Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 12.09.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 12.09.2019

Reifen und Felgen eines Autos entwendet

Weisenau, Elly-Beinhorn-Straße, Mittwoch, 11.09.2019, 04:50 Uhr bis 06:45 Uhr - Unbekannte Täter haben am Mittwochmorgen Reifen und Felgen eines schwarzen Audi A6 in der Elly-Beinhorn-Straße entwendet. Das Auto wurde auf aufeinandergestapelten Backsteinen vorgefunden. 16 Radmuttern und einen Wagenheber lagen noch vor Ort. Durch die Backsteine sind mehrere Schäden am Fahrzeug entstanden. Bislang gibt es keine Täterhinweise.

50-Jähriger mit Flasche verletzt

 Wiesbaden, Bleichstraße,  11.09.2019, gg. 19.55 Uhr - (ho) Bei einer Auseinandersetzung in der Bleichstraße ist gestern Abend ein 50-jähriger Mann mit einer Flasche am Kopf erheblich verletzt worden. Zuvor war es aus bisher nicht genau geklärten Umständen zu einem Streit mit einer 42-jährigen Frau gekommen. Die Frau griff dabei schließlich zu der Flasche und schlug sie gegen den Kopf des 50-Jährigen. Dieser erlitt dabei tiefe Schnittwunden und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die 42-Jährige wurde festgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Was genau zu der Auseinandersetzung geführt hat, muss noch von der Polizei geklärt werden.

Unbekannter droht mit Messer

 Wiesbaden, Rheinstraße, 11.09.2019, 11.35 Uhr - (ho) Ein bisher unbekannter Mann hat gestern Vormittag in der Rheinstraße eine 50-jährige Frau mit einem Messer bedroht. Der Täter hatte sich zuvor Zugang zum unverschlossenen Führerhaus des Lkw der Frau verschafft, um dort möglicherweise etwas zu stehlen. Dabei wurde der Mann von der Frau ertappt und zur Rede gestellt. Daraufhin holte der Mann das Messer hervor und flüchtet schließlich aus dem Führerhaus über den Luisenplatz. Der Mann sprach sowohl russisch als auch deutsch.

Einbruch in Bürogebäude

 Wiesbaden, Klarenthaler Straße, 11.09.2019, 04.25 Uhr - (ho) In der Nacht zum Mittwoch haben zwei Einbrecher die Tür zu einem Bürogebäude aufgebrochen und dabei einen Schaden in Höhe von 1.000 Euro verursacht. Ein erster Versuch an einer Zugangstür des Gebäudes scheiterte, sodass die Täter einen zweiten Anlauf nahmen. Die zweite Tür wurde durch die Täter zwar geöffnet, jedoch brachen die Täter ihr Vorhaben ab, ohne das Gebäude zu betreten. Die Einbrecher wurden bei der Tat gefilmt.

 Motorradfahrer schwer verletzt

 Wiesbaden, Klarenthaler Straße/Kurt-Schumacher-Ring,  11.09.2019, gg. 15.40 Uhr - (ho) Ein 52-jähriger Motorradfahrer ist gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Klarenthaler Straße Ecke Kurt-Schumacher-Ring schwer verletzt worden. Den Ermittlungen zufolge war eine 26-jährige Autofahrerin mit ihrem BMW auf der Klarenthaler Straße in Richtung Klarenthal unterwegs und wollte nach links in den Kurt-Schumacher-Ring abbiegen. Dabei übersah sie offenbar den entgegenkommenden Motorradfahrer mit seiner Honda, die daraufhin gegen die rechte Fahrzeugseite des BMW prallte. Der 52-Jährige stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Das Motorrad krachte im weiteren Verlauf des Unfalles noch gegen einen im Kreuzungsbereich fahrenden VW Golf einer 57-jährigen Autofahrerin. Der verletzte Motorradfahrer wurde nach dem Unfall stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 14.000 Euro geschätzt.

Fahrradfahrer flüchtet zu Fuß nach Unfall

 Wiesbaden, Bismarckring/Bleichstraße,  11.09.2019, gg. 21.35 Uhr - (ho) Nach einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer ist gestern Abend ein Jugendlicher zu Fuß vom Unfallort im Bismarckring geflüchtet. Zuvor war ein 20-jähriger Autofahrer mit seinem VW Polo von der Bleichstraße aus in den Bismarckring abgebogen. Kurz nach dem Abbiegen fuhr plötzlich der jugendliche Fahrradfahrer auf die Fahrbahn, offensichtlich ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Der Fahrradfahrer krachte mit dem Auto zusammen und wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Nachdem er auf die Straße gestürzt war, flüchtete der verletzte Fahrradfahrer gemeinsam mit einem Begleiter zu Fuß von der Unfallstelle. Dabei ließen sowohl der Unfallverursacher als auch sein Begleiter die zuvor benutzten Fahrräder vor Ort liegen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden der auf über 1.600 Euro geschätzt wird.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Welches Gemüse erzählt die besten Witze?
- Die Kichererbsen...

Banner