Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Sprung von der Theodor-Heuß-Brücke in den Rhein - Geburtstagsgeschenk mit Folgen
E-Mail PDF

Sprung von der Theodor-Heuß-Brücke in den Rhein - Geburtstagsgeschenk mit Folgen

Mainz, Theodor-Heuß-Brücke, 27.07.2019, 00:18 Uhr

Am Samstag, 00:18 Uhr, wurde der Mainzer Polizei durch Passanten eine Person gemeldet, welche von der Theodor-Heuss-Brücke in den Rhein gesprungen ist.

Glücklicherweise konnte die Person sehr schnell durch ein Boot der Wasserschutzpolizei im Rhein gesichtet und schließlich an Bord geholt werden.

Der (nun) 37-Jährige  aus Hessen gab an, daß er sich selbst ein Geburtstagsgeschenk habe machen wollen und daher aus Spaß von der Brücke in den Rhein gesprungen sei. Hierbei kugelte er sich die Schulter aus.

Der 37-Jährige mußte im Anschluß in ein Krankenhaus verbracht werden. Neben den gesundheitlichen Folgen erwarten das Geburtstagskind nun auch die Kosten für den Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Hilfsdiensten.

Das Schwimmen im Rhein ist aufgrund gefährlicher Strömungen und Sogwirkungen sehr gefährlich und kann tödlich enden. Oft werden diese Gefahren unterschätzt.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Bei welcher Welle kann man nicht ertrinken?
- Bei der Dauerwelle...

Romantische Lyrik des Tages

DER Unpassende war ich
Und bin ich geblieben.
Die Fremdheit begleitet
Mich in jede Gruppe.
Der junge Mann war
Unglücklich darüber;
Fand nicht Freund noch
Frau.
Der alte Mann hat den
Misfit gelernt; gezwungen
Zunächst.
Doch nun, wo die Nacht
Flüstert, habe ich
niemanden zu Vermißen.
Niemanden zurückzulaßen.
Und wenn die Nacht flüstert:
Komm mit mir nach Westen
Und schlafe für immer!
So kann ich mit lächelnden
Augen sagen:
Was böte mir ein weiterer Tag?

(Stefan Simon)