Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 20.03.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 20.03.2019

Falscher "Oberkommissar Weber" unterwegs

Mainz,  Am Montagabend, 18.03.2019, erhalten zwischen 20:00 und 21:00 Uhr zwei 73- bzw. 80-Jährige Mainzer einen Anruf eines "Oberkommissars Weber". Dieser gibt an, es wären in der Nähe "rumänische Einbrecher" festgenommen worden. Man fragt, ob der Senior bzw. die Seniorin verdächtigte Wahrnehmungen in der Nachbarschaft gemacht hätten und bietet an, bestimmte Wertgegenstände "in Obhut" nehmen zu können. Beide Geschädigten kennen die Masche der falschen Polizeibeamten bereits und beenden sofort das Gespräch. In beiden Fällen wurde mit unterdrückter Nummer angerufen.

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Fußgängerin

Mainz, Langenbeckstraße, Am gestrigen Dienstag, 19.03.2019, befährt gegen 20:30 Uhr eine 30-jährige Mainzerin mit ihrem PKW die Langenbeckstraße, von der sie in Richtung Philippsschanze abbiegen möchte. Hierbei übersieht sie eine bevorrechtigte, querende Fußgängerin, mit der sie kollidiert. Die 29-jährige Fußgängerin wird dabei schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch unbekannt.

Verkehrsunfall mit Flucht

Mainz, Europakreisel, Dienstag, 19.03.2019, 12:00 Uhr - Ein 48-Jähriger befährt den Europakreisel mit seinem Pkw von der Innenstadt kommend in Fahrtrichtung Finthen auf dem äußersten Fahrstreifen. Ein 77-Jähriger befährt den zweiten Fahrstreifen von rechts in gleiche Fahrtrichtung. Eine bislang unbekannte Person fährt plötzlich mit ihrem Fahrzeug von der Isaac-Fulda-Allee in den Kreisel ein und nimmt dem 48-Jährigen die Vorfahrt. Der 48-Jährige weicht auf den zweiten Fahrstreifen von rechts aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Daraufhin muß der 77-Jährige ebenfalls ausweichen, um eine Kollision mit dem 48-Jährigen zu vermeiden. Dabei stößt der 77-Jährige mit seinem Fahrzeug gegen ein am linken Fahrbahnrand stehendes Verkehrsschild. Es entsteht sowohl an dem Verkehrsschild als auch an dem Fahrzeug des 77-Jährigen ein Sachschaden. Der oder die Unfallverursacher/in entfernt sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Gonsenheim, Ellenbogenstraße, Dienstag, 19.03.2019, 17:12 Uhr - Ein 38-Jähriger befährt mit seinem Fahrrad die Ellenbogenstraße in Gonsenheim. Plötzlich tritt eine 20-jährige Fußgängerin aus einer Ausfahrt hervor und es kommt zum Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer, in dessen Folge beide Beteiligten stürzen. Die 20-Jährige erleidet eine leichte Verletzung. Der 38-Jährige bleibt unverletzt, es entsteht lediglich ein Sachschaden am Fahrrad. Ersten Ermittlungen zufolge war die 20-Jährige durch das Tragen von Kopfhörern abgelenkt.

Verkehrsbehinderung durch LKW

Mainz, Hattenbergstraße, Dienstag, 19.03.2019, 14:09 Uhr - Ein 57-jähriger LKW-Fahrer übersieht die aktuell geltende Höhenbeschränkung in der Hattenbergstraße und fährt aufgrund der Wegführung seines Navigationsgerätes in den Baustellenbereich ein. Dabei stößt er gegen die Stromleitungen, welche zu diesem Zeitpunkt keinen Strom führten. Der 57-Jährige kann mit seinem LKW nicht weiterfahren, woraufhin sich der nachfolgende Verkehr staut. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wird der LKW-Fahrer aus dem Baustellenbereich gelotst und für den Verkehrsverstoß verwarnt.

Alkoholisierter Mann geschlagen

Wiesbaden, Wellritzstraße, 19.03.2019, 18:45 Uhr - (He) Gestern Abend wurde ein 30-Jähriger Mann, den eigenen Angaben zufolge, in der Wellritzstraße grundlos von mehreren Männern geschlagen und getreten. Der Mann aus dem Rheingau-Taunus-Kreis erlitt Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zuvor erschien der Angegriffene gegen 18:45 Uhr auf dem 1. Polizeirevier und erklärte, daß er kurz zuvor im Bereich einer Gaststätte aus heiterem Himmel von vier bis fünf Männern grundlos angegriffen worden sei. Anschließend begab er sich dann selbstständig auf das 1.Revier. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnte der Rheingauer die Täter nicht beschreiben.

Einbrecher stehlen Fleisch und Käse

Wiesbaden, Mauergasse, 18.03.2019, 13:00 Uhr - 19.03.2019, 14:30 Uhr - (He) Hungrige Einbrecher waren gestern in der Mauergasse in Wiesbaden unterwegs und entwendeten aus dem Lagerraum eines gastronomischen Betriebes Schinken und einen Käselaib im Wert von über 200 Euro. Der im Keller eines Mehrfamilienhauses gelegene Lagerraum wurde zwischen Montag, 13:00 Uhr und Dienstag, 14:30 Uhr von den Tätern betreten. Anschließend bedienten sich die Täter aus den dort befindlichen Kühlschränken. Täterhinweise liegen nicht vor.

Postpakete aufgerissen

Wiesbaden, Zietenring, 19.03.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr - (He) Gestern Morgen entdeckten Anwohner in einer Hofdurchfahrt im Zietenring mehrere aufgerissen Postpakete und weiterhin noch augenscheinlich Inhalt dieser Sendungen auf dem Boden verteilt. Die Herkunft dieser Sendungen ist noch unklar; eine Straftat ist jedoch zum gegenwertigen Zeitpunkt sehr wahrscheinlich. Die Pakete wurden gegen 11:00 Uhr aufgefunden und, ersten Ermittlungen zufolge, in den zwei Stunden davor dort abgelegt, bzw. geöffnet. Was genau entwendet wurde ist Gegenstand der Ermittlungen.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Polarbären sind sehr gut Jäger. Aber die freßen nie Pinguine. Warum nicht?
- Polarbären leben am Nordpol und Pinguine am Südpol.

Banner

Neueste Nachrichten