Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kastel: Gegen Taschenspielertricks bei Ostfeld-Flächen
E-Mail PDF

Kastel: Gegen Taschenspielertricks bei Ostfeld-Flächen

Brutto gleich Netto

„Joachim Mengden, vom WI-Oberbürgermeister eingesetzter Projektleiter Ostfeld/Kalkofen, hat am Dienstag, den 7. August 2018 auf Einladung des Ortsbeirats Kastel dort den aktuellen Projektstand präsentiert.

Hierbei ist es zu widersprüchlichen Aussagen über die Größe der projektierten Bauflächen gekommen, berichtet Ronny Maritzen, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN Rathausfraktion. Die realen Bauflächen für ein Wohngebiet sollen nun 35 Hektar übersteigen, weil damit laut Herrn Mengden nur eine Netto-Fläche gemeint sei (ohne Infrastruktur), damit verläßt er den vereinbarten Flächenrahmen.

Ziel des Projektes ist es, einen ausgewogenen Mix von Wohnen, Arbeiten, Natur- und Biotopstruktur herzustellen und die Zielgröße für das Wohngebiet sind 30 bis 35 Hektar.

Von einer Unterscheidung zwischen Netto- und Bruttofläche, so Maritzen, ist in diesem Projekt bisher an keiner Stelle die Rede gewesen.

„Wir GRÜNE stehen für einen sparsamen Umgang mit wertvollen Freiflächen. Es ist nicht akzeptabel, wenn durch Taschenspielertricks versucht wird, die vereinbarten Größenordnungen für die Bauflächen zu erweitern“, meint die Fraktionsvorsitzende Christiane Hinninger.

 
Regionale Werbung
Banner