Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 23.01.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 23.01.2019

Ladendiebstahl

Mainz, Binger Straße, Dienstag, 22.01.2019, 15:30 Uhr - Ein 34-Jähriger wird in einem Geschäft in der Binger Straße von einem Ladendetektiv dabei beobachtet wie er einen Aufsatz für eine Bohrmaschine aus der Verpackung nimmt und in seine Tasche steckt. Als er diesen an der Kasse nicht bezahlt, spricht ihn der Ladendetektiv an. Die Ware wird bei dem 34-Jährigen aufgefunden. In seiner Gürteltasche stellen die Polizeibeamten ein Messer fest, das sichergestellt wird.

Transporter beschädigt Rolltor und flüchtet

Mainz, Dienstag, 22.01.2019, 16:15 Uhr - Ein Zeuge verständigt die Polizei und berichtet, dass ein weißer Transporter, der einen dunkelfarbigen SUV abschleppt, die Tiefgarage eines Hotels in der Mainzer-Altstadt verlässt und dabei gegen das Rolltor stößt. Das Rolltor springt aus der Führung. Der Transporter fährt eilig davon ohne sich um den Schaden zu kümmern. Eine sofort eingeleitete Fahndung verläuft negativ.

Verkehrsunfall beim Wenden verursacht

Mainz, An der Goldgrube, Dienstag, 22.01.2019, 21:00 Uhr - Eine 18-Jährige befährt die Straße "An der Goldgrube" in Richtung Hechtsheimer Straße. Sie möchte ihr Auto wenden und es am linken Fahrbahnrand abstellen. Dabei übersieht sie ein Auto, das ihr entgegenkommt, sodass es zum Zusammenstoß kommt. Die 42-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Autos wird leicht verletzt. Beide Autos werden beschädigt, eines muss abgeschleppt werden.

Trickdieb stiehlt Ring von der Hand

Dotzheim, Stegerwaldstraße, 22.01.2019, 11:50 Uhr - 12:15 Uhr - Die Varianten der Trickdiebe sind vielfältig und werden leider immer dreister. So auch in einem Fall, welcher sich gestern Mittag in einem Linienbus in Wiesbaden zugetragen hat. Hier war die 73-jährige Geschädigte zwischen 11:50 Uhr und 12:15 Uhr von Dotzheim Mitte in Richtung Kleinfeldchen unterwegs, als sich ihr plötzlich ein großgewachsener, sehr dicker Mann näherte. Er täuschte nun vor beinahe zu stürzen und hielt sich an den Händen der Geschädigten fest. Erst kurz danach bemerkte dann die Dame, dass ihr ein Ring fehlte, welchen sie zuvor an der Hand getragen hatte. Während seiner Schauspieleinlage hatte ihr der Täter den Ring scheinbar unbemerkt vom Finger gezogen. Beschreibung: über zwei Meter groß, sehr dick, hellhäutig, circa 30 Jahre alt, Bekleidung vermutlich grau, trug einen sehr großen, schwer wirkenden Rucksack. 

E-Bike-Fahrer stürzt - PKW fährt einfach weiter

Wiesbaden, Wiesbadener Straße, Bethelstraße, 22.01.2019, 18:20 Uhr - (He) Gestern Abend kam es in der Wiesbadener Straße an der Einmündung zur Bethelstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 19-jähriger E-Bike-Fahrer leicht verletzt wurde und ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstand. Der Fahrer oder die Fahrerin des mutmaßlich unfallverursachenden PKW fuhr von der Unfallstelle jedoch einfach weiter. Der Radfahrer erschien auf dem 3. Polizeirevier und erklärte, dass er gegen 18:20 Uhr auf der Wiesbadener Straße in Richtung Dotzheim unterwegs gewesen sei. Kurz vor der Bethelstraße habe ihn ein Fahrzeug überholt, um jedoch anschließend sofort scharf abzubremsen und nach rechts in die Bethelstraße einzubiegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern habe er sein Fahrrad scharf abbremsen müssen und sei dabei zu Fall gekommen. Der PKW sei einfach weitergefahren. Ein nachfolgendes Fahrzeug habe gestoppt und eine Frau mittleren Alters mit blonden kurzen Haaren sei ausgestiegen und habe sich um den jungen Mann gekümmert. Weiterhin sei noch ein Herr von der anderen Straßenseite herüber gelaufen gekommen und habe ebenfalls seine Hilfe angeboten.  Zu dem mutmaßlich verursachenden Fahrzeug kann nur gesagt werden, dass es sich um einen dunklen Kleinwagen gehandelt habe. Zum dem Fahrer oder der Fahrerin ist nichts bekannt.  Die zwei Ersthelfer oder auch andere Zeugen werden gebeten, sich bei dem Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Grundlos Personen angegriffen - Gewahrsam

Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, Kirchgasse, 21.01.2018, 13:40 Uhr - 16:25 Uhr - (He) In gleich zwei Fällen hat am Montag ein 33-jähriger Mann in Wiesbaden grundlos Personen angegriffen und dabei verletzt. Im Anschluss an den zweiten Vorfall wurde der Mann ohne festen Wohnsitz zur Verhinderung weiterer Straftaten in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Der 33-Jährige hatte zunächst um 13:40 Uhr in einem Bus eine 52-jährige Frau angegriffen, diese beleidigt und angespuckt. Der Mann und die Frau waren sich zuvor noch nie begegnet. Die hinzugerufene Streife sprach dem Mann einen Platzverweis aus und fertigte eine entsprechende Strafanzeige. Knapp drei Stunden später fiel der Mann dann in der Kirchgasse auf.  Hier begann er plötzlich einen 24-Jährigen zu bedrängen und zu schlagen. Im Anschluss an diesen Vorfall wurde der Mann in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Wir meinen: Hätte man den Kerl beim 1. Mal schon ins Gewahrsam gesteckt, wäre der 2. Fall nicht passiert, gelle...!

 
Regionale Werbung
Banner