Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 22.03.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 22.03.2019

Überfall mit Messer

Wiesbaden, Platz der deutschen Einheit, 21.03.2019, gg. 14.40 Uhr - (ho) Ein 29-jähriger Mann ist gestern am helllichten Tage am Platz der deutschen Einheit von einem Mann und einer Frau überfallen worden. Ersten Angaben des Geschädigten zufolge wurde er von dem Duo angehalten und mit einem Messer bedroht. Einer Aufforderung seine EC-Karte herauszugeben kam er nach, woraufhin die Täter die Flucht ergriffen. Aufgrund der Tatsache, dass der Geschädigte wenig kooperativ war, konnte keine verwertbare Personenbeschreibung in Erfahrung gebracht worden. Da bisher wenig zum Ablauf der Tat bekannt ist, bittet die Wiesbadener Kriminalpolizei um Hinweise von Augenzeugen unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

Festnahmen nach Einbruch in Geschäft

Wiesbaden, Schwalbacher Straße, 22.03.2019, gg. 01.35 Uhr - (ho) Ein Tritt gegen die Scheibe eines Geschäftes, die daraufhin zersprang und anschließend flinke Finger, die unterschiedliche Wertsachen aus der Auslage stahlen und danach die Flucht ergriffen. So oder so ähnlich lief den Aussagen von Zeugen zufolge ein Einbruch in der vergangenen Nacht in der Schwalbacher Straße ab. Glücklicherweise konnte eine aufmerksame Zeugin die Tat beobachten und die Täter gut beschreiben, nachdem sie die Polizei verständigt hatte. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung gelang es den Einsatzkräften zwei dringend verdächtige Männer im Alter von jeweils 19 Jahren anzutreffen und festzunehmen. Einer der Flüchtigen wurde mitsamt Diebesgut im Bereich der Adolfstraße, sein Komplize im Bereich der Friedrichstraße dingfest gemacht. Gegen beide Beschuldigte wurde ein Strafverfahren wegen schwerem Diebstahl eingeleitet. Das Fachkommissariat für Einbruchsdelikte bei der Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

37-Jährige leistet Widerstand

Dotzheim, Veilchenweg, 21.03.2019, gg. 12.05 Uhr - (ho) Gestern Mittag ist eine Personenkontrolle im Veilchenweg in Dotzheim eskaliert und endete mit einer Widerstandhandlung. Zuvor war eine verdächtige Frau im Veilchenweg gemeldet worden, weswegen sich eine Streife auf den Weg machte. Die Beamten konnten eine 37-jährige Frau ausmachen, die im Anschluß einer Personenkontrolle unterzogen werden sollte. Die Frau verweigerte jedoch die Herausgabe ihrer Personalien und ging stattdessen auf die Polizisten los. Bei den anschließenden Maßnahmen mußte sie zu Boden gebracht werden und ihr wurden Handfesseln angelegt. Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Randalierer beschädigen Fahrzeuge

Wiesbaden, Bahnhofsplatz, Gartenfeldstraße, festgestellt am 21.03.2019, gg. 09.45 Uhr - (ho) Gestern Morgen wurden im Bereich der Gartenfeldstraße und des Bahnhofsplatzes mehrere beschädigte Fahrzeug festgestellt, die offenbar Randalierern zum Opfer gefallen sind. Insgesamt wurden bisher drei beschädigte Pkw festgestellt, an denen ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro entstanden ist. An den betroffenen Autos wurden die Spiegel abgetreten, Scheiben eingeschlagen und die Scheibenwischer abgerißen. Das 1. Polizeirevier ermittelt wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. Daher werden Zeugen der Taten und weitere Geschädigte gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 zu melden.

Verkehrsunfall mit anschließender Flucht

Bretzenheim -, Am gestrigen Donnerstag, 21.03.2019, beschädigt gegen 15:30 Uhr ein 86-jähiger PKW-Fahrer beim Einparken auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Straße "Am Schleifweg" ein zweites bereits geparktes Fahrzeug. Der 86-Jährige, welcher den Zusammenstoß vermutlich nicht bemerkt, entfernt sich zu Fuß von der Unfallörtlichkeit und beginnt mit seinem Einkauf. Als der Rentner zur Unfallörtlichkeit zurückkehrt, beginnt er plötzlich zu zittern. Er muß vom verständigten Rettungsdienst ärztlich versorgt und in ein Krankenhaus verbracht werden. Ob der Verkehrsunfall eine medizinische Ursache hat, ist derzeit noch völlig unbekannt.

Wechselseitige Körperverletzung nach Verkehrsverstoß

Mainz, Große Bleiche, Donnerstag, 21.03.2019, 06:11 Uhr - Am Donnerstagmorgen kommt es im Bereich der Großen Bleiche nach einem Verkehrsverstoß zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen einem 37-jährigen und einem 52-jährigen Verkehrsteilnehmer. Zunächst wird der 37-Jährige von dem 52-Jährigen auf der Fahrbahn geschnitten, woraufhin er diesen zur Rede stellen will. Dazu steigt er aus seinem Fahrzeug aus und schlägt auf die Windschutzscheibe des Fahrzeugs des 52-Jährigen. Anschließend kommt es zur wechselseitigen körperlichen Auseinandersetzung zwischen beiden Männern, wobei letztendlich das Hemd eines Beteiligten zerrißen wird. Einer der Beiden klagt weiterhin über leichte Schmerzen, eine ärztliche Versorgung ist nicht vonöten. Es wird wegen Körperverletzung gegen beide Beteiligte ermittelt.

Unerlaubte Entsorgung von Altreifen

Budenheim, Lennebergwald, Donnerstag, 21.03.2019, 17:36 Uhr - Ein Spaziergänger meldet eine unerlaubte Abfallentsorgung im Naturschutzgebiet im Lennebergwald. Durch die Polizeibeamten können vor Ort circa 50 Autoreifen sowie weitere diverse Autoersatzteile festgestellt werden. Es wird eine Spurensuche durchgeführt und Gegenstände werden sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an...

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Wenn ich im Baumarkt fürs Lackieren eine Dose Haftgrund klaue und dann erwischt und eingebuchtet werde, ist der Haftgrund dann der Haftgrund?

Banner