße für einen größeren Polizeieinsatz und vorübergehende Sperrungen umliegender Straßen. Im Laufe des Einsatzes stellte sich jedoch heraus, dass von dem Koffer keine Gefahr ausging; er war leer. Um 07:20 Uhr wurde der Koffer  an der Einmündung Georg-Marshall-Straße aufgefunden und daraufhin die Polizei informiert. Der umliegende Bereich wurde gesperrt und ein angrenzendes Bürogebäude geräumt. Der Verkehr, inklusive des öffentlichen Nahverkehrs, wurde umgeleitet. Eine Untersuchung durch Experten ergab, dass der Koffer leer war. Um 08:50 Uhr konnten sämtliche Sperrungen wieder aufgehoben werden.

Enkeltrickbetrüger rufen an

Wiesbaden und Stadtteile, 06.08.2018 - (He)  In gleich mehreren Fällen versuchten gestern Trickbetrüger Senioren hinters Licht zu führen. Wie immer hatte man es auf Bargeld und Schmuck abgesehen. Circa zehn Fälle wurden der Polizei gemeldet. Bis dato wurde kein Fall bekannt, bei dem die Täter Erfolg gehabt hätten. Immer wieder ist es die gleiche Story: "ich bin gerade in finanziellen Schwierigkeiten" oder "ich brauche kurzfristig Bargeld für den Kauf einer Eigentumswohnung" oder "ich sitze beim Notar und mit einer Überweisung ist etwas schiefgelaufen". Zum Glück waren die älteren Herrschaften in den bekanntgewordenen Fällen sehr aufmerksam oder hatten gar keinen Enkel. Diese Gespräche waren natürlich sehr schnell wieder beendet. In allen Fällen gilt: Gespräch sofort beenden und den richtigen Enkel oder Bekannten zurückrufen. Aber auf keinen Fall mit einer Nummer, welche ihnen am Telefon vielleicht genannt wird, sondern mit der ihnen  bekannten Nummer!
Auch wenn der "Enkel" die Geschichte auftischt, dass er gerade bei einem Notar in einer fremden Stadt sitzt oder sein Handyakku leer ist. Bitte rufen Sie ausschließlich die Ihnen bekannte Nummer an und natürlich auch den Polizeinotruf 110! Nur so können Sie sich vor den Maschen der Betrüger schützen.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Fahrradfahrerin

Mainz, Flachsmarktstraße, Montag, 06.08.2018, 18:04 Uhr - Am Montagabend ist es zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Fahrradfahrerin gekommen. Die 36-jährige Radfahrerin befährt die Flachsmarktstraße aus Richtung Schusterstraße kommend in Richtung Große Bleiche. Ein 24-Jähriger parkt sein Auto in der Flachsmarktstraße am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Große Bleiche. Er öffnet zum Aussteigen die Fahrertür und übersieht dabei die Fahrradfahrerin, so dass es zum Zusammenstoß kommt. Die Fahrradfahrerin wird leichtverletzt in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entsteht ein Sachschaden.

Paar fühlt sich beobachtet und begeht Körperverletzung und Diebstahl

Hechtsheim, Heinz-Lemb-Weg, 06.08.2018, 23:30 Uhr - Am späten Montagabend ist es im Heinz-Lemb-Weg zu einer Körperverletzung und einem Diebstahl gekommen, nachdem ein 51-Jähriger zufällig Zeuge eines Geschlechtsverkehrs wurde. Der 51-Jährige kehrt nach einem Spaziergang zu seinem Auto auf dem unbeleuchteten Parkplatz eines Sportplatzes zurück. Dort sieht er zufällig, dass ein Pärchen Geschlechtsverkehr im Auto hat. Als er sich entfernt, kommt der Mann unbekleidet aus dem Auto und attackiert den Zeugen mit Schlägen und Tritten. Daraufhin stürzt dieser, verliert dabei seinen Autoschlüssel und flüchtet sich ins Feld. Der Angreifer fährt zunächst mit seinem Auto davon, sodass der Geschädigte zu seinem Auto zurückkehren kann. Doch der Angreifer kommt zurück, sodass er sich erneut ins Feld flüchtet. Er hört, dass der unbekannte Täter sein Auto durchsucht und dann wieder weg fährt. Aus dem Auto des Geschädigten wurde die Geldbörse entwendet. Der Geschädigte trägt oberflächliche Verletzungen im Gesichtsbereich davon. Beim Fahrzeug des Beschuldigten handelt es sich um einen dunklen Van, vermutlich Ford C-Max mit einem Münchener Kennzeichen. Der Täter ist von schlanker Statur und dunklem Teint...

 
Regionale Werbung
Banner