Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 21.08.2018
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 21.08.2018

Auto gesaugt - Bargeld verschwunden

Wiesbaden, Stegerwaldstraße, Montag, 20.08.2018, 10:30 Uhr bis 10:45 Uhr - (jn) Am Montagvormittag wurde eine Frau im Wiesbadener Stadtteil Dotzheim Opfer von ein oder mehreren Dieben, während sie in der Stegerwaldstraße mit dem Reinigen ihres Wagens beschäftigt war. Gegen 10:30 Uhr hatte sie ihre Handtasche neben den Pkw gelegt und sich der Reinigung des Innenraumes gewidmet. Etwa 15 Minuten später musste sie feststellen, dass Gauner mehrere Hundert Euro Bargeld aus ihrer Handtasche entwendet hatten. Die Ermittlungsgruppe des 3. Polizeireviers in Wiesbaden ermittelt in der Sache und erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0611 / 345 2340.

Ladendieb leistet Widerstand

Wiesbaden, Friedrichstraße, 20.08.2018, 13:00 Uhr - (He) Ein Ladendieb, welcher gestern Mittag vom Sicherheitspersonal eines Bekleidungsgeschäfts erwischt wurde, versuchte sich durch heftige Gegenwehr seiner Festnahme zu entziehen. Dem Ladendetektiv und einem  weitere Zeugen gelang es jedoch, den 18-Jährigen jungen Mann aus Rheinland-Pfalz bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Dem Detektiv war der spätere Festgenommene schon, von einem wenige Tage zuvor begangenen Diebstahl, bekannt. Aus diesem Grund behielt er ihn und einen Begleiter im Auge und tatsächlich wurden wieder Kleidungsstücke im Wert von 260 Euro in einem präparierten Rucksack verstaut. Auf die Ansprache des Detektivs hin flüchteten dann beide Täter. Der 18-Jährige konnte festgehalten werden; bezüglich der Identität des entkommenen Mittäters liegen Hinweise vor. Bei einer Durchsuchung des Festgenommenen wurden ein mitgeführtes Taschenmesser und ein Pfefferspray aufgefunden.

Mißbrauch der Notrufnummer

Mainz, Schottstr., Montag, 20.08.2018, 07:00 Uhr bis 08:10 Uhr - Am Montagmorgen hat ein 50-Jähriger über eine Stunde lang mehrfach den Notruf der Polizei über ein Münztelefon in der Schottstraße gewählt. Als die Polizisten vor Ort antreffen, packt er schnell seine Sachen zusammen und will weggehen. Die Polizeibeamten führen ein aufklärendes Gespräch mit ihm und erteilen ihm einen Platzverweis für den Bahnhof und die Schottstraße.

Körperverletzung eines 13-Jährigen

Mombach, Hauptstraße, Montag, 20.08.2018, 21:05 Uhr - Ein 13-Jähriger fährt im Bus nach Mombach, steigt bei der Ortsverwaltung aus und läuft durch die Unterführung der Eisenbahnschienen. Ein Mann folgt ihm und fragt ihn, warum er ihn im Bus "so dumm angeschaut" habe. Dann schlägt er ihm unvermittelt einmal mit der geballten Faust in den Unterleib. Der 13-Jährige muss vom Rettungsdienst behandelt werden. Der Beschuldigte flüchtet in Richtung Hauptstraße und kann nicht mehr angetroffen werden.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Wie nennt man einen Mann, der Geld aus dem Fenster wirft?
 – Einen Scheinwerfer!

Banner