Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 29.08.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 29.08.2019

Einbruchsdiebstahl

Gonsenheim, Philipp-Wasserburg-Straße, Mittwoch, 28.08.2019, 08:30 Uhr 10:00 Uhr - Am Mittwochmorgen kommt es  in der der Philipp-Wasserburg-Straße zu einem Einbruchsdiebstahl in eine Wohnung. Als der 29-jährige Bewohner um 10:00 Uhr in die Wohnung zurückkommt, stellt er fest, dass Bargeld im dreistelligen Bereich sowie Wertgegenstände entwendet wurden. Vermutlich ist der unbekannte Täter über ein Fenster eingestiegen. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Grillutensilien geklaut

Finthen, Dienstag, 27.08.2019, 03:00 Uhr bis 05:00 Uhr - Unbekannte Täter entwenden aus dem Grillbereich eines Gartens in Finthen, gekühlte Getränke und Nahrungsmittel aus einer Kühltruhe sowie Grillkohle und Anzünder. Polizeibeamte stellen Teile des Diebesgutes - verbrannte Grillkohle, mehrere Flaschen und Plastikverpackungen - am Rodeneckplatz fest. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Verkehrsunfall mit Motorrad

Mainz, Donnerstag, 29.08.2019, 01:20 bis 01:25 Uhr - Polizeibeamte stellen auf der B9 in Richtung Laubenheim ein beschädigtes Motorrad auf einer Verkehrsinsel fest. Sie treffen einen 28-Jährigen an, der Verletzungen an Händen und Beinen aufweist, die vermutlich vom Sturz mit dem Motorrad stammen. Erst streitet der 28-Jährige ab gefahren zu sein, gibt es dann aber später zu. Er war zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Das Motorrad wird abgeschleppt.

Einbruch in Grundschule - Unterricht beginnt mit Verzögerung

Bretzenheim, Polizeiliche Ermittlungen haben am Donnerstagmorgen dazu geführt, dass die Schülerinnen und der Schüler der Erich-Kästner-Schule in Bretzenheim nur mit einiger Verzögerung ihren Unterricht beginnen konnten. Kurz vor Schulbeginn, hat der Hausmeister der Schule festgestellt, dass unbekannte Täter in der vergangenen Nacht in die Schule eingedrungen sind. Etliche Türen und Schränke standen offen und waren zum Teil durchwühlt. Die sofort alarmierte Polizei musste zunächst sichergehen, dass Spuren, welche durch die Täter verursacht worden sind, durch den normalen Schulalltag nicht vernichtet werden. Dazu mussten die Schülerinnen und Schüler bis zur Mitte der zweiten Stunde im Pausenhof oder der Schulsporthalle verbringen. Betreut durch ihre Lehrer und mit einem spannenden, echten Polizeieinsatz in der eigenen Schule, war das für die Kinder auszuhalten. In enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung konnte diese Phase sehr kurz gehalten werden. Ab ca. 09:15 Uhr konnten die Klassenräume wieder genutzt werden. Eine erste Vermutung, dass die Täter es auf elektronische Lehrmittel abgesehen hätten, bestätigte sich nicht. Mittlerweile ist festgestellt worden, dass Kaffeekassen das Ziel der Täter waren. Die Kriminalpolizei Mainz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfall mit verletzten Fahrgästen

Mainz, Bahnhofstraße, Am Donnerstag den 29.08.2019 ereignete sich in der Bahnhofstraße, Mainz ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Gegen 16:55 Uhr befuhr die Buslinie 64 die Bahnhofstraße aus Richtung Mainzer Hauptbahnhof kommend in Fahrtrichtung Münsterplatz. In Höhe der Haltestellte 'Münsterplatz' kreuzte plötzlich ein Kleinkind mit seinem Fahrrad die Fahrbahn von links, sodass der Busfahrer eine Vollbremsung einleiten musste. Durch die Bremsung kamen zwei Fahrgäste zu Fall und wurden leicht verletzt. Das Kind entfernte sich nach dem Unfall von der Unfallörtlichkeit.

Jugendliche schlagen auf 51-jährigen ein

Biebrich, Wingertstraße, Mittwoch, 28.08.2019, 19:10 Uhr - (fs) Ein 51-jähriger Mann wurde Mittwoch Abend in der Wingertstraße von zwei Jugendlichen attackiert. Der Vorfall ereignete sich gegen 19:10 Uhr als der Mann auf eine lautstarke Gruppe Jugendlicher aufmerksam wurde, welche die Mülltonnen im dortigen Bereich beschädigten. Daraufhin begab sich der 51-Jährige zu der Gruppe und sprach diese an. In Folge dessen wurde er von zwei Jugendlichen im Alter von 15 Jahren in Form von Schlägen und Tritten attackiert. Die Jugendlichen flüchteten daraufhin vom Tatort. Sie konnten aber im Zuge der Anzeigenaufnahme ermittelt und den polizeilichen Maßnahmen unterzogen werden. Gegen die beiden Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Technischer Defekt verhindert Schlimmeres

