Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Caligari zeigt „Die Saar – ein Fluß und seine Geschichte“
E-Mail PDF

Caligari zeigt „Die Saar – ein Fluß und seine Geschichte“

Am Freitag, 14. Dezember, 20 Uhr, ist in der Reihe „Filmstadt Wiesbaden“ der Dokumentarfilm „Die Saar – ein Fluß und seine Geschichte“ im Caligari zu sehen. Thomas Radler, Autor, Regisseur und Produzent aus Wiesbaden, präsentiert seinen Film persönlich. Außerdem zu Gast sind der Kameramann Harald Schmuck und Redakteurin Kerstin Woldt.

Romantisch und modern, deutsch und französisch, handfest und kapriziös: Die Saar ist ein kleiner Fluß mit vielen Gesichtern. Wir begegnen außergewöhnlichen Menschen am Fluß wie Olivier Kirsch, dessen Vater im Zweiten Weltkrieg erst für die Deutschen und dann für die Franzosen kämpfte.

Leben und Arbeit floßen an der Saar immer ineinander, schon wenige Jahre nach dem Krieg rauchten die Schlote wieder in den riesigen Hochöfen in Völklingen. Und nach der Arbeit fuhr man auf improvisiert zusammengezimmerten Holzbohlen Wasserski.

Heute finden sich riesige Schleusen für Frachtschiffe, die kaum noch kommen, neben romantischen Auenlandschaften. Es sind diese außergewöhnlichen Kontraste, die den Fluß auch nach dem umstrittenen Jahrhundertprojekt Saarkanalisierung bis heute prägen.

Eintrittskarten gibt es zum Preis von 7 Euro, ermäßigt 6 Euro, bei der Tourist Information, Marktplatz 1, und an der Kinokasse der Caligari Filmbühne, Markplatz 9.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Der Gemüsehändler an der Ecke ist 1,83 Meter groß, hat einen Brustumfang von 98 Zentimetern und trägt Schuhgröße 44. Was wiegt er? - Er wiegt das Gemüse

Banner

Neueste Nachrichten