Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 31.10.2018
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 31.10.2018

Smartphone vom Fahrrad aus gestohlen

Mainz, Albert-Schweitzer-Straße, Dienstag, 30.10.2018, 12:00 Uhr - Am Dienstagmittag ist es zu einem Smartphone-Diebstahl in der Albert-Schweitzer-Straße gekommen. Der 28-Jährige befindet sich an der Haltestelle "Universität I" und ist mit seinem Smartphone beschäftigt, das er in der Hand hält. In diesem Moment fährt ein Fahrradfahrer an ihm vorbei, reißt ihm während des Fahrens das Handy aus der Hand und fährt weiter. Der unbekannte Täter flüchtet über die Brücke, die über die Saarstraße führt. Es liegt keine Personenbeschreibung vor.

Diebstahl einer Handtasche

Mainz, Römerpassage, Dienstag, 30.10.2018, 15:50 Uhr - Am Dienstagnachmittag ist es in der Römerpassage zu einem Handtaschendiebstahl gekommen. Die Handtasche einer 35-Jährigen hängt an ihrem Kinderwagen. Als sie sich kurz vom Kinderwagen abwendet, wird die Handtasche von einem unbekannten Täter geklaut.

Halloween-Geister ?

Bretzenheim, Dienstag, 30.10.2018, 20:07 Uhr - In einem Wohngebiet Nähe der Immenhof-Siedlung  hat eine 64-jährige Bewohnerin Schläge im ersten Stock vernommen. Bei der Nachschau muss sie feststellen, dass ein Fenster offen steht und ein Glas zerbrochen ist. Ebenso liegt die Zeitung auf dem Boden. Sie vermutet deshalb einen Einbruch. Dafür können jedoch durch die verständigte Polizei keine Hinweise wie Hebel- oder Aufbruchspuren festgestellt werden. Offensichtlich ist das Fenster nicht richtig verschlossen worden und durch einen starken Windstoß aufgegangen. Hier nimmt der Einsatz ein positives Ende und hinterlässt wahrscheinlich die Bewohnerin mit dem Gefühl, schon einen Tag zuvor mit "Halloween-Geistern" Bekanntschaft gemacht zu haben.
 
PKW kracht in Fahrradständer, Mietstation und Baum

Mainz, Große Bleiche, Dienstag, 30. Oktober 2018, 23:59 Uhr - Die Kontrolle über sein Auto, hat ein 37-jähriger kurz vor Mitternacht in der Großen Bleiche verloren und großen Sachschaden verursacht. Der Wiesbadener ist mit seinem Ford Mustang in Richtung Rhein gefahren. Aus bislang noch ungeklärten Gründen verliert er jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug, gerät ins Schleudern. Dabei überfährt er einen Gehweg, beschädigt zwei Mietfahrräder der Mainzer Mobilität, einen Baum und prallt am Ende gegen einen normalen Fahrradständer. Das Auto wird dabei erheblich beschädigt, ist nicht mehr fahrbereit und wird abgeschleppt. Mitarbeiter der Mainzer Mobilität kümmern sich um die beschädigten Fahrräder. Die weiteren Schäden werden der Stadt mainz durch die Polizei schriftlich mitgeteilt. Ein Rennen, oder Alkohol beim Fahrer als Unfallursache wird durch die Polizisten ausgeschlossen. Er entrichtet noch an der Unfallstelle ein Verwarnungsgeld. Die Höhe des Gesamtschadens steht zurzeit noch nicht fest.

Vandalismusschäden in der Wandelhalle in der Herbert-Anlage

Wiesbaden, Herbert-Anlage, Nach vereinzelten Vandalismus-Schäden in den vergangenen Jahren ist in diesem Jahr ein starker Anstieg der Beschädigungen zu verzeichnen. Dabei geht es um Schmierereien an den Wandflächen und dem Zerschlagen von Glasflächen. Dabei entstand allein im Jahr 2018 ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Das zuständige Grünflächenamt zeigt solche Fälle von Sachbeschädigung grundsätzlich an. Die Stadtpolizei der Landeshauptstadt Wiesbaden bestreift den Bereich der Herbert- und Reisinger-Anlage regelmäßig. Bedauerlich für die Nutzer der Grünanlage ist der desolate äußere Zustand der Wandelhalle. Das Grünflächenamt ist bemüht zeitnah eine Reparatur oder Instandsetzung zu organisieren – ist dabei aber auf kurzfristig verfügbare Dienstleister angewiesen.

Einbrecher flüchten ohne Beute

Wiesbaden, Geschwister-Scholl-Straße, 31.10.2018, gg. 00.15 Uhr - (ho) Nach einem Einbruch in die Geschwister-Scholl-Schule sind die Täter offenbar ohne Beute geflüchtet. Die Einbrecher verschafften sich Zugang zum Schulgelände und versuchten, mehrere Fenster des Gebäudes aufzubrechen. Durch ein Fenster gelang es den Tätern schließlich, sich Zugang zu verschafften. Sie wurden jedoch mutmaßlich durch die Alarmanlage an der weiteren Ausführung der Tat gehindert und flüchteten ohne Beute. Hinweisgeber werden gebeten, sich an die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer
(0611) 345-0 zu wenden.

Dreister Dieb raubt Laptop

Wiesbaden, Platter Straße, 30.10.2018, gg. 12.40 Uhr - Ein dreister Dieb hat gestern Abend einen 38-jährigen Passanten in der Platter Straße beraubt. Der Geschädigte war zu Fuß unterwegs und hatte dabei sein Laptop unter den Arm geklemmt. Dies nutzte der Täter, um sich dem Mann von hinten unbemerkt zu nähern, ihm den Laptop wegzuziehen und damit davonzulaufen. Der Geschädigte nahm zunächst noch die Verfolgung auf, doch der Dieb entkam. Der Täter wurde als ca. 1,80 Meter groß, mit normaler Figur beschrieben, trug einen schwarzen Schal vor dem Gesicht, eine blaue Jacke und eine graue Jogginghose.

Vordach abgerissen und geflüchtet

Nordenstadt, Turmstraße, Nacht zum 30.10.2018 - (ho) In der Nacht zum Dienstag ist in der Turmstraße in Nordenstadt bei einem Verkehrsunfall das Vordach eines Hauses erheblich beschädigt worden. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Bei dem Fahrzeug, welches den Unfall verursacht hat, handelt es sich aufgrund der Höhe des Vordaches wahrscheinlich um einen Lkw. Das Fahrzeug blieb an der Dachkonstruktion hängen und riss diese teilweise aus der Verankerung.

Unfall beim Rückwärtsfahren - Pkw flüchtet

Wiesbaden, Aarstraße, 30.10.2018, gg. 18.50 Uhr - (ho) Beim Zusammenstoß von zwei Pkw ist gestern Abend auf der Aarstraße an einem Renault Clio ein Sachschaden in Höhe von mindestens 3.000 Euro entstanden. Die Fahrerin des Wagens war auf der Aarstraße in Richtung Emser Straße unterwegs und stand hinter einem anderen Pkw an einer roten Ampel. Der Fahrer oder die Fahrerin dieses Wagens legte aus unbekannten Gründen plötzlich den Rückwärtsgang ein und fuhr rückwärts gegen den stehenden Renault, der dabei erheblich beschädigt wurde. Anschließen flüchtete der unfallverursachende Pkw, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Geschädigte konnte lediglich angeben, dass es sich um einen roten Pkw gehandelt hat. Weitere Informationen zu dem Flüchtigen liegen derzeit nicht vor.

 
Regionale Werbung
Banner