Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Gesprächsabende zu Hiob und dem Umgang mit Leid
E-Mail PDF

Gesprächsabende zu Hiob und dem Umgang mit Leid

Neues Format in evangelischen AKK-Gemeinden

Zu einem ersten Gesprächsabend lädt die Kostheimer Michaelsgemeinde am Donnerstag, 14. März von 19:30 bis 21 Uhr in die Hauptstraße 29 ein.

Einmal anders und unabhängig vom Gottesdienst besteht an diesem Abend die Möglichkeit, sich zu einem biblischen Thema etwas ausführlicher auszutauschen, egal ob mit Vorkenntnissen oder nicht: Nach einem thematischen Impuls ist jeder in der Runde willkommen, sich mit seinen Gedanken einzubringen.

Die Überschrift für dieses erste Treffen lautet „Eine Hiobsbotschaft nach der anderen“. Gleichzeitig ist die Veranstaltung der Auftakt für eine neue Reihe an Gesprächen.in den AKK-Gemeinden, die unter dem Titel „Hiob“ den Umgang mit Leid thematisieren.

So folgen an den darauffolgenden Donnerstagen zur selben Uhrzeit weitere Gesprächsangebote:
Am 21. März in der Erlösergemeinde am Paulusplatz unter dem Thema „Spart Euch Eure frommen Sprüche“, am 28. März in der Stephanusgemeinde in der Linzerstraße „Ich habe alles im Griff, auch wenn’s für dich keinen Sinn gibt“ und am 4. April noch einmal in der Michaelsgemeinde „Ende gut – alles gut?“.

Die Anregung zu einem thematischen Gesprächskreis war ursprünglich aus den Gemeinden gekommen. Die drei Pfarrerinnen Susanne Jung, Sabine Kazmeier-Liermann und Kerstin Voigt nahmen diese Idee gerne auf und setzen sie jetzt, paßend zur Fastenzeit mit diesem neuen Konzept um. Sie hoffen auf eine rege Teilnahme, einen offenen Austausch und wechselseitige Anregungen.

(Corinna Bewersdorf)

 

 
Regionale Werbung
Banner