Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
„Hochzeit auf dem Bärenhof“ im Murnau-Filmtheater
E-Mail PDF

„Hochzeit auf dem Bärenhof“ im Murnau-Filmtheater

Der Seniorenbeirat in Wiesbaden lädt in Kooperation mit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung am Mittwoch, 8. Mai, 15.30 Uhr zu einem „Filmklassiker am Nachmittag“ ein.

Der Film „Hochzeit auf dem Bärenhof“ wird im im Murnau-Filmtheater, Murnaustraße 6, ESWE-Buslinien 3, 6, 27 und 33 bis Haltestelle „Welfenstraße“, gezeigt. Vor dem Film gibt es eine Einführung durch Dr. Manfred Kögel. Die Einladung gilt für alle Altersklassen, das Kino ist klimatisiert. Der Eintritt kostet fünf Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Es handelt sich bei „Hochzeit auf dem Bärenhof“ um eine Liebeskomödie im ostpreußischen Landjunker-Milieu um 1900. Die junge Liebe zwischen Lothar von Pütz und Roswitha von Krakow währt nicht lange als sie feststellen, daß ihre Väter erbitterte Feinde sind.

Es vergeht etwas Zeit, in der Lothars Vater stirbt und sich ein enger Freund der Familie, Baron Maximilian von Hanckel, dem Jungen annimmt. Um Frieden zu stiften, sucht der Baron Roswithas Vater auf, der ihn missversteht und sofort die Hoffnung hegt, seine Tochter mit dem reichen Baron verheiraten zu können.

Regie: Carl Froelich; Deutschland 1942; 103 Minuten; 35 Millimeter, FSK: ab 0; mit Heinrich George, Ilse Werner und Paul Wegener.

 
Regionale Werbung
Banner