Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Nach Unfall in Kastel abgehauen dann geschnappt
E-Mail PDF

Nach Unfall in Kastel abgehauen dann geschnappt

Kastel, Peter-Sander-Straße, Idstein, Wiesbadener Straße, 08.09.2019, 02:25 Uhr - 03:00 Uhr

Am vergangenen Sonntag kam es, nach einer in Kastel geschehenen Verkehrsunfallflucht, auf einem Tankstellengelände in der Wiesbadener Straße in Idstein zu einer Widerstandshandlung des Unfallverursachers.

Gegen 02:30 Uhr meldeten Zeugen, daß sie soeben auf dem Parkplatz einer Diskothek in Kastel in der Peter-Sander-Straße eine Verkehrsunfallflucht beobachtet hätten.

Ein Mercedes-Fahrer sei beim Ausparken zweimal gegen ein anderes Fahrzeug gestoßen und habe sich anschließend von der Unfallstelle entfernt.

Im Rahmen der Fahndung nach dem Fahrzeug wurde dieses durch eine Streife der Polizeiautobahnstation Wiesbaden auf der A3 festgestellt und auf ein Tankstellengelände in Idstein gelotst.

Vor Ort hat sich der 25-jährige Fahrer aus dem Kreis Limburg-Weilburg unmittelbar aufgebracht und widerspenstig verhalten. Da eine deutliche Alkoholfahne zu riechen war, sollte der Mann zur Blutentnahme auf ein Polizeirevier verbracht werden.

Hiergegen hat er sich gewehrt, sodaß er zu Boden gebracht und ihm Handfesseln angelegt wurden. Hierbei wurde ein Polizeibeamter verletzt.

Im weiteren Verlauf verhielt sich der 25-Jährige den eingesetzten Beamten gegenüber provozierend und versuchte nach diesen zu spucken. Auf der Dienststelle wurde dann eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Blutentnahme durchgeführt.

Nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen wurde der PKW-Fahrer wieder entlassen...

 
Regionale Werbung
Banner