Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 13.02.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 13.02.2019

Unseriöser Schlüßeldienst nimmt überhöhte Gebühren

Mainz, Hinteren Bleiche, Sonntag, 10.02.2019, 18:00 Uhr - Eine 20-Jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Hinteren Bleiche sperrt sich versehentlich aus der Wohnung aus. Ein beauftragter Schlüßeldienst stellt danach eine Rechnung über einen Betrag von mehr als 470 Euro aus. Die 20-Jährige informiert im Anschluß die Polizei. Diese leitet ein Ermittlungsverfahren ein.

27-Jährige unsittlich berührt

Wiesbaden, Adelheidstraße, 12.02.2019, gg. 20.55 Uhr - (ho) Eine 27-jährige Frau ist gestern Abend in der Adelheidstraße von einem unbekannten Mann unsittlich berührt worden. Den Angaben der Geschädigten zufolge, war sie gegen 20.55 Uhr zu Fuß in Richtung Kaiser-Friedrich-Ring unterwegs, als sie bemerkte, dass ihr jemand folgt. Plötzlich trat der Täter von hinten an sie heran und fasste ihr unter ihre Winterjacke. Danach ließ er von der 27-Jährigen ab und flüchtet. Er wurde als "junger Mann", ca. 1,75 Meter groß, bekleidet mit einem hellen Kapuzenpullover und einer dunklen Hose beschrieben. Weiter Angaben konnte die Geschädigte nicht machen.

Erneut Trickdiebe unterwegs

Wiesbaden, Eberleinstraße, 12.02.2019, 15:50 Uhr - (ew) Trickdiebe bestohlen einen 91-Jährigen in seiner Wohnung in der Wiesbadener Eberleinstraße, nachdem seine Hilfsbereitschaft von den Täterinnen schamlos ausgenutzt wurde. Laut Angaben des Rentners, sei er am gestrigen Dienstag gegen 15:50 Uhr von zwei weiblichen Personen angesprochen worden, als er gerade nach Hause kam. Die Täterinnen boten dem gehbehinderten Mann ihre angebliche Hilfe dabei an, ihn in seine Wohnung zu begleiten. Sie täuschten anschließend vor, dass eine der Frauen dringend die Toilette des älteren Mannes benutzen müsse. Der gutgläubige und hilfsbereite Wiesbadener willigte ein, wonach beide Täterinnen zusammen mit ihm in die Wohnung gingen. Während er durch eine der beiden Frauen in seiner Küche abgelenkt und in ein Gespräch verwickelt wurde, durchsuchte die zweite Frau unbemerkt seine Wohnung. Die Täterinnen entwendeten mehrere Hundert Euro, bevor sie sich in unbekannte Richtung entfernten. Der Geschädigte konnte folgende Beschreibung der Diebinnen abgeben: Täterin 1, weiblich, Mitte 20 Jahre alt, circa 1,55 bis 1,60 m groß, normale Figur, dunkle Haare, "arabisches Erscheinungsbild". Die zweite Täterin konnte lediglich mit einer "Baskenmütze" bekleidet beschrieben werden.

 
Regionale Werbung
Banner