Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 04.09.18
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 04.09.18

Geldbeuteldiebstahl in S-Bahn

Mainz, Am Samstag, 01.09.2018, wird gegen 19:30 Uhr einem 42-jährigen Wiesbadener in der S-Bahn der Linie 68 in Fahrtrichtung Kastel die Geldbörse aus der Innentasche seiner Jacke entwendet. Die bisher unbekannten Täter gehen derart geschickt vor, dass der Geschädigte den Diebstahl erst zu Hause bemerkt. In der Geldbörse befanden sich insbesondere der Personalausweis sowie die Bankkarten des Geschädigten.

Körperliche Auseinandersetzung 

Mainz, Kaiser-Wilhelm-Ring, Am gestrigen Montag, 03.09.2018, kommt es gegen 19:15 Uhr im Bereich des Kaiser-Wilhelm-Rings zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nach Angaben zweier Geschädigter, einem Mann und einer Frau, werden diese von zwei männlichen Tätern angegriffen, mit einem Messer bedroht und geschlagen. Die Geschädigte erleidet dabei diverse Kopfverletzungen und muss schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die beiden Täter flüchten zunächst zu Fuß in unbekannte Richtung und "stellen" sich im Laufe der Nacht bei der Polizei. Dort erzählen die beiden Männer eine ganz andere Geschichte. Hiernach wären sie von der Gegenseite bedroht und beraubt worden. Unter anderem würde eine Armbanduhr fehlen. Das ganze spielt sich in der Nähe eines Baucontainers im Kaiser-Wilhelm-Ring ab.

Trickdiebstahl zum Nachteil einer 94-Jährigen

Mainz, Scheffelstraße, Am gestrigen Montag, 03.09.2018, kommt es gegen 12:15 Uhr in der Scheffelstraße zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer 94-Jährigen. Ein als Monteur verkleideter , bisher unbekannter Mann, verschafft sich unter Angaben falscher Tatsachen Zutritt zur Wohnung. Angeblich müssten die Wasserleitungen und die Heizkörper kontrolliert werden. Als die Geschädigte kurz abgelenkt ist, entwendet der unbekannte Täter die Handtasche der Rentnerin, die diese zuvor noch unter ihrer Bettdecke "versteckt" hat. Im Geldbeutel befindet sich ein niederer vierstelliger Betrag an Bargeld sowie diverse Karten. In der Wohnung befindet sich auch der 73-jährige Sohn der Geschädigten. Dieser bemerkt leider ebenfalls vom Diebstahl nichts.

Ohne Fahrerlaubnis, dafür aber betrunken und mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs

Schierstein, Möwenstraße, Montag 03.09.2018 15:25 Uhr - (Mic) Ein 35-jähriger Mann steht aufgrund seines Verhaltens
gestern Nachmittag mächtig Ärger ins Haus, da er verdächtig ist reihenweise gegen Gesetze verstoßen zu haben. Gegen 15.25 Uhr kontrollierte die Wiesbadener Polizei gestern Mittag nach Zeugenhinweisen einen 35-jährigen Mann in der Möwenstraße in  einem PKW. Der 35-Jährige hatte mutmaßlich gestohlene  Kennzeichen an seinem nicht zugelassenen PKW montiert, den er darüber hinaus auch noch unter Alkoholeinfluss fuhr. Ermittlungen ergaben weiterhin, dass der Beschuldigte nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Auf die Spur des Mannes kamen die Beamten, nach dem Zeugenhinweis, dass soeben ein vermutlich alkoholisierter Fahrzeugführer in seine Einfahrt gefahren sei. Er habe beobachtet, wie der Mann ausgestiegen sei und sich dann aber auf die hintere Sitzbank seines Wagens legte. Der Zeuge nannte der Polizei außerdem noch die Kennzeichen, die auf dem roten Fiat  montiert waren. Eine erste Überprüfung ergab, dass die angegeben Kennzeichen zur Fahndung ausgeschrieben waren. Die Kennzeichen wurden in Wiesbaden zwischen den 31.08.18 und 03.09.18 gestohlen. Umgehend wurden zwei Streifen des 5. Polizeireviers in die Möwenstraße geschickt. Der PKW wurde durch die Beamten aufgefunden, der Fahrzeugführer schlief fest und lag tatsächlich auf  der Rückbank. Die gestohlenen Kennzeichen waren wie beschrieben an dem roten Fiat montiert. Der 35-Jährige wurde durch die Beamten geweckt, wonach sich auch sein Tiefschlaf erklärte, denn er stand erheblich unter dem Einfluss von Alkohol und weiterer berauschender Mittel. Einen Führerschein oder Ausweispapiere konnte er den Beamten nicht aushändigen. Daher wurde er  für weitere Maßnahmen zum 5. Polizeirevier in Wiesbaden gebracht. Da die Eigentumsverhältnisse des Fiat zu diesem Zeitpunkt  nicht gesichert waren,  wurden der PKW und die gestohlenen Kennzeichen durch die Beamten sichergestellt. Auf dem Revier wurde bei dem 35-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt. Einen Führerschein konnte der Beschuldigte nicht vorlegen, da ihm dieser schon vor Jahren entzogen worden war. Nachdem ein umfangreiches Strafverfahren gegen den 35-Jährigen eingeleitet wurde, konnte er das Polizeirevier wieder verlassen.

Arabisch sprechender Kerl beleidigt und belästigt Frau sexuell

Wiesbaden Wilhelmstrasse, Montag 03.09.2018, 06.50 Uhr - (Mic) Eine 30-jährige Wiesbadenerin wurde gestern Morgen durch einen Mann in ehrverletzender Weise beleidigt und durch eine ungebührliche Berührung sexuell belästigt. Die Geschädigte lief gestern Morgen um 06.50 Uhr zu Fuß durch die Wilhelmstrasse, wo ihr ein unbekannter, etwa 35-jähriger Mann entgegenkam. Aus bisher nicht abschließend geklärten Gründen beleidigte er sie mit üblen Beschimpfungen. Im Anschluss griff ihr der Mann unvermittelt an das Gesäß und entfernt sich. Die männliche Person kann wie folgt beschrieben werden: Ca. 30 bis 35-jähriger vollbärtiger Mann, schlank, ca. 180 bis 185 cm groß. Er sprach deutsch und arabisch. Der Mann trug eine dunkle Jeans und ein hellblaues Jeanshemd sowie eine dunkle Kappe.

Schlafender Mann erst bestohlen dann geschlagen

Wiesbaden, Luisenplatz, Dienstag 04.09.2018, 05:00 Uhr - (Mic ) Heute Morgen wurde ein, auf einer Parkbank schlafender Mann, bestohlen und geschlagen. Ein wohnsitzloser 24-jähriger Mann legte sich auf einer Parkbank auf dem Luisenplatz zum Schlafen. Zwei ihm unbekannte Täter tasteten den Schlafenden ab. Sie fanden in der  Kleidung des Mannes seinen Geldbeutel und zogen ihn heraus. Dabei wurde der 24 jährige wach und bemerkte den Diebstahl. Die Täter schlugen sofort und unvermittelt auf den Mann ein und flüchteten in unbekannte Richtung. Eine Täterbeschreibung liegt nicht vor.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was is das Lieblingsspiel von Seeungeheuern?
-
Schiffe versenken...

Banner