Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AfD fordert auch in Wiesbaden ein Umdenken
E-Mail PDF

AfD fordert auch in Wiesbaden ein Umdenken

Die Landeshauptstadt Wiesbaden muß darauf hinwirken, daß es am 13. Februar 2019 nicht zu einem gerichtlich angeordneten Dieselfahrverbot für Wiesbaden kommt, sondern die Entscheidung oder die Umsetzung eines Fahrverbotes ausgesetzt wird, bis geklärt ist, ob Fahrverbote überhaupt zu besseren Werten führen und was die angekündigte Überprüfung der Grenzwerte auf EU-Ebene ergibt.

Die bisherigen Erfahrungen in den Städten, die heute bereits mit einem Fahrverbot belegt sind, sind äußerst widersprüchlich. So sind beispielsweise die gemessenen Stickstoffdioxidwerte in Hamburg nach der Einführung eines Fahrverbotes sogar angestiegen.

Es wird sich nun zeigen, ob der grüne Verkehrsdezernent Kowol trotz des Vorliegens dieser Erkenntnisse an der Umsetzung seines teuren Umbaus des Stadtverkehrs festhält oder ob auch hier der ideologische Kampf gegen das Auto endlich einem vernünftigen, an den Interessen und am Portemonnaie der Bürger orientierten Kurs weicht...

 
Regionale Werbung
Banner