Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Brand auf dem Grundstück der AKK-Zeitung
E-Mail PDF

Brand auf dem Grundstück der AKK-Zeitung


Einer Hausbewohnerin ist es zu verdanken, daß sich ein Gebäudebrand nicht zur Kathastrophe steigerte.

Als sich in den Parterreräumen eines Gewerbebetriebes ein Brand in einem Sozialraum ereignete, hätte dies katastrophale Folgen haben können, denn um diese Uhrzeit (17:55) waren schon alle Angestellten im Feierabend.

Eine im 1. Stock wohnhafte Dame (76) war im Garten am gießen, als sie von 2 Arbeitern aus der Nachbarschaft auf eine Rauchentwicklung im Parterre aufmerksam gemacht wurde.

Die beiden Ersthelfer schnappten sich einen Gartenschlauch und spritzten in eine Fensteröffnung aus der schon die Flammen schlugen.

Die mutige Bewohnerin rannte in den 1. Stock in ihre Wohnung und alarmiete die Notrufnummer 112.

Zu diesem Zeitpunkt erreichte der Chefredakteur der AKK-Zeitung den Ort der Handlung, welcher seinen Dienst in der AKK-Zeitung antreten wollte.

Da sich sein Büro in unmittelbarer Nähe des Brandherdes befindet konnte er auf Anordnung seinen Arbeitsplatz nicht mehr aufsuchen, denn Sicherheit geht natürlich vor.

Das schnelle sach- und fachkundige Eingreifen der Feuerwehren verhinderte sozusagen in letzter Sekunde das Übergreifen des Brandes vom Erdgeschoß in den 1. Stock des Hauses, was unweigerlich zu einem Vollbrand hätte führen können.

So hatte unser Chefredakteuer völlig ungewollt und überraschend die Möglichkeit einer Brandbekämpfung beizuwohnen, über die er sonst lediglich zu schreiben hat. Eine Erfahrung, auf die er, wie er später selbst sagte, gerne verzichtet hätte...

...die mutige Hausfrau erhält einen Orden in Form eines leckeren Abendessens in einer Lokalität ihrer Wahl!

(M.S.)

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Welches Schiff fährt auf keinem Meer?
- Das Wüstenschiff

Banner