Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 09.04.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 09.04.2019

Schwarzfahrer mit Drogen erwischt

Mainz, Montag, 08. April 2019 - 16:00 Uhr - Weil er bei einer Fahrscheinkontrolle keinen Fahrschein vorweisen konnte, sollte ein 35-jähriger Mainzer von Kontrolleuren der Mainzer Mobilität überprüft werden. Da er keine Ausweispapiere bei sich trug, ist die Polizei Mainz zur Personalienfeststellung hinzugerufen worden. Bei der Suche nach den Dokumenten konnten die Beamten zwar keinen Ausweis, aber eine kleine Menge Haschisch finden. Da der Mann bereits polizeilich erfasst war, konnten seine Personalien dennoch festgestellt werden. Er muss nun mit Anzeigen wegen Besitz von Betäubungsmitteln und wegen des Schwarzfahrens rechnen.

Gleich zwei Ladendiebstähle in Gutenbergcenter

Bretzenheim, Gutenbergcenter, Montag, 08. April 2019 - 19:16 u. 19:39 Uhr - Ladendetektive beobachten im Gutenbergcenter einen 15-Jährigen bei einem Diebstahl von Tabak und Filtern. Weil er Jugendlicher ist, verständigen die Detektive die Polizei. Die Beamten finden bei dem Jungen noch ein verbotenes Einhandmesser und benachrichtigen seine Eltern. Das Messer wird sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Weil er das Messer bei sich trug, könnte die Tat den Straftatbestand eines Diebstahls mit Waffe erfüllen. Diese wird laut Gesetz mit einer Freiheitsstrafe zwischen 6 Monaten und 10 Jahren bestraft. Noch während der Anzeigenaufnahme werden die Polizeibeamten auf einen zweiten Ladendiebstahl aufmerksam gemacht. Eine 57-jährige Kundin ist an einer Kasse aufgefallen, weil sie in ihrem Einkaufstrolli eine Zigarettenschachtel und eine Tabakdose versteckt hatte. Die Beschuldigte wird noch an Ort und Stelle schriftlich zu dem Vorwurf angehört und gibt den Diebstahl zu. Sie muss nun mit einem Strafverfahren wegen Ladendiebstahl rechnen.

Radfahrer verursacht Verkehrsunfall und flüchtet

Wiesbaden, Biebricher Allee, Tannhäuserstraße, 07.04.2019, 16:30 Uhr - (He) Am Sonntagnachmittag kam es auf der Tannhäuser Straße an der Einmündung zur Biebricher Allee zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstand, der verursachende Fahrradfahrer jedoch unerlaubt von der Unfallstelle flüchtete. Ein Mercedesfahrer beabsichtiget gegen 16:30 Uhr bei für ihn grünzeigender Ampel aus der Tannhäuserstraße auf die Biebricher Allee aufzufahren. Zeitgleich war ein Radfahrer auf dem dort kreuzenden Radweg in Richtung Innenstadt unterwegs. Dieser überfuhr jedoch, Zeugenangaben zufolge, das für ihn geltenden Rotlicht und zwang den Mercedesfahrer, trotz Grünlicht, zu einem abrupten Bremsmanöver. Eine hinter dem Mercedes fahrende Twingo-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Mercedes auf.  Hinweise auf den Radfahrer liegen nicht vor. Der Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einbruch in Gaststätte

Wiesbaden, Burgstraße, 07.04.2019, 23:30 Uhr - 08.04.2019, 09:00 Uhr - (He) In der Nacht von Sonntag auf Montag drangen Einbrecher in eine in der Burgstraße gelegene Gaststätte ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Zwischen Sonntagabend, 23:30 Uhr und gestern, 09:00 Uhr, öffneten die Täter die Zugangstür und durchsuchten sodann den Gastraum. Hieraus wurde ein IPad, eine Kellnergeldbörse sowie eine elektronische Funkkasse entwendet. Anschließend konnten die oder der Täter den Tatort unerkannt verlassen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einbruch endet im Vorraum

Wiesbaden, Friedrich-Bergius-Straße, 09.04.2019, 02:00 Uhr - (He) Kurz nachdem eine 21-Jährige Wiesbadenerin einen Einbruchsversuch gestartet hatte, war er, dank einer aufmerksamen Streifenwagenbesatzung der Wiesbadener Polizei, auch schon wieder beendet und die Einbrecherin konnte festgenommen werden. In der zurückliegenden Nacht war eine Streife des 5. Polizeirevier gegen 02:00 Uhr in ihrem Zuständigkeitsbereich unterwegs, als sie in der Fridrich-Bergius-Straße im Eingangsbereich eines dort gelegenen Discounters eine Person sah, welche sich unmittelbar beim Erblicken der Streife aus dem Staub machen wollte. Nach einem kurzen Fluchtversuch konnte die 21-Jährige festgenommen werden. Eine erste Auswertung der Spurenlage ergab, dass die Wiesbadenerin sich Zugang zum Vorraum des Einkaufsmarktes verschafft hatte. An den weiteren Türen scheiterte sie jedoch, sodass ein weiteres Vordringen in das Innere des Marktes misslang. Die Festgenommene wurde auf ein Polizeirevier verbracht und nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Wie nennt man einen Mann, der Geld aus dem Fenster wirft?
 – Einen Scheinwerfer!

Banner