Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 26.08.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 26.08.2019

Trickdiebstahl

Mainz, Freitag, 23.08.2019, 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr - Am Freitagmittag spricht ein unbekannter Mann, der einen Kinderwagen bei sich führt, eine 69-Jährige an und hält ihr einen Bettelzettel hin. Die 69-Jährige geht daraufhin weiter. Kurz darauf stellt sie fest, dass ihre Handtasche offen steht und eine hochwertige Kosmetiktasche entwendet wurde. Vermutlich hat der Mann die Tasche entwendet während er sie ablenkte.

Verkehrsunfall mit Motorrad

Mainz, Saarstraße, Samstag, 24.08.2019, 11:30 Uhr - Ein Motorrad und ein Auto befahren hintereinander die L427 aus Richtung Saarstraße kommend in Richtung Drais. Der 20-jährige Autofahrer möchte das Motorrad überholen. Als er sich fast auf Höhe des Motorrads befindet, blinkt der Motorradfahrer und biegt nach links in einen Land- und Forstwirtschaftsweg ab. Dabei kommt es zum Zusammenstoß im Bereich der Fahrbahnmitte. Der 49-jährige Motorradfahrer stürzt und wird in ein Krankenhaus verbracht.

Diebstahl aus Auto

Mainz, Taubertsberg, Freitag, 23.08.2019, 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr - Unbekannte Täter schlagen die Heckscheibe eines "Am Taubertsberg" geparkten Autos ein. Sie entwenden drei Werkzeuge. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Verkehrsunfall mit Fahrradfahrer

Mainz, Große Bleiche, Samstag, 24.08.2019, 13:30 Uhr - Eine 63-jährige Autofahrerin befährt die Große Bleiche in Fahrtrichtung Binger Straße. Ein 41-jähriger Fahrradfahrer befährt den Fahrradweg in Fahrtrichtung Lotharstraße. Als die  Autofahrerin an der Ecke Große Bleiche/Umbach nach links abbiegen will, missachtet sie die Vorfahrt des Radfahrers, so dass es zum Zusammenstoß kommt. Der Radfahrer stürzt und wird in ein Krankenhaus verbracht.

Alkoholisierter Radfahrer streift Auto

Mainz, Aspeltstraße, Sonntag, 25.08.2019, 12:00 Uhr - Ein 25-jähriger Fahrradfahrer streift mit seinem Pedal einen ordnungsgemäß am linken Fahrbahnrand geparkten Transporter in der Aspeltstraße. Am Transporter und am Fahrrad entstehen leichte Schäden. Der 25-Jährige ist zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert.

Mit über 200 Stundenkilometern durch die Baustelle am Mainzer Ring

Mainz, Raser standen abends und nachts am Wochenende im Fokus der Polizei. Auf den Autobahnen rund um Mainz herum wurden insgesamt 7.292 Fahrzeuge gemessen. 1.249 Fahrer werden demnächst Post von der zentralen Bußgeldstelle bekommen, wovon 13 sogar ihren Führerschein abgeben müssen. Trauriger Spitzenreiter war der Fahrer eines BMW M3 aus Mainz, der mit sage und schreibe 201 Stundenkilometern durch die Baustelle am Mainzer Kreuz raste. 80 Stundenkilometer sind dort nur erlaubt. Selbst die langjährig erfahrenen Messbeamten hatten sich erschrocken, als der getunte Wagen in der Dunkelheit am Messfahrzeug vorbeischoss. Dem verantwortungslosen Raser drohen nun ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg und 3 Monate Führerscheinentzug.

Wir meinen: Drecksack!

Widerstand bei Festnahme

Wiesbaden, Wilhelmstraße, 26.08.2019, gg. 04.15 Uhr - (ho) Ein 20-jähriger Mann hat in der vergangenen Nacht gegen seine Festnahme erheblichen Widerstand geleistet. Um kurz nach 04:00 Uhr wurden aufgrund einer Auseinandersetzung in einer Diskothek in der Wilhelmstraße mehrere Streifenwagen der Wiesbadener Polizei zum Einsatzort geschickt. Die Einsatzkräfte fuhren vor Ort, wo sie versuchten, mehrere Beteiligte voneinander zu trennen. Dabei schlug und trat der 20-Jährige auf einen Polizisten ein, der dabei jedoch glücklicherweise nicht verletzt wurde. Der stark alkoholisierte Beschuldigte wurde schließlich festgenommen und zum Streifenwagen gebracht. Da er in dem Fahrzeug herumspuckte ist noch eine spezielle Reinigung des Wagens erforderlich. Aufgrund seines Verhaltens wurden gegen den 20-Jährigen mehrere Strafanzeigen erstattet und der frühe Morgen endete für ihn im Polizeigewahrsam.

Wir meinen: (Siehe Oben)

Streifenwagen erheblich beschädigt

Wiesbaden, Schulberg, 24.08.2019, gg. 00.30 Uhr - (ho) Ein Streifenwagen der Wiesbadener Polizei wurde bei einem Einsatz in Wiesbaden durch einen Unbekannten erheblich beschädigt. Die beiden Polizisten waren am frühen Samstagmorgen im Bereich des Schulberges eingesetzt und hatten den Streifenwagen verlassen. Als die Beamten in der Nähe mit einer Personenkontrolle beschäftig waren, griff der Täter in den Innenraum und riss die Sprechgarnitur des Funkgerätes aus dem Fahrzeug. Anschließend flüchtete der Randalierer unerkannt vom Tatort. An dem Streifenfahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Hinweise zum Verursacher der Sachbeschädigung nimmt das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen.

Schlägerei in Linienbus

Wiesbaden, Bereich Emser Straße, 24.08.2019, gg. 00.10 Uhr - (ho) Bei einer Schlägerei in einem Linienbus haben in der Nacht zum Samstag zwei junge Männer im Alter von 19 Jahren erhebliche Gesichtsverletzungen erlitten. Nach einer Party waren mehrere junge Leute mit einem Bus, von der Fasanarie aus, in Richtung Innenstadt unterwegs. Auf der Fahrt kam es zu Provokationen, die schließlich in einer Schlägerei mündeten. Die beiden Geschädigten wurden mit Fäusten geschlagen und einer der 19-Jährigen erhielt einen Schlag mit einer Glasflasche ins Gesicht. Bei einem 18-Jährigen ging bei der Schlägerei die Brille zu Bruch.  Nach der Auseinandersetzung flüchteten die Beschuldigten an der nächsten Haltestelle aus dem Bus.

57-Jähriger wird Opfer von Schlägern

Wiesbaden, Christa-Moering-Platz, 24.08.2019, gg. 00.20 Uhr - (ho) Ein 57-jähriger Mann ist am frühen Samstagmorgen im Bereich des Christa-Moering-Platzes Opfer von mindestens zwei Schlägern geworden. Vorausgegangen war ein Streit mit einem Mann, wobei der Unbekannte dem 57-Jährigen zunächst eine Zigarettenkippe ins Gesicht schnickte. Daraufhin lief der Geschädigte nach Hause, rief die Polizei und kehrte dann erneut zum Tatort zurück. Nach vor dem Eintreffen der Polizei wurde er dort von mindestens zwei Schlägern erwartet, die gemeinsam auf ihn einprügelten. Dabei erlitt der 57-Jährige schwere Gesichtsverletzungen. Die Täter flüchteten...

 
Regionale Werbung
Banner