Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 04.01.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 04.01.2019

Abzocke: Fake-Gewinn von 150.000,- EUR mit Gutscheinen ausgelöst

Mainz, Donnerstag, 3. Januar 2019, 10:00 Uhr - Indem sie Codes für Gutscheine im Wert von 200,- EUR einem Unbekannten mitteilt, erhoffte eine 50-jährige Mainzerin ihren Gewinn in Höhe von 150.000,- EUR ausgezahlt zu bekommen. Zuvor hat die Frau eine unbekannte Nummer auf dem Display ihres Telefons zurückgerufen. Ihr Gesprächspartner erklärt ihr sodann, dass sie bei einem Gewinnspiel eine Summe  von  150.000,- EUR gewonnen hat und diese ihr auch ausgezahlt werden. Um die Auszahlung zu aktivieren soll sie lediglich mehrere Codes für Amazon-Gutscheine über eine Höhe von insgesamt 200,- EUR mitteilen. Nachdem sie diese Gutscheine erworben hat, übermittelt sie auch die entsprechenden Aktivierungscodes. Gleichzeitig fordert ihr Gesprächspartner jedoch weitere 2.800,- EUR ebenfalls in Gutscheincodes. Diese Summe übersteigt jedoch ihre Möglichkeiten und sie wendet sich an ihre Bank. Nach Beratung durch einen Mitarbeiter der Sparkasse Mainz erkennt die Geschädigte jedoch, dass sie Opfer eines Betrügers geworden ist.

Einbruch in Einzimmerappartement - hoher Schaden

Mainz, Hartenberg,, Donnerstag, 27. Dezember 2018 bis 3. Januar 2019 - Die Tür zu einem Einzimmerappartement in der Richard-Schirrmann-Straße haben unbekannte Täter während der Abwesenheit des Bewohners eingetreten und einen hohen Schaden verursacht. Der 18-jährige Bewohner kehrt nach seinem Weihnachtsurlaub am Donnerstagabend in sein Appartement zurück und stellt fest, dass die Wohnungstür offensichtlich mit großer Wucht aufgebrochen worden ist. Die Täter hatten es dabei auf Elektronik abgesehen und insbesondere einen Laptop, eine Spielekonsole, einen mobilen Lautsprecher  und weitere elektronische Gegenstände abgesehen. Die Schadenshöhe wird auf einen mittleren vierstelligen Betrag geschätzt.

Drei Verletzte nach Auseinandersetzungen - Täterfestnahme

Wiesbaden, Bleichstraße, 03.01.19, 22:40 Uhr - (br) Die Wiesbadener Polizei hat gestern Abend einen Mann festgenommen, der verdächtigt wird, drei Personen in der Bleichstraße angegriffen und verletzt zu haben. Die Polizei wurde gegen 22:30 Uhr alarmiert, nachdem es in einer Wohnung in der Bleichstraße zwischen dem 40-jährigen bulgarischen Tatverdächtigen und dem 55-jährigen Wohnungsinhaber zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam, infolge dessen der Wohnungsinhaber mit einem Messer verletzt wurde. Der 40-jährige Bulgare steht zudem im Verdacht, im Anschluss auf zwei Personen im Alter von 48 und 57 Jahren in einer Gaststätte eingeschlagen und diese ebenfalls verletzt zu haben. Er konnte kurz nach den Taten in der Bleichstraße festgenommen und für weitere polizeiliche Maßnahmen in Gewahrsam genommen werden. Die Ermittlungen zu den Ereignissen dauern derzeit noch an.

Polizeibeamte bespuckt und getreten

Wiesbaden, Saalgasse, 03.01.19, 23:15 Uhr - (br) Am späten gestrigen Abend nahm die Polizei einen Mann in Gewahrsam, nachdem dieser vor einer Wohnung randaliert hatte. Im Verlauf der Maßnahme bespuckte der Mann einen Polizisten und trat einem weiteren gegen den Kopf. Der 28-Jährige wurde der Polizei gemeldet, nachdem er zuvor an der Wohnung einer Bekannten randaliert hatte. Eine Streife konnte ihn kurze Zeit später im Bereich der Saalgasse antreffen und nahm ihn zur Verhinderung weiterer Taten in Gewahrsam. Während der Maßnahmen soll es dem alkoholisierten 28-Jährigen gelungen sein einem Polizeibeamten ins Gesicht zu spucken. Auf dem Boden liegend habe er zudem einen Beamten mit dem beschuhten Fuß am Kopf getroffen. Beide Beamte konnten ihren Dienst aber weiterhin fortsetzen. Der Festgenommene muss sich nun für sein Verhalten in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

 
Regionale Werbung
Banner