Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 18.01.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 18.01.2019

Besoffener Fahrradfahrer beschädigt Fahrzeuge und haut ab

Mainz, Josefstraße, Donnerstag, 17.01.2019, 19:00 Uhr - Ein 62-jähriger Fahrradfahrer befährt gestern gegen 19 Uhr die Josefstraße in der Neustadt. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung taumelt er dort gegen zwei ordnungsgemäß in Fahrtrichtung längsseitig geparkten PKW  in Höhe der Nackstraße. An beiden PKW entstehen dadurch Schäden. Der 62-Jährige kümmert sich nicht weiter um die entstandenen Schäden und stellt sein Fahrrad einige Meter weiter in einer Grundstückseinfahrt ab. Von dort verlässt er zu Fuß den Unfallort. Ein aufmerksamer 28-jähriger Zeuge teilt den Sachverhalt der Polizei mit. Auf der Anfahrt kommt der 62-jährige Unfallverursacher den Polizeibeamten entgegen. Bei der anschließenden Kontrolle verweigert er die Angaben seiner Personalien. Er reagiert gegenüber den Beamten so aggressiv, dass er von diesen gefesselt werden muss. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung wird ihm auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Während dieser Maßnahme beleidigt er durchgehend die anwesenden Polizeibeamten. Gegen ihn wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Trunkenheit im Straßenverkehr und Beleidigung eingeleitet.

Diebstahl von Geldscheinen aus Geldausgabeautomat

Mainz, Bahnhofstraße, Donnerstag, 17.01.2019, 14:41 Uhr - Ein 44-Jähriger begibt sich in der Bahnhofstraße in eine dortige Bank. Aus einem Geldautomaten möchte er Geld abheben. Als der Automat einen niedrigen, vierstelligen Betrag in einer Stückelung von 50 Euro ausgeben soll, braucht der Automat dafür etwa 20 Sekunden. In dieser Zeit verlässt der 44-Jährige für einen Moment den Automaten und begibt sich zum Informationsschalter. Eine zunächst unbekannte männliche Person geht in dieser Zeit zum Geldautomaten und entnimmt dort das Geld. Gegen Abend begibt sich diese Person, ein 62-Jähriger Mainzer, mit dem Geld zur Bank. Dort übergibt er den zuvor entwendeten Betrag vollständig an einen Bankmitarbeiter. Dieser kann das Geld im Anschluss dem 44-Jährigen gutschreiben. Trotzdem erwartet den reuemütigen 62-Jährigen nun ein Ermittlungsverfahren.

Schwarzfahrer greift Fahrgast an

Wiesbaden, Bahnhofstraße, 17.01.19, 19:48 Uhr, (br) Am Abend des gestrigen Donnerstages kam es im Bus der Linie 4 in Höhe des Bahnhofes zu einer Körperverletzung, aufgrund derer der Geschädigte in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Über die ESWE-Verkehrszentrale wurde der Polizei eine Auseinandersetzung mehrerer Personen im Bereich des Bussteiges B am Hauptbahnhof gemeldet. Eine Streife des 1. Polizeireviers konnte vor Ort aber feststellen, dass sich der Vorfall bereits im Bus zugetragen hatte und der Täter geflüchtet war. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein 26-Jähriger Mann aus Wiesbaden zuvor von Fahrausweisprüfern dabei erwischt, ohne gültigen Fahrschein unterwegs gewesen zu sein und war hierdurch verärgert. An der Haltestelle des Bahnhofes wollte er den Bus wieder verlassen, wozu ihm ein 69-jähriger Fahrgast Platz verschaffte. Im Vorbeigehen soll der 26-Jährige, laut Zeugenaussagen, dem Mann scheinbar grundlos mit dem Ellenbogen gegen den Hinterkopf geschlagen haben und dann in unbekannte Richtung geflüchtet sein. Aufgrund der wenige Augenblicke vorher stattgefunden Kontrolle konnten die Personalien des nun Beschuldigten noch vor Ort ermittelt werden, angetroffen wurde er in der Nacht jedoch nicht mehr. Er wird sich nun einem Ermittlungsverfahren stellen müssen. Der 69-Jährige stürzte aufgrund des Schlages und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

 
Regionale Werbung
Banner