Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 25.10.2018
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 25.10.2018

Räuberischer Diebstahl in Lebensmittelgeschäft

Mainz, Am Bahnhof, Am Mittwoch, 24.10.2018, wird gegen 20:15 Uhr der Polizei ein aggressiver Ladendieb in einem Lebensmittelgeschäft in der Nähe des Bahnhofs gemeldet. Die Herausgabe der entwendeten Gegenstände an den Markt verweigert der Mann mit der Aussage, er hätte eine Waffe im Rucksack. Vor Ort können die eingesetzten Beamten den Beschuldigten, einen 21-Jährigen, unmittelbar vor dem Eingang des Marktes antreffen, kontrollieren und festnehmen. Der Mann verhält sich sofort aggressiv und lautstark gegenüber den Kollegen. Bei seiner Durchsuchung kann zwar keine Waffe, aber Diebesgut festgestellt werden. Der 21-Jährige hat eine Fleischwurst, eine Lasagne, ein Mousse, ein Päckchen Frischkäse und ein Getränk im Gesamtwert von 9,50 Euro aus dem Markt entwendet. In den nachfolgenden Ermittlungen wird festgestellt, dass es sich bei der Tat um einen räuberischen Diebstahl handelt. Der 21-Jährige hat vor dem Verlassen des Marktes mit Gewalt das entwendete Gut gegenüber einem Security-Mitarbeiter des Marktes verteidigt. Dem 21-Jährigen wird die Ingewahrsamnahme erklärt. Auf der Dienststelle droht er unter anderem den eingesetzten Beamten damit, dass er deren Familien und die Kinder der Kollegen töte werde. Er spuckt auf den Zelleboden und flutet diese durch Verstopfen der Toilettenspülung. Neben Beleidigung und Bedrohung wurde auch eine ergänzende Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt.

Zwei verletzte 12-Jährige Radfahrer

Mainz, Frauenlobstraße Ecke Rheinallee, Am gestrigen Mittwoch, 24.10.2018, steht gegen 08:00 Uhr laut Zeugenaussagen eine 51-jährige PKW-Fahrerin an der roten Ampel der Frauenlobstraße, Ecke Rheinallee. Zwei 12-jährige Radfahrer überqueren bei Grünlicht die Ampel. Kurz bevor diese die Fahrbahn überquert haben, schneidet die 51-Jährige die Kinder und fährt auf den Geh- und Radweg, um dort einzuparken. Beim Einparken touchiert die 51-Jährige die beiden Jungs, welche beide an den Beinen leicht verletzt werden. Laut Zeugenaussagen kurbelt die Dame ihre Scheibe herunter und verhält sich abfällig gegenüber den verletzten Kindern. Zudem verlässt sie die Örtlichkeit ohne die erforderlichen Angaben zu ihrer Person zu machen.

Falsche Microsoft-Mitarbeiterin kommt an den "Falschen"

Mainz, Mittwoch, 24.0.2018, 11:25 Uhr - Ein 77-jähriger Mainzer erhält einen Anruf einer angeblichen Microsoft-Mitarbeiterin, welche ihn offensichtlich in betrügerischer Absicht angerufen hatte. Nachdem der 77-Jährige durch die schon mehrfach veröffentlichten Zeitungsberichte in dieser Sache sensibilisiert war, brach er das Telefonat ab und legte auf. Ein Schaden konnte somit verhindert werden.

Durchsuchung einer Wohnung nimmt ungeahnten Verlauf

Mainz, Jakob-Dietrich-Straße, Mittwoch, 24.10.2018, 09:30 Uhr - Beamte der Kriminalpolizei Mainz wollten in der Jakob-Dietrich-Straße einen Durchsuchungsbeschluss gegen eine männliche Person vollstrecken. In der Wohnung fanden sie verschiedene Betäubungsmittel wie Marihuana und Kokain vor. Den Bewohner erwartet nun ein Ermittlungsverfahren. Allerdings befand sich auch ein 24jähriger "Kumpel" des 20-Jährigen in der Wohnung. Dieser hatte sich für den Besuch jedoch einen schlechten Zeitpunkt ausgesucht. Eine Überprüfung der Person ergab, dass er mit Haftbefehl gesucht wurde.
Er konnte den Heimweg nicht mehr antreten sondern wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Widerstand während Personenkontrolle

Biebrich, Breslauer Straße, 24.10.2018, 11:10 Uhr - (He) Gestern leistete ein 22-jähriger Wiesbadener während einer Personalienüberprüfung durch eine Streife Widerstand und setzte sich gegen die Beamten zur Wehr. Im Rahmen einer polizeilichen Fahndung nach einem Raubüberfall mit Waffe sollte der sich verdächtig verhaltende 22-Jährige überprüft werden. Nach Angaben der eingesetzten Beamten habe sich der Mann zunächst der Kontrolle entziehen wollen und sich, nachdem ihn die Streife festhalten konnte, versucht loszureißen. Nach einer kurzen Auseinandersetzung konnte der Mann vorübergehend festgenommen und kontrolliert werden. Ein Tatverdacht erhärtete sich nicht, bei der Durchsuchung des Mannes konnte jedoch ein Messer aufgefunden werden.

44-Jährige belästigt

Erbenheim, Berliner Straße, 24.10.2018, 20:20 Uhr - (He) Gestern Abend wurde eigenen Angaben zufolge eine 44-jährige Frau in Erbenheim von mehreren jungen Männern bedrängt. Demnach habe sie gegen 20:20 Uhr in der Berliner Straße einen Einkaufsmarkt verlassen und sei noch auf dem Parkplatz des Marktes von der Gruppe nach Wechselgeld gefragt worden. Währenddessen hätten einzelne Beteiligte anzügliche Bemerkungen gemacht und die alkoholisierte Frau unsittlich berührt. Einer der Beteiligten soll sich in schamverletzender Art und Weise gezeigt haben, bevor sie gemeinsam auf der Berliner Straße in unbekannte Richtung flüchteten.

Einbruch in Kiosk

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 23.10.2018, 23:00 Uhr - 24.10.2018, 07:00 Uhr - (He) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drangen unbekannte Täter in der Dotzheimer Straße in Wiesbaden in einen Kiosk ein und versachten ersten Schätzungen zufolge einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Zwischen 23:00 Uhr und 07:00 Uhr öffneten der oder die Täter zunächst gewaltsam ein Oberlicht und gelangte so in den Verkaufsraum. Hieraus wurden Zigaretten und Bargeld entwendet. Anschließend gelang dem Täter unerkannt die Flucht. An dem aufgebrochenen Oberlicht wurde ein erheblicher Sachschaden hinterlassen.

Einbrecher gestört

Bierstadt, Dorfanger, 24.10.2018, 20:35 Uhr - (He) Gestern Abend wurden Einbrecher in der Straße "Dorfanger" in Bierstadt durch eine Bewohnerin gestört, und flüchteten Hals über Kopf, scheinbar ohne Beute, vom Tatort. Die Bewohnerin des Einfamilienhauses kam um 20:35 Uhr nach Hause, als sie im Haus fremde Stimmen vernahm und einige durch die Täter geöffnete Schranktüren feststellte. Da die Einbrecher auch das Zurückkommen der Hausbewohnerin bemerkten, flüchteten sie vom ersten Stock über einen Balkon in den Garten in unbekannte Richtung. Die Einbrecher hatten eine Terrassentür aufgehebelt und waren so in das Haus gelangt.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was is das Lieblingsspiel von Seeungeheuern?
-
Schiffe versenken...

Banner