Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kastel bleibt weiterhin in der Erfolgsspur
E-Mail PDF

Kastel bleibt weiterhin in der Erfolgsspur

Für die Handballer der TG Kastel blieben die Auswärtsfahrten zum Namensvetter TG Friedberg auch in dieser Saison gewinnbringend.

Nach zwischenzeitlichem Rückstand konnte man mit einer klaren Leistungssteigerung einen 23:29 (12:14) Sieg einfahren und hält somit Anschluß an das Tabellen Mittelfeld.

Der Start in die Partie begann ausgeglichen. Im eigenen Angriff war vor allem Felix Holtkötter mit vielen einfachen Toren ein wichtiger Faktor. In der eigenen Defensive war Sven Schiebeler mit etlichen gehaltenen Bällen ein gewohnt sicherer Rückhalt.

Mitte der ersten Halbzeit konnte an sich erstmals eine zwei-Tore Führung erspielen. In dieser Phase konnte man auch von einer eigenen Überzahl profitieren und nutzte die technischen Fehler des Gastgebers konsequent aus.

Kurz vor der Pause konnte man sich eine 10:14 Führung erspielen, mußte aber durch Nachlässigkeiten bis zur Pause noch zwei Treffer hinnehmen, weshalb der Gegner beim Stand von 12:14 wieder voll im Spiel war.

Auch nach der Halbzeit schaffte es Kastel nicht, den Schalter umzulegen. Im Angriff spielte man ideenlos und es fehlte der letzte entscheidende Zug zum Tor. Friedberg wiederum erwischte die beste Phase des Spiels und konnte binnen fünf Minuten eine 17:14-Führung erspielen.

Das darauffolgende Kasteler Time-Out sollte zunächst keine Besserung zeigen. Friedberg schaffte es die Führung bis zum 20:17 zu halten. Und als wenig später Piotr Büscher seine dritte Zeitstrafe erhielt, sah alles nach einer Niederlage aus.

Doch in den folgenden Minuten ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Insbesondere in der Abwehr hatte man nun wieder mehr Kontrolle über den Gegner. Diesem gelangen in den verbleibenden 15 Minuten gerade mal noch drei Treffer.

Im Angriff spielte man wieder mit mehr Ruhe und erarbeitete sich klare Torchancen. So konnte man am Ende durch eine klare Leistungssteigerung einen verdienten 23:29 Erfolg feiern.

TG Kastel: Finger, Schiebeler (im Tor); S. Fischer, Hohmann (3), Holtkötter (8), Krechel (1), Panzer (3), Krause (3), T. Fischer, Büscher (3, Hartmann (1), Klein (5/2), Dankelmann, Reese (2)

(Tobias Fischer)

 
Regionale Werbung
Banner