Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 13.08.2018
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 13.08.2018

Raub im Hinterhof

Wiesbaden, Wellritzstraße, 11.08.2018, 16:10 Uhr - (He) Am vergangenen Samstag wurden in der Wellritzstraße am helllichten Tag zwei 17-Jährige ausgeraubt und einer zuvor geschlagen. Die Täter waren den Geschädigten bekannt, sodass die Personalien der Räuber feststehen. Eigenen Angaben zufolge wurden die zwei Opfer um kurz nach 16:00 Uhr in einen Hinterhof gelockt. Dort seien sie dann unter Androhung von Gewalt aufgefordert worden, ihre Wertsachen herauszugeben. Nachdem sie dies zunächst verweigerten, wurde durch Schläge der Aufforderung Nachdruck verliehen. Daraufhin nahmen sich die Angreifer Bargeld, eine Handtasche, eine Jacke und weitere persönliche Dokumente. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 500 Euro. Nachdem nun noch Drohungen ausgesprochen worden waren, flüchteten die Täter. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Tatverdächtige nach Flucht festgenommen

Wiesbaden, Alfons-Paquet-Straße, 12.08.2018, 02:30 Uhr - (He) Nach einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Personen konnte die Wiesbadener Polizei zwei mutmaßliche Täter auf der Flucht festnehmen. Ein 24-Jähriger leistete dabei nach Angaben der eingesetzten Beamten Widerstand und musste unter der Anwendung von Zwang festgenommen werden. Gegen 02:30 Uhr wurde einer Streife gemeldet, dass soeben in der Alfons-Paquet-Straße zwei Männer einen anderen Mann geschlagen und getreten hätten. Abschließend wären sie vom Tatort geflüchtet. Während der Sachverhaltsaufnahme vor Ort machte ein Zeuge die Polizeibeamten darauf aufmerksam, dass sich die mutmaßlichen Täter noch in der Nähe aufhalten würden. Als die Männer nun bemerkten, dass sich Polizei näherte, rannten sie in Richtung Langgasse, Coulinstraße davon. Am Römertor auf der Coulinstraße wurden die Flüchtigen nun gestellt. Hierbei kam es zu einer kurzen Auseinandersetzung zwischen dem 24-Jährigen und einem Beamten. In der Folge wurden der 24-Jährige und dessen 23-jähriger Bruder festgenommen. Da es Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum gab, wurde bei beiden Brüdern eine Blutentnahme durchgeführt. Anschließend konnten die Geschwister die Dienststelle wieder verlassen. Der 24-jährige mutmaßliche Täter wurde bei der Festnahme und der 20-jährige Geschädigte durch die Schläge und Tritte während des Angriffs verletzt.

Betrüger überlisten Seniorin

Wiesbaden, Graf-von-Galen-Straße, 09.08.2018, 20:30 Uhr - 10.08.2018, circa 02:00 Uhr - (He) Erneut waren sogenannte "falsche Polizeibeamte" in Wiesbaden mit ihrer Masche "erfolgreich" und erbeuteten bei einer 85-jährigen Dame mehrere 10.000 Euro. Abgespielt hat sich die Tat am späten Abend des vergangenen Donnerstages, bzw. in der Nacht zum darauffolgenden Freitag. Wieder wurde lang und breit erzählt, dass die Polizei ausländischen Einbrecherbanden auf die Schliche gekommen sei und man nun die Seniorin vor einem finanziellen Schaden schützen wolle. Aus diesem Grund sollten präventiv Bargeld und sonstige Wertgegenstände sichergestellt werden. Ein Kennwort wurde vereinbart und in der Nacht erschien dann ein Abholer. Bekannt wurde die Tat dann durch einen Anruf der Geschädigten bei dem Notruf der echten Polizei am darauffolgenden Morgen. Eine Unterredung mit dem Abholer habe nicht stattgefunden. Er sei 35-40 Jahre alt und "vermutlich Deutscher". Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Exhibitionist

Biebrich, Rudolf-Dyckerhoff-Straße, Samstag, 11.08.2018, 22.45 Uhr - (ws) Ein unbekannter Mann entblößte sich am vergangen Samstagabend in der Rudolf-Dyckerhoff-Straße in Biebrich. Eine 17-jährige Wiesbadenerin wurde Opfer eines Exhibitionisten, der plötzlich hinter ihr auftauchte. Als die Frau sich umdrehte, sah sie, dass der Mann sich ihr in schamverletzender Weise zeigte. Die Frau flüchte, der Mann konnte unerkannt entkommen. Der Täter soll ca. 40 Jahre alt und ca. 180 cm groß sein. Er habe ein gepflegtes, südländisches Erscheinungsbild und eine athletische Figur gehabt. Neben dunkelbraunen, kurzen Haaren soll er einen Bart sowie ein T-Shirt und weiße, kurze Hosen getragen haben. Mögliche Zeugen bzw. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345-0 in Verbindung zu setzen.

Erst Aktentasche, dann PKW gestohlen

Lerchenberg, Hindemithstraße, Am Samstag, 11.08.2018, vergisst nach eigenen Angaben gegen 05:30 Uhr ein 36-Jähriger in der Hindemithstraße, an der dortigen Straßenbahnhaltestelle, seine Aktentasche. Als er das Fehlen feststellt und zur Haltstelle zurückkehrt, ist die Tasche an der Haltestelle nicht mehr aufzufinden. In der dunklen Aktentasche befinden sich neben ein paar Unterlagen auch der Haus- und PKW-Schlüssel des 36-Jährigen. Im Verlauf des Vormittags stellt ein Nachbar des Geschädigten dann das Fehlen des PKWs des 36-Jährigen fest. Das Fahrzeug, ein VW Polo, wird vermutlich mit dem originalen Fahrzeugschlüssel geführt. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Die Fahndung nach dem VW Polo läuft.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Zwei Bauern unterhalten sich: "Sag mal Willi, raucht dein Pferd?" Der antwortet: "Natürlich nich!" Sagt der erste Bauer: "Oh, dann brennt wohl dein Stall!"

Banner