Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 28.08.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 28.08.2019

E-Scooter ohne Versicherungsschutz unterwegs = Straftat

Mainz, Binger Straße, Der Fahrer eines E-Scooters muss mit einem Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen. Der 35 jährige Mainzer ist am Mittwochnachmittag in der Binger Straße, einer Radstreife der Mainzer Polizei aufgefallen, weil an seinem eigenen E-Scooter kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Auch erforderliche Versicherungsunterlagen konnte er nicht vorlegen. E-Scooter gelten als Kraftfahrzeuge und unterliegen einer Versicherungspflicht. Wer einen E-Scooter ohne Haftpflichtversicherung betreibt kann durch die Gerichte mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe bestraft werden. Der Mainzer klappte seinen Roller nach der Kontrolle zusammen und trug ihn weiter.

Versuchter Raub

Biebrich, Bunsenstraße, 28.08.2019, 04:20 Uhr - (He) Heute Morgen kam es in der Bunsenstraße in Biebrich zu einem versuchten Raub, bei dem zwei Täter einen 33-jährigen Wiesbadener körperlich angriffen und die Herausgabe seines Fahrzeugschlüssels forderten. Der Angegriffene war um 04:20 Uhr in Höhe der Hausnummer 21 unterwegs, als er von den Tätern angegangen wurde. Nach Angaben des Geschädigten wurde ein Elektroschockgerät eingesetzt. Weiterhin versetzten die Angreifer dem Opfer Faustschläge. Als der 33-Jährige anfing laut zu schreien, flüchteten die Täter über die Breslauer Straße in Richtung Kasteler Straße.

Betrunken über 20 Mal den Notruf gewählt

Erbenheim, 27.08.2019, (He) In den Morgenstunden des gestrigen Dienstages wählte ein Wiesbadener mehrfach den Notruf von Polizei und Feuerwehr. Im weiteren Verlauf konnte die Person festgenommen und in das Gewahrsam eingeliefert werden. Ab circa 05:30 Uhr belästigte er die Beamten der Notrufzentralen mit dauerhaften Anrufen; zumeist mit der Begründung, dass man ihn nach Hause fahren solle. Als dies natürlich abgelehnt wurde, hieß es plötzlich, es seien Straftaten und Verkehrsunfälle geschehen; darum müsse man kommen. Im weiteren Verlauf wurde der Mann, welcher nicht zum ersten Mal wegen solcher Verhaltensweisen aufgefallen war, aufgesucht. Er gab sich den Beamten gegenüber uneinsichtig, renitent und mit heftigen Stimmungsschwankungen. Eine starke Alkoholisierung wurde ebenfalls festgestellt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Wiesbadener in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Eine entsprechende Strafanzeige wurde gefertigt.

Unfallflucht auf Parkplatz von Einkaufsmarkt

Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 27.08.2019, 11:50 Uhr - 12:45 Uhr - (He) Gestern Mittag kam es auf dem Parkplatz eines in der Schiersteiner Straße gelegenen Einkaufsmarktes zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein Sachschaden von circa 2.500 Euro entstand. Der Besitzer eines 1er BMW stellte sein Fahrzeug gegen 11:50 Uhr auf dem Parkplatz ab. Als er circa eine Stunde später wieder an sein Fahrzeug zurückkam, musste er vorne links einen größeren Schaden feststellen. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug liegen nicht vor.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was ist sauber vor und schmutzig nach dem Waschen?
- Das Wasser...

 

Banner