Biebrich, Drususstraße, Mittwoch, 28.08.2019, 13:30 Uhr - (fs) Ein technischer Defekt verhinderte Mittwoch Mittag glücklicherweise eine Geldüberweisung, bei der Trickbetrüger versucht hatten eine 80-jährige Frau um rund 10.000 Euro zu betrügen. Ersten Erkenntnissen nach gaben sich die Trickbetrüger via Telefon als falsche Polizeibeamte aus und bewegten die Dame damit zur Überweisung des Geldbetrages. Zwischenzeitlich hatte diese aber, mutmaßlich aufgrund der durch die falschen Polizisten gestifteten Verwirrung, bereits die echte Polizei darüber informiert einen betrügerischen Anruf erhalten zu haben. Als die umgehend alarmierte Streife an der Wohnanschrift der Dame eintraf, war diese gerade, trotz eindringlicher Warnung, dabei eine Überweisung auszuführen. Glücklicherweise verhinderte dies ein technischer Defekt, sodass der Dame kein Schaden entstand und sie durch die echten Polizeibeamten über die Masche der Trickbetrüger umfassend aufgeklärt werden konnte.

Auseinandersetzung mit Fahrausweisprüfer

Biebrich, Gottfried-Kinkel-Straße, Mittwoch, 28.08.2019, 16:40 Uhr - (fs) Mittwoch Nachmittag kam es im Rahmen einer Fahrscheinkontrolle in der Gottfired-Kinkel-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Alter von 28 und 45 Jahren. Ersten Ermittlungen zufolge griff dabei ein 28-jähriger Mann einen 45-jährigen Fahrausweisprüfer an, weil seine Schwester beim Fahren ohne gültigen Fahrausweis erwischt wurde. Durch herbeigerufene Polizeibeamte wurde der Sachverhalt aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Dieb in Bäckerei

Wiesbaden, Gneisenaustraße, Mittwoch, 28.08.2019, 10:00 Uhr - (fs) Ein bislang unbekannter Dieb hat am Mittwoch in den Räumen einer Bäckerei in der Gneisenaustraße rund 550 Euro erbeutet, während die Angestellte angelieferte Waren verräumte. Der Vorfall ereignete sich gegen 10:00 Uhr, als der Dieb unbemerkt in die Büroräume der Bäckerei gelangte und dort neben einem Mobiltelefon auch Bargeld sowie weitere Wertgegenstände entwendete. Im Anschluss an die Tat gelang es dem Täter, sich unerkannt vom Tatort zu entfernen. Der auf Sport-Sandaletten gehende Täter kann als südländischer Phänotyp beschrieben...

Drei Fahrräder gestohlen

Schierstein, Zehntenhofstraße, Dienstag, 27.08.2019, 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr - (fs) Am Dienstagmittag haben bislang unbekannte Täter insgesamt drei, in einem Hof in der Zehntenhofstraße in Schierstein, abgestellte Fahrräder gestohlen. Dabei begaben sich die bislang Unbekannten auf das Grundstück, wo sie die drei Räder mit einem Zeitwert von ca. 800 Euro unbemerkt entwendeten. Mit ihrem Diebesgut entfernten sich die Täter vom Tatort in unbekannte Richtung.

Einbrecher gesehen

Biebrich, Simrockstraße, Mittwoch, 28.08.2019, 02:00 Uhr - (fs) Wie der Polizei gestern Vormittag gemeldet wurde, hat in der Nacht zum Mittwoch ein bislang unbekannter Täter versucht, in ein Mehrfamilienhaus in der Simrockstraße in Biebrich einzudringen. Ersten Ermittlungen zufolge schlich der Täter dabei in den Garten des Hauses, von wo aus er versuchte in ein offenes Fenster einzudringen. Aufgrund des durch den Täter verursachten Geräuschpegels wurde allerdings ein Bewohner auf den Einbrecher aufmerksam, welcher daraufhin diesen lautstark anschrie. Der komplett in schwarz gekleidete Täter ergriff daraufhin die Flucht in Richtung der Biebricher Allee. Dem Täter gelang es glücklicherweise nur Wertgegenstände aus dem Garten des Anwesens von geringem Wert zu entwenden.

Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Wiesbaden, Schiersteiner Straße, Mittwoch, 28.08.2019, 16:50 Uhr - (fs) Ein 7-jähriger Junge wurde Mittwoch Nachmittag, bei einem Verkehrsunfall auf der Schiersteiner Straße, leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich, als der Junge gemeinsam mit seinen vier Freunden die Schiersteiner Straße überqueren wollte. Dabei rannte die Gruppe über einen der beiden Fahrstreifen zwischen dort wartenden Pkw hindurch in Richtung des zweiten Fahrstreifens. Als der Junge diesen überqueren wollte, wurde er von einem auf dem rechten Fahrstreifen der Schiersteiner Straße in Richtung Waldstraße fahrenden Toyota-Fahrer erfasst und dabei verletzt. Der Junge wurde nach der medizinischen Erstversorgung zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

 
Regionale Werbung
Banner