Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
VHS-AKK informiert
E-Mail PDF

VHS-AKK informiert

Frankfurt – die neue Altstadt - Bei einer Studienfahrt am Donnerstag, 10.10.2019 erleben die Teilnehmenden die lange und bewegte Geschichte die Frankfurt über die Jahrtausende prägte. Bereits die Kelten besiedelten den Domhügel lange bevor die Römer kamen. Unter den Karolingern entstand im Herzen der heutigen Altstadt eine erste Kaiserpfalz mit Pfalzkapelle. Jede nachfolgende Epoche hinterließ eigene Spuren. Nach der Zerstörung der Altstadt im Zweiten Weltkrieg folgte der Wiederaufbau. Im stetigen Wandel prägt der jeweilige Zeitgeschmack der Nachkriegszeit das Bild der Altstadt bis heute. Mit der Neubebauung der Altstadt wird die Geschichte des Dom Römer Areals in seinen vorwiegend mittelalterlichen Strukturen und seinem Krönungsweg wieder erlebbar gemacht. Eine Tour durch die neue Altstadt erläutert das Konzept der Rekonstruktion und Geschichte einiger Bauten anhand exemplarischer Häuser. Im Preis von 26 € sind enthalten Bahnfahrt, Führung und Trinkgelder.

Um „Das kleine Einmaleins des Sterbens“ geht es in einem Kurs ab Dienstag, 15.10.2019 bei der VHS-AKK. Wie kann man einem Menschen helfen, der sich auf seinem letzten Weg befindet? Der Umgang mit Sterbenden in unsrer nächsten Umgebung macht uns als Mitmenschen oft hilflos und unsicher. - Was geschieht beim Sterben? - Wie können Angehörige und Freunde den Sterbenden unterstützen? - Welche Themen und Entscheidungen sind im Voraus wichtig? - Wie gehen wir mit unserer eigenen Trauer um? - Vermittelt werden Basiswissen, Hilfsmöglichkeiten und einfache Handgriffe. 75% der Menschen haben den Wunsch in ihrem Zuhause sterben zu können und brauchen deshalb Unterstützung. Wir möchten ermutigen, sich Sterbenden kompetent und mit mehr Sicherheit zuzuwenden. Dieser Kurs wird in Kooperation mit dem Hospizverein Auxilium, Wiesbaden, angeboten. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro für zwei Termine.

Im Kleingruppenseminar „Es muß nicht immer Photoshop sein“ lernen die Teilnehmenden mit dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogrammen GIMP und Darktable eigene Bilder aufzupolieren. Anhand von (eigenen) Bildbeispielen wird geübt, wie man Fotos verbessern kann, z. B. indem Farbwerte und Belichtungen korrigiert werden, Objekte freistellen, Bilder nachschärfen oder weichzeichnen, Porträts retuschieren, mithilfe von Ebenen Bildmontagen erstellen und Fotokollagen erzeugen. GIMP und Darktable sind kostenlos im Web verfügbar und können mit teuren Programmen wie Photoshop oder Lightroom auf Augenhöhe mithalten. Jeder Teilnehmende sollten bitte Fotos auf einem USB-Stick (falls vorhanden) zur Bearbeitung mitbringen und ein eigenes Notebook. Der Kurs findet an drei Abenden statt und  beginnt am Dienstag, 15.10.2019. Die Kursgebühr beträgt 74,- Euro.

Weitere Informationen und Anmeldungen über VHS-AKK, Tel. 06134 729300, Email Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Internet www.vhs akk.de.

 
Regionale Werbung
Banner