Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kastel trotzt dem Tabellenführer einen Punkt ab
E-Mail PDF

Kastel trotzt dem Tabellenführer einen Punkt ab

Es war ein packendes Spiel mit einem Herzschlagfinale, das seinen Schlußpunkt mit dem Schlußpfiff fand. So konnten die Handballer der TG Kastel durch den Ausgleich in allerletzter Sekunde einen glücklichen, aber alles andere als unverdienten 27:27 (13:13) Punktgewinn gegen den TV Petterweil feiern.

Von Beginn an war es ein Spiel auf Augenhöhe. Insbesondere in der Deckung schaffte man es, die agilen Rückraumakteure der Gäste früh zu attackieren und diesen kaum Raum zur Entfaltung gab. Es war ein von beiden Seiten schnell geführtes Spiel, in dem Ballverluste prompt mit einem Gegentor bestraft wurden.

Über die gesamte erste Hälfte schaffte es keines der beiden Teams, sich mit mehr als zwei Treffern abzusetzen. Mit fortlaufender Spieldauer hatte man zunehmend Probleme, das Zusammenspiel mit dem gegnerischen Kreisläufer zu unterbinden und war hier oftmals einen Schritt zu spät. 

Doch auch Kastel hatte meist die passende Antwort parat, war ebenfalls über das Kreisläuferspiel gefährlich und konnte durch viel Bewegung im Rückraum entscheidende Lücken reißen. Zur Halbzeit trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht Unentschieden.

In der zweiten Halbzeit konnte Kastel das Zepter schnell an sich reißen. Man schaffte es insbesondere, die Anspiele an den Kreis zu unterbinden und war auch im 1:1 Verhalten wacher. Die Nebenleute waren schnell zum Helfen da und so blieb es meist nur bei einem Freiwurf.

Im Angriff überzeugte man durch schnelle Kreuzbewegungen. Mehrfach schaffte man es, eine drei-Tore Führung zu erspielen. Als man dann zehn Minuten vor dem Ende noch in Überzahl war, ließ man den Gegner noch einmal ins Spiel kommen.

Schlimmer noch: sechse Minuten blieb man ohne eigenen Treffer und mußte mit ansehen, wie Petterweil vier Minuten vor dem Ende in Führung gehen konnte. Doch die Ereignisse überschlugen sich. Mit zwei Treffern in Folge schaffte es Kastel, sich die Führung zurückzuholen.

Als man eine Minute vor dem Ende bei Unentschieden in Ballbesitz war, mußte man nach Ballverlust wenige Sekunden vor dem Ende den Treffer zum 26:27 hinnehmen. Doch im direkten Gegenzug gelang Kastel quasi mit dem Schlußpfiff der viel umjubelte Treffer zum 27:27 Ausgleich.

Am Ende ein glücklicher, über den gesamten Spielverlauf betrachtet aber keinesfalls unverdienter Punktgewinn gegen den Tabellenführer.

TG Kastel: Finger, Schiebeler (im Tor); S. Fischer, Hohmann (4), Holtkötter (5), Krechel (1), Panzer (2), Krause (2), Grzeschik (2/1), T. Fischer (1), Büscher (5), Hartmann, Klein (5/3), Reese

(Tobias Fischer)

 
Regionale Werbung
Banner