Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 16.10.2018
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 16.10.2018

Geldbeuteldiebstahl zum Nachteil einer Seniorin (87)

Mainz, Große Bleiche, Im Bereich der Großen Bleiche wird am Dienstag, 04.10.2018, zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr, einer 87-jährigen der Geldbeutel entwendet. Der oder die unbekannten Täter entwenden das Portemonnaie während zwei Einkäufen aus der mit Reisverschluss gesicherten und eng am Körper getragenen Handtasche der Geschädigten. Im Geldbeutel befinden sich Bargeld, EC-Karten sowie der Bundespersonalausweis. Wenige Tage später wird die Geschädigte durch eine Mitarbeiterin der Stadt Mainz kontaktiert, die ihr sagt, dass ihr auffälliger roter Geldbeutel gefunden worden sei. Die Wertsachen fehlen. Die 87-Jährige hat bereits die Sperrung der Karten veranlasst.

Bargeld und Wertsachen erbeutet

Wiesbaden, Weißenburgstraße, 15.10.2018 - (ho) Gestern Vormittag haben Unbekannte aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Weißenburgstraße Bargeld und hochwertige Gegenstände im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet. Die Täter hebelten die Wohnungstür auf und durchsuchten in sämtlichen Räumen Schränke und Schubladen. Mit dem aufgefundenen Bargeld und den Wertsachen flüchteten die Einbrecher schließlich aus der Wohnung. 

78-Jähriger Fußgänger schwer verletzt

Wiesbaden, Danziger Straße, 15.10.2018, gg. 12.30 Uhr - (ho) Ein 78-jähriger Mann ist gestern Mittag bei einem Verkehrsunfall auf der Danziger Straße schwer verletzt worden. Der Mann wollte offenbar die Fahrbahn überqueren und wurde dabei vom Pkw eines Autofahrers erfasst, auf die Motorhaube katapultiert und anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Dabei erlitt der Mann so schwere Verletzungen, dass er stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Die Schuldfrage ist derzeit noch nicht abschließend geklärt und bedarf weiterer Ermittlungen. Daher werden mögliche Augenzeugen des Unfalles gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier, unter der Telefonnummer (0611) 345-2440, in Verbindung zu setzen.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was is das Lieblingsspiel von Seeungeheuern?
-
Schiffe versenken...

Banner