Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 04.06.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 04.06.2019

Pärchen unter Betäubungsmitteleinfluß unterwegs

Lerchenberg -, Am Montag, 03.06.2019, wird gegen 21:00 Uhr ein 30-jähriger Mainzer bei der Polizei vorstellig, um nach einer am Vortag erfolgten Verkehrskontrolle nun seinen Führerschein bei der Polizeiinspektion auf dem Lerchenberg wieder abzuholen. Der Mann ist in Begleitung einer 43-Jährigen, die am Vortag bei der Verkehrskontrolle anwesend war und ebenfalls augenscheinlich unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Die Beamten können im Folgenden beobachten, wie die 43-Jährige in ein Fahrzeug einsteigt und mit diesem davonfährt. Der Wagen kann angehalten und kontrolliert werden. Ein Fahrtüchtigkeitstest reagiert bei der 43-Jährien positiv auf harte Drogen. Die Beamten entziehen auch der 43-Jährigen den Führerschein. Der Schlüssel des PKW wurde zudem sichergestellt.

Diebstahl-Serie aus BMW-Fahrzeugen

Budenheim, Eaubonner Straße, Sonntag, 02.06.2019, 12:45 Uhr bis Montag, 03.06.2019, 09:30 Uhr - Zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen brechen unbekannte Täter in der Jöststraße, Eaubonner Straße, Am Lenneberg und in der Mombacher Straße in insgesamt vier BMW ein. Sie schlagen jeweils eine hintere Dreiecksscheibe ein und entwenden fest eingebaute Navigationssysteme und Lenkräder. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich in allen vier Fällen um die gleichen Täter handelt. Es liegen keine Täterhinweise vor. Die Ermittlungen dauern an.

Essen nicht bezahlt und auf den Boden gespuckt

Mainz, Bleichenviertel, Montag,  03.06.2019 - 15:30 Uhr Weil ihm sein Essen angeblich nicht schmeckte, spuckte es ein 30-jähriger Mann in einem Gastronomiebetrieb im Bleichenviertel auf den Boden und weigerte sich, dieses zu bezahlen. Da es jedoch den Anschein machte, als hätte er dies so geplant, verständigt der Wirt die Polizei. Diese kann die Personalien des Wiesbadeners feststellen und dem Wirt zum Einklagen seiner Kosten zur Verfügung stellen. Der uneinsichtige Mann erhält vom Geschäftsführer ein Hausverbot und von der Polizei einen 24-stündigen Platzverweis für die Umgebung. Ein Ermittlungsverfahren wegen "Zechbetrug" wird eingeleitet.

Lastenrad nicht abgeschlossen - anderes Rad blockiert - mit Polizei-Fahrradschlößern gesichert

Mainz, Montag,  03.06.2019 - 22:00 Uhr Offensichtlich vergessen, hat ein Fahrradfahrer am späten Montagabend, sein hochwertiges Lastenrad abzuschließen und damit gegen Diebstahl zu sichern. Einem aufmerksamen Passanten fiel das nicht abgeschlossene Lastenrad in einer Mainzer Fußgängerzone auf, verständigte die Polizei und wartete bis diese eintraf. Die Polizisten sicherten das Fahrrad mit einem polizeilichen Fahrradschloss und hinterließen eine Nachricht für den Besitzer. Dieser kann nun gegen einen Eigentumsnachweis, sein Fahrrad wieder von den Fesseln befreien. In einem weiteren Fall, meldet eine Radfahrerin, dass in der Salvatorstraße ein unbekanntes Fahrrad an ihre eigenes angeschlossen worden ist. Sie kann es nun nicht nutzen. Da es sich um ein einfaches Fahrradschloss handelt, öffnen Polizisten dieses und sichern das fremde Rad ebenfalls mit einem Polizeischloss. Die Polizei Mainz hält mehrere Fahrradschlösser bereit um in besonderen Fällen, z.B. nach Unfällen, Diebstahl von Fahrrädern vorzubeugen, aber auch um den Besitzern Kosten zu ersparen, die mit einem Transport des Fahrrades und dem Einlagern entstehen würden.

Radfahrerin Vorfahrt genommen - Unfall

Mainz, Montag,  03.06.2019 - 15:10 Uhr - Einer 50-jährigen Radfahrerin hat am Montagnachmittag ein Autofahrer die Vorfahrt genommen und dadurch einen Unfall verursacht. Die 50-Jährige war auf dem Radweg vom Fichteplatz in Richtung Gaustraße unterwegs, als ein 55-jähriger Autofahrer sie beim Abbiegen übersieht und es zum Zusammenstoß kommt.  Beim Sturz erleidet die Radfahrerin leichte Verletzungen am Arm und prallt mit dem Kopf auf, ohne sichtbare Verletzungen davon zu tragen. Zum Ausschluss möglicher Kopfverletzungen wird sie dennoch durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Einbrecher erbeuten Wertgegenstände für mehrere Tausend Euro

Biebrich, Am Schlosspark, Montag, 03.06.2019, 02:40 Uhr - 03.06.2019, 03:00 Uhr - (hf) Bei einem Wohnungseinbruch am Schlosspark in Biebrich haben Unbekannte Montagnacht Schmuck, hochwertige Handtaschen, Bekleidungsaccessoires sowie einen Laptop gestohlen. Die Schadenssumme hierbei beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Täter verschafften sich durch Aufhebeln der Wohnungstür Zugang zur Wohnung der Geschädigten, die zur Tatzeit nicht zu Hause war. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und Behältnisse nach Wertgegenständen. Im Anschluss verschwanden die Täter unerkannt mit dem Diebesgut. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder mögliche Hinweisgeber, sich unter der (0611) 345-0 zu melden.

Kirschen und Schnaps geklaut

Schierstein, Grorother Straße, Sonntag, 02.06.2019, 18:45 Uhr - Montag, 03.06.2019, 10:30 Uhr - (hf) Unbekannte brachen in der Nacht zum Montag in Schierstein in eine Verkaufsbude ein und entwendeten Schnapsflaschen und Kirschen. Die Täter hebelten die Tür des Verkaufsstandes in der Grorother Straße auf und verschafften sich so Zutritt. Hier entwendeten sie diverse Schnapsflaschen sowie Kirschen. Das 3. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der (0611) 345-2340 entgegengenommen.

Mercedes fällt Vandalismus zum Opfer

Wiesbaden, Frauenlobstraße, Samstag, 01.06.2019, 18:00 Uhr - Sonntag, 02.06.2019, 09:15 Uhr - (hf) Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Mercedes eines 76- Jährigen in der Frauenlobstraße in Wiesbaden stark beschädigt. Der/ die unbekannten Täter zerkratzten den Mercedes auf beiden Fahrzeugseiten und schlugen die beiden Rückleuchten des Fahrzeuges ein. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. Die Polizei in Wiesbaden hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen oder mögliche Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der (0611) 345-2340 beim 3. Polizeirevier zu melden.

Kennzeichen entwendet

Biebrich, Röntgenstraße, Mittwoch, 29.05.2019, 16:00 Uhr - Montag, 03.06.2019, 09:30 Uhr - (hf) Unbekannte haben in den vergangenen Tagen von einem Skoda Fabia in der Röntgenstraße in Biebrich beide Kennzeichen entwendet. Die Kennzeichen an dem Fahrzeug WI-RQ 147 waren mit Halterungen angebracht. Diese wurden beim Abnehmen durch die/ den Täter beschädigt. Die Polizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der (0611) 345-2540 beim 5. Polizeirevier entgegengenommen.

 
Regionale Werbung
Banner