Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 17.09.2018
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 17.09.2018

Einbruchsdiebstahl in Gartenlaube

Budenheim, Freitag, 14.09.2018, 19:00 Uhr bis Samstag, 15.09.2018, 11:30 Uhr - Zwischen Freitagabend und Samstagmittag ist es zu einem Einbruchsdiebstahl in einer Gartenlaube in Budenheim gekommen, bei der Solarzellen sowie Batterien der Photovoltaikanlage entwendet werden. Es entstand ein Schaden in Höhe eines vierstelligen Betrages. Bislang gibt es keine Täterhinweise. Die Ermittlungen dauern an.

Junge Leute überfallen

Wiesbaden, Wilhelmstraße, 15.09.2018, 20:20 Uhr - (ho) Am Samstagabend sind vier junge Leute in der Parkanlage "Warmer Damm" zum Opfer von mehreren unbekannten Tätern geworden. Die Geschädigten im Alter zwischen 15 und 18 Jahren wurden in der Grünanlage von sechs bis sieben Personen angehalten und aufgefordert, ihre Wertsachen herauszugeben. Die Vier weigerten sich und versuchten zu flüchten. Doch die Räuber nahmen die Verfolgung auf traten schließlich auf einen 16-Jährigen Jungen ein, der dabei verletzt wurde. Anschließend flüchteten die Täter. Drei Personen konnten bei der Anzeigenerstattung näher beschrieben werden. Einer sei ca. 15 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß, habe dunkle, zurückgegelte Haare und war mit einem grauen Pullover und einer schwarzen Jeans bekleidet gewesen. Einer seiner Komplizen sei etwa 14 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, habe eine dunklere Hautfarbe und sei mit einem roten Pullover und schwarzen Jeans bekleidet gewesen. Ein dritter Täter wurde als ca. 16 Jahre alt, ca. 1,90 Meter groß beschrieben, habe ebenfalls eine dunklere Hautfarbe und dunkle zurückgegelte Haare sowie ein olivefarbenes Hemd getragen. Den Aussagen der Geschädigten zufolge seien alle Drei Südländer, vermutlich Marokkaner gewesen. Hinweise zu der Tat nimmt das Wiesbadener Haus des Jungenrechts unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Bierflasche ins Gesicht geschlagen

Wiesbaden, Langgasse, 15.09.2018, gg. 03:20 Uhr - (ho) Ein 29-jähriger Mann ist am frühen Samstagmorgen zum Opfer eines brutalen Angriffes geworden und hat dabei erhebliche Gesichtsverletzungen erlitten, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Geschädigte war gegen 03.20 Uhr zu Fuß in der Langgasse unterwegs, als er von zwei männlichen Personen angesprochen wurde. Im Verlauf der Unterhaltung kamen die beiden Männer immer näher an den Geschädigten heran und versuchten ihm schließlich seine Geldbörse aus der Hose zu ziehen. Als der 29-Jährige dies bemerkte, stellte er die Männer zur Rede. Einer der Beiden fackelte daraufhin nicht lange und schlug dem Geschädigten seine Bierflasche ins Gesicht, die dabei zu Bruch ging. Nach dem Angriff flüchteten die Täter. Sie wurden beide als ca. 20 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß und schlank beschrieben. Der Schläger trug eine hellgraue Hose und sein Komplize eine dunkle Jacke. Beide sollen ein südländisches Aussehen gehabt haben. Das Haus des Jungendrechts ermittelt in dem Verfahren und nimmt Hinweise zum Tatablauf und personenbezogene Angaben unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Auf einer Stromleitung sitzen 20 Vögel. Ein Mann erschießt drei mit seinem Schrotgewehr. Wie viele Vögel befinden sich noch auf der Stromleitung?

- Keiner! Der Knall hat die anderen wegfliegen laßen.

Banner

Neueste Nachrichten