Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 09.11.2018
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 09.11.2018

Einbruchsdiebstahl in Seniorenresidenz

Mainz, Donnerstag, 08.11.2018, 11:45 Uhr bis 16:45 Uhr - Am Donnerstag ist es zu einem Einbruchsdiebstahl in eine Seniorenresidenz in der Mainzer Altstadt gekommen. Der unbekannte Täter bricht eine Wohnungstür im sechsten Obergeschoss mit einem unbekanntem Gegenstand auf. In der Wohnung durchwühlt er zwei Schlafzimmer und die darin befindlichen Einrichtungsgegenstände. Zudem bricht er eine Schreibtischschublade auf. Der unbekannte Täter entwendet vier Sparschweine, deren Inhalt jeweils im zweistelligen Bereich liegt sowie weitere Gegenstände.

Unfall zwischen PKW und Straßenbahn

Bretzenheim, Haifa-Allee/Marienborner Straße - Am frühen Morgen des Freitag kommt es an der Kreuzung Haifa-Allee/Marienborner Straße in Bretzenheim zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW mit Anhänger und einer Straßenbahn der Mainzer Verkehrsgesellschaft. Nach ersten Ermittlungen verwechselt der 45-jährige Fahrer des PKWs gegen 07:50 Uhr die Ampelanlagen und überquert trotz "Rotlicht" die Schienen der Straßenbahn. Trotz sofortiger Notbremsung des Straßenbahnfahrers kommt es zum Zusammenstoß zwischen PKW-Gespann und Straßenbahn, wobei es die Straßenbahn aus den Gleisen hebt. Die Schadenssumme beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Der Straßenverkehr wurde kurzzeitig Umgeleitet. Es kamen keine Personen zu Schaden.
(Wir meinen: jaja, Straßenbahn und Autos zusammen auf der Straße, DIE große Verkehrsidee...)

Joggerin beleidigt und bedroht

Dotzheim, Im Wiesengrund, 07.11.2018, 18:30 Uhr - (He) Am Mittwochabend wurde eine Joggerin im Bereich Dotzheim, Unterer Wingertsweg von einem unbekannten Mann beleidigt und bedroht. Zu einem körperlichen Übergriff kam es nicht. Während des Weglaufens vor dem Unbekannten habe die 46-Jährige zwei Passanten angesprochen. Diese werden nun gebeten sich bei der Polizei zu melden. Die Frau war gegen 18:30 Uhr aus Richtung Stegerwaldstraße/Im Wiesengrund kommend in Richtung Wilhelm-Leuschner-Straße unterwegs. An der, unter der Ludwig-Erhard-Straße verlaufenden, Unterführung lief sie in Richtung Wiesbadener Straße. In Höhe des "Unteren Wingertsweges" habe sie einen Mann hinter sich wahrgenommen, welcher sie grundlos beleidigte und bedrohte. Auf Höhe des Bürgerhauses Dotzheim bat die Joggerin dann zwei Fußgänger um Hilfe. Daraufhin sei der Mann in unbekannte Richtung geflüchtet. Der Täter kann lediglich als circa 30 Jahre alt beschrieben werden. Zeugen oder Hinweisgeber, insbesondere die zwei angesprochenen Fußgänger, werden gebeten sich bei dem 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

Falscher "Mitarbeiter des Sozialamtes"

Dotzheim, August-Bebel-Straße, 08.11.2018, 16:00 Uhr - 16:30 Uhr - (He) Ein Trickdieb verschaffte sich gestern Nachmittag mit einer gemeinen Lügengeschichte Zutritt in eine Wohnung eines 87-jährigen Wiesbadeners und entwendet ihm seine Geldbörse samt Bargeld, Ausweis und Bankkarten. Der Täter klingelte gegen 16:00 Uhr und gab sich als "Mitarbeiter des Sozialamtes" aus. Er wolle dem 87-Jährigen bei der Vermittlung einer Haushaltshilfe behilflich sein. Kaum in der Wohnung, ging die Masche altbekannt weiter. Er habe Durst und bat den Senior um etwas zu Trinken. Zuvorkommend holte der Wohnungsinhaber etwas zu Trinken. Diese kurze Abwesenheit nutzte der Täter und entwendete die auf einer Kommode abgelegte Geldbörse. Kurz darauf verschwand der Täter aus der Wohnung. Der Dieb sei circa 55 Jahre alt, 1,65 - 1,70 Meter groß, schlank, habe dunkle Haare getragen und sei mit einer grauen Jacke und einer grauen Hose bekleidet gewesen.

Einbruch in Wohnung

Erbenheim, Am Hochfeld, 08.11.2018, 11:00 Uhr - 09.11.2018, 09:15 Uhr - (He) Heute Morgen wurde gegen 09:15 Uhr festgestellt, dass Einbrecher in Erbenheim in der Straße "Am Hochfeld" in eine in einem Mehrfamilienhaus gelegene Wohnung eingedrungen waren und einen Sachschaden von circa 100 Euro verursacht hatten. Gestern, gegen 11:00 Uhr, war das angegangene Wohnzimmerfenster noch unbeschädigt. Augenscheinlich wurde jedoch nichts aus der Wohnung entwendet.

Wenn schon, denn schon....

Wiesbaden, Bleichstraße, 08.11.2018, 22:30 Uhr - (He) Eine Vielzahl von Strafanzeigen handelte sich gestern Abend ein 30-jähriger Wiesbadener ein, welcher nicht zum ersten Mal polizeilich in Erscheinung getreten war. Kurz nach 22:30 Uhr beobachteten Mitarbeiter der Stadtpolizei, dass ein Fiat "Bravo" in der Bleichstraße augenscheinlich gegen einen anderen PKW gestoßen war. Statt die Polizei zu informieren flüchtete der Fahrer scheinbar überhastet aus dem Fiat und lief davon. Die Stadtpolizei nahm die Verfolgung auf und konnte den Mann festnehmen. Er wurde auf das 1. Polizeirevier verbracht und die Beamten der Landespolizei übernahmen die weiteren Ermittlungen. Zunächst wurde festgestellt, dass der PKW gestohlen wurde. Die eigentliche Nutzerin, seine Ex-Lebensgefährtin, hatte bis zu ihrer Kontaktierung durch die Polizei den Diebstahl noch nicht festgestellt. Ein Führerschein konnte nicht vorgelegt werden, denn der 30-Jährige besaß keinen. Bei dem Festgenommenen konnte ein deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Weiterhin gab es darüber hinaus Anzeichen für einen mutmaßlichen Drogenkonsum. Folge: Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. In unmittelbarer Nähe des Wiesbadeners wurden während der Festnahme durch die Stadtpolizei mehrere kleine Tütchen Drogen aufgefunden. Diese wurden sichergestellt. Dass die kleinen Portionen zum Kauf bestimmt waren und somit ein illegaler Handel mit Betäubungsmitteln vorliegt, kann nicht ausgeschlossen werden und bedarf weiterer Ermittlungen. Ob bei dem anfänglichen Anstoß an das andere Fahrzeug tatsächlich ein Schaden entstand ist ebenfalls Gegenstand der laufenden Ermittlungen....

 
Regionale Werbung
Banner