Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Wohnungsbrand mit vermißter Person
E-Mail PDF

Wohnungsbrand mit vermißter Person

Kurz nach 18 Uhr wurde über Notruf 112 ein Feuer in einem Gebäude in der Wielandstraße in Wiesbaden Südost gemeldet. Daraufhin wurde eine Einheit der Feuerwehr Wiesbaden alarmiert.

Weitere Notrufe meldeten, daß noch eine Person in der Wohnung vermutet wurde und andere Bewohner aufgrund der Verrauchung das Gebäude verlaßen. Daraufhin wurde das Alarmstichwort auf Brand „F2 mit Menschenleben in Gefahr“ erhöht.

Durch die ersteintreffenden Einsatzkräfte wurde eine Person im Erdgeschoß aus der brennenden Wohnung gerettet. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz führte die Menschrettung durch.

Es brannte in einem Zimmer in der Wohnung, das Feuer wurde durch einen Trupp unter schwerem Atemschutz bekämpft. Mit drei C-Rohren wurde die Brandbekämpfung durchgeführt. Insgesamt waren sechs Trupps im Einsatz. Vor Ort unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte  und Dotzheim die Löscharbeiten.

Aufgrund der Vermutung, daß mehrere Personen betroffen sein könnten wurden ebenso mehrere Einheiten des Rettungsdienstes alarmiert. Zur Betreuung der Bewohner, welche das Haus verlaßen mußten, wurde der Betreuungsbus der Feuerwehr sowie die Einheit der Seelsorge in Notfällen sowie die Schnelleinsatzgruppe Betreuung des ASB alarmiert.

Aufgrund der starken Verrauchung innerhalb des Gebäudes wurden die Wohnungen noch umfangreich kontrolliert und belüftet. Die Brandwohnung ist unbewohnbar, die weiteren Bewohner können in das Gebäude zurückkehren.

An der Einsatzstelle waren insgesamt die Berufsfeuerwehr Wiesbaden mit zehn Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften, die Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Dotzheim mit fünf Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften sowie der Rettungsdient und Betreuung mit acht Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften.

 
Regionale Werbung
Banner