Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
6 Punkte Wochenende der SG Amöneburg/Kostheim
E-Mail PDF

6 Punkte Wochenende der SG Amöneburg/Kostheim

SG Amöneburg/Kostheim gegen DJK Klarenthal 3:2

Nachdem man am vergangenen Wochenende spielfrei war, begrüßte die erste Mannschaft von Coach Gert Kramp die DJK Klarenthal zum letzten Spiel vor dem Wechsel nach Kostheim, an der Amöneburger Kaiserbrücke.

Nach zuletzt einem Punktgewinn gegen Tabellenführer Sonnenberg, wollte man nun einen Dreier einfahren. Von dem was sich die Truppe vornahm, konnte man zu Beginn wenig umsetzen. Und so ging der Gast aus Klarenthal nach einem Eckball nach 18. Spielminuten in Führung.

Die SG hatte bis dato wenig Zugriff aufs Spiel. Der Gegentreffer wirkte sich jedoch positiv aufs Spiel der Kramp Mannschaft auf. Von nun an agierte man konzentrierter. Nach 27. Spielminuten erzielte Soufian Bouhlas nach langem Einwurf von Kapitän Marco Kurek den Ausgleich.

Nur kurze Zeit später hatte Stürmer Alessio Desio die große Chance zur Führung. Er wurde aus dem Mittelfeld auf die Reise geschickt und scheiterte im 1 gegen 1 vor dem Tor am Gästetorhüter. In der Folge hatten beide Mannschaften aufgrund von zu großen Räumen etliche Gelegenheiten in Führung zugehen.

Die Gäste aus Klarenthal nutzen ihre Möglichkeiten konsequenter und gingen durch Dridi Selim erneut in Führung. Im Anschluss passierte bis zur Pause nicht mehr viel.

Nach der Pause wechselte Kramp Dennis König ein und der Gast aus Klarenthal schwächte sich mit einer gelb roten Karte selbst. Mit nun einem Mann mehr, übernahm die SG mehr Spielanteile, jedoch agierte man oftmals zu fahrlässig im Spiel nach vorne. Nach 54. Spielminuten konnte Dennis König nach Vorarbeit von Marco Kurek den Ausgleich erzielen.

In der Folge scheiterte die SG mehrfach an ihrer Chancenverwertung beziehungsweise an der Abseitsposition einiger Offensiveakteure. Und auch der Gast aus Klarenthal kam zu etlichen Chancen, die ungenutzt blieben. Zum Ende einer zerfahrenen zweiten Hälfte konnte Edip Bata nach Vorarbeit von Dennis König die Führung für die SG erzielen.

Kurz vor Ende der Partie wurde auch ein Spieler der SG, Caleb Ebothemen mit gelb rot des Feldes verwiesen. Dies änderte aber nichts mehr am Ausgang der Partie.

Und so konnte die SG einen am Ende verdienten Heimsieg gegen Klarenthal einfahren. Nun hat man erneut drei Wochen Pause. Am 28.04.2019 trifft man im ersten Heimspiel des Jahres 2019 auf der Maaraue in Kostheim auf Nordenstadt II. Bis dahin gilt es, die Konzentration hoch zu halten.

KLA Wiesbaden: SG Amöneburg/Kostheim 12 II – SC Gräselberg 1963, 7:0 (2:0), Wiesbaden

Die Reserve von SG Amöneburg/Kostheim 12 fertigte den SC Gräselberg 1963 am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 7:0 ab. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: SG Amöneburg/Kostheim 12 II wurde der Favoritenrolle gerecht.

Diego Cuttitta brachte den SC Gräselberg 1963 per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 20. und 38. Minute vollstreckte. Zuvor hatte nach nur 24 Minuten Muhammed Aktan vom SC Gräselberg 1963 das Feld verlassen, Rene Kaiser war in die Partie gekommen.

Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute SG Amöneburg/Kostheim 12 II den eigenen Vorsprung aus. Manuel Somoza traf zum 3:0 (53.). Spielstark zeigte sich die Heimmannschaft, als Cuttitta (71.) und Somoza (74.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten.

Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Cuttitta schnürte einen Doppelpack (87./89.), sodaß die Mannschaft von David Diels fortan mit 7:0 führte. Letztlich nahm der SC Gräselberg 1963 im Kellerduell bei SG Amöneburg/Kostheim 12 II eine bittere Niederlage hin.

Nach 28 absolvierten Begegnungen nimmt SG Amöneburg/Kostheim 12 II den 15. Platz in der Tabelle ein. Nach vier sieglosen Spielen ist SG Amöneburg/Kostheim 12 II wieder in der Erfolgsspur. SG Amöneburg/Kostheim 12 II bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zehn Siege, ein Unentschieden und 17 Pleiten.

Nächster Prüfstein für SG Amöneburg/Kostheim 12 II ist die Zweitvertretung von FSV Hellas Schierstein auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 12:45).

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Mit welchem Tau kann man kein Schiff festmachen?
- Mit dem Morgentau

Banner