Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 17.06.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 17.06.2019

14-Jähriger verursacht mit Auto des Vaters Verkehrsunfall

Lerchenberg, Hegelstraße, Sonntag, 16.06.2019, 04:00 Uhr - Am frühen Sonntagmorgen entwendet ein 14-Jähriger den Autoschlüssel seines Vaters während dieser schläft. Er fährt verbotswidrig mit dem Auto umher. Dabei verursacht er in der Hegelstraße einen Verkehrsunfall indem er zu nah an geparkten Autos vorbeifährt und diese beschädigt. Zeitgleich mit Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, meldet sich der Vater des 14-Jährigen bei der Polizei um den Unfall zu melden.

Einbruch in Geschäft

Mainz, Schießgartenstraße, Sonntag, 16.06.2019, 04:45 Uhr - Am frühen Sonntagmorgen beobachtet ein Zeuge, wie zwei Personen an einem Geschäft in der Schießgartenstraße zunächst eine Sperrholzverkleidung zu einer eingeschlagenen Auslagenscheibe wegreißen, die noch von einem zurück liegenden Einbruchsdiebstahl stammt. Die Täter entwenden die Kasse. Polizeibeamte können einen 16-jährigen und einen 30-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Die Ermittlungen dauern an.

Einbruchsdiebstahl in Geschäft

Bretzenheim, Samstag, 15.06.2019, 00:58 Uhr - Samstagnacht brechen Täter in Bretzenheim in ein Geschäft ein. Polizeibeamte stellen ein großes Loch in der Glasscheibe fest. Eine Zeugin beschreibt, dass sie zwei schwarz-gekleidete Männer beobachten konnte, die von dem Geschäft in Richtung Stadtmitte geflüchtet seien. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung können zwei Tatverdächtige festgestellt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Polizeibeamte beleidigt

Wiesbaden, Innenstadt, "Theatrium", 15./16.06.2019 - (He) Während der Einsatzmaßnahmen am Rande des Wiesbadener "Theatriums" fielen zwei Personen negativ auf, weil sie sich den Anweisungen der Beamten widersetzten und darüber hinaus noch mehrere Einsatzkräfte auf das Übelste beleidigten. In beiden Fällen wurde gegen die 15- und 18-Jährigen, aufgrund ihres ungebührlichen Verhaltens, ein Platzverweis für das Festgelände ausgesprochen. Als sie diesem nicht freiwillig nachkamen, erfolgte eine Festnahme durch die Einsatzkräfte. Während den weiteren polizeilichen Maßnahmen überzogen sie die Beamten mit Beleidigungen und Beschimpfungen. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt.

Limburg - Bezug nach Wiesbaden - Sexueller Übergriff nach Discobesuch

Zeugen gesucht, Bundesstraße 417, Feldweg zwischen Kirberg und Ketternschwalbach, Freitag, 14.06.2019, 05.20 Uhr - (si) Am Freitagmorgen wurde bei der Polizei in Limburg ein sexueller Übergriff auf eine 29-jährige Frau zur Anzeige gebracht.
Die Frau hatte drei bisher unbekannte Männer in einer Diskothek in der Wilhelmstraße in Wiesbaden kennengelernt und den Abend mit diesen verbracht. Im Anschluss sollen die drei Männer zusammen mit der Frau in einem dunklen BMW zu einem Feldweg an der Bundesstraße 417 zwischen Kirberg und Ketternschwalbach gefahren und dort gegen den Willen der Frau sexuelle Handlungen mit ihr durchgeführt haben. Der Frau gelang es schließlich sich aus dem Fahrzeug zu befreien und zu Fuß zur nahegelegenen Bundesstraße zu flüchten. Dort machte die Frau auf sich aufmerksam, woraufhin mehrere Autofahrer der Frau zur Hilfe kamen. Die drei Männer, bei welchen es sich um Südländer gehandelt haben soll, flüchteten daraufhin mit dem BMW in Richtung Kirberg. Mögliche Zeugen sowie Hinweisgeber, insbesondere Personen, welche an der Bundesstraße anhielten und sich bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 zu melden.

