Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Räuber machen Rechnung ohne die Polizei - Drei Täter festgenommen - Zwei dürfen das Polizeipräsidium auf freiem Fuß verlaßen
E-Mail PDF

Räuber machen Rechnung ohne die Polizei - Drei Täter festgenommen - Zwei dürfen das Polizeipräsidium auf freiem Fuß verlaßen

Wiesbaden, Stiftstraße, Montag, 03.06.2019, 19:30 Uhr

Schon am vergangenen Montag konnten in der Stiftstraße in Wiesbaden zwei Räuber, bei dem Versuch einen Supermarkt zu überfallen, durch die Polizei festgenommen werden.

Die 26- und 24- jährigen Täter waren bereits zuvor in den Fokus der Ermittler geraten. Am Montag konnten sie von Zivilbeamten dabei beobachtet werden, wie sie einen Supermarkt in der Stiftstraße auskundschafteten.

Nachdem die beiden Männer mehrfach den Eingangsbereich in Augenschein genommen hatten, zogen sie sich schließlich die Kapuzen ihrer Pullover über den Kopf und gingen auf den Eingangsbereich des Supermarktes zu.

Ungeplant hatte ein aufmerksamer Zeuge das konspirative Verhalten der zwei mutmaßlichen Täter beobachtet und die Verkäuferinnen in dem Supermarkt gewarnt. Diese schlossen daraufhin die Eingangstüren.

Kurz darauf griffen die Beamten zu und konnten die beiden Männer vor dem Supermarkt überwältigen. Ein weiterer 21- jähriger Mittäter konnte kurze Zeit später in der Frankenstraße festgenommen werden. Alle drei Personen waren wegen gleichgelagerter Delikte bereits polizeibekannt und wurden zunächst in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durften die beiden 24- und 21-Jährigen Täter das Polizeipräsidium auf freiem Fuß verlaßen!

Der 26- jährige Täter wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wiesbaden am Montag einem Haftrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen.

Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen konnte weiteres Beweismaterial sichergestellt werden. Danach stehen die Beschuldigten im Verdacht, noch weitere Raubstraftaten begangen zu haben. Die Ermittlungsverfahren diesbezüglich dauern noch an und werden bei der Wiesbadener Kriminalpolizei geführt...

 
Regionale Werbung
Banner