Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 04.09.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 04.09.2019

Versuchter Trickdiebstahl

Gonsenheim , Montag, 02.09.2019, 15:15 Uhr  - 02.09.2019, 15:30 Uhr - Am Montag klingelt eine Frau gegen 15:15 Uhr bei einer 80-jährigen Frau unter dem Vorwand, bei Nachbarn eine Nachricht hinterlassen zu wollen. Dazu benötige man Zettel und Stift. Die Hausherrin kommt der Bitte nach, wobei sie die Frau bittet vor der Tür zu warten. Die Wohnungstür lässt sie hierbei angelehnt. Die Chance nutzt die unbekannte Frau und betritt die Wohnung. Nachdem die 80-Jährige die Frau stringent auffordert die Wohnung zu verlassen verlässt diese laut schimpfend die Wohnung.

Einbruch in Bürogebäude

Gonsenheim, Breite Straße, Dienstag, 02.09.2019, 22:00 Uhr  - 03.09.2019, 05:30 Uhr - Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Montag, 22 Uhr, und Dienstag, 05.30 Uhr, in ein Bürogebäude in der "Breite Straße" eingedrungen. Die Einbrecher versuchen zwei Fenster und eine Terrassentür zu den dortigen Büros aufzuhebeln, zerschlagen am Ende allerdings das Fensterglas um eines der Fenster zu öffnen. Die Täter entwenden 5 Tablet. Bislang liegen keine Täterhinweise vor.

Scheibe eingeschlagen

Wiesbaden, Fischzucht, Dienstag, 03.09.2019, 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr - (fs) Ein bislang unbekannter Täter hat gestern Nachmittag in der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr die Scheibe eines BMW, welcher auf einem Parkplatz nahe der "Fischzucht" in Wiesbaden geparkt war, eingeschlagen und eine auf dem Beifahrersitz liegende Geldbörse gestohlen. Im Anschluss daran flüchtete der Unbekannte mit Diebesgut in Höhe von ca. 100 Euro unerkannt vom Tatort. Der an dem Fahrzeug entstanden Sachschaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)