Geschlagen und Handy weggenommen

Wiesbaden, Hans-Böckler-Straße, 15.06.2019, 01:30 Uhr - (He) In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Hans-Böckler-Straße ein 27-Jähriger aus Wiesbaden scheinbar grundlos von circa fünf Personen angegriffen, geschlagen und bekam anschließend das Handy geraubt. Den Schilderungen des Opfers zufolge, wartete dieses gegen 01:30 Uhr vor der Hausnummer 2 auf ein Taxi. Plötzlich habe eine schwarze Mercedes A-Klasse neben ihm gestoppt, vier - fünf Männer seien ausgestiegen und hätten ihn unmittelbar angegriffen. Während der Auseinandersetzung verlor der Angegriffene sein Handy, welches die Täter bei ihrer anschließenden Flucht mitnahmen. Die Täter fuhren nach dem Übergriff in dem PKW in Richtung Frauensteiner Straße davon.

Handtasche entrissen und geflüchtet

Biebrich, Stettiner Straße, 14.06.2019, 14:05 Uhr - (He) Am Freitagmittag wurde einer 62-jährigen Wiesbadenerin in der Stettiner Straße in Biebrich von drei unbekannten Tätern die Handtasche entrissen. Es entstand ein Schaden von circa 200 Euro. Das Opfer war um kurz nach 14:00 Uhr in der Stettiner Straße unterwegs, als die Täter sich von hinten näherten und ihr plötzlich die in der Hand gehaltene Tasche entrissen. Anschließend seien die Täter in Richtung der nahegelegenen Bushaltestelle geflüchtet, in einen Bus gestiegen und davongefahren.

Trio mit Pfefferspray angegriffen

Wiesbaden, Faulbrunnenstraße, 16.06.2019, 01:20 Uhr - (He) Am Sonntag, gegen 01:20 Uhr gerieten in der Faulbrunnenstraße zwei Gruppen, bestehend aus drei und circa fünf Personen aneinander, wobei im weiteren Verlauf das Trio angegriffen und mit Pfefferspray besprüht wurde. Den Angaben der drei Geschädigten zufolge traf man rein zufällig aufeinander und es entstand ohne ersichtlichen Grund ein Streit. Während der nun folgenden Auseinandersetzung setzte ein Täter sein Pfefferspray gegen die drei Geschädigten ein. Weiterhin verlor ein Geschädigter während des Streits ein Handy, Kopfhörer sowie einen Schuh, welcher aus einer Tasche fiel. Diese Gegenstände nahm die Tätergruppe bei ihrer Flucht mit. Zweiter Zqwei der Täter werden wie folgt beschrieben: u.A. südländisches Aussehen.

Diskothekenbesuch endet im Krankenhaus

Wiesbaden, Wilhelmstraße, 15.06.2019, 01:35 Uhr - (He) In der Nacht von Freitag auf Samstag musste der Gast einer in der Wilhelmstraße gelegenen Diskothek nach einer Auseinandersetzung mit unbekannten Tätern in einem Krankenhaus behandelt werden. Er und ein Begleiter wurden durch den Übergriff einer 5-8-köpfigen Gruppe verletzt. Die Gruppe konnte flüchten. Gegen 01:35 Uhr entbrannte, den ersten Erkenntnissen zufolge, der Streit bezüglich der unerlaubten Wegnahme eines Zigarettenpäckchens, welches eigentlich den Geschädigten gehörte, welches von der Gruppe der Angreifer diesen jedoch einfach weggenommen worden sei. Als man sich darüber beschwert habe, sei es sofort zu dem Übergriff gekommen. Hierbei kam es dann zu mehreren Faustschlägen und nach Angaben der Geschädigten auch zu einem Schlag mit einer Glasflasche.  Die flüchtenden Täter wurden noch kurz vom Sicherheitspersonal der Diskothek verfolgt, konnten sich jedoch den Verfolgern entziehen.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welches Schiff fährt auf keinem Meer?
- Das Wüstenschiff

Banner