Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
MJD 1 : TG Kastel – TSG Münster 33:22 (16:10)
E-Mail PDF

MJD 1 : TG Kastel – TSG Münster 33:22 (16:10)

TG Kastel Optimaler Saisonstart der männlichen D1 Jugend gegen TSG Münster

Am vergangenen Wochenende gastierte mit der TSG Münster ein starker Gegner in der Sporthalle WLS. Spiele gegen die TSG, die eine sehr starke Jugendarbeit haben, sind immer prestigeträchtig. So war Münster in der vergangenen Saison 2018/2019 in der BOL das Maß aller Dinge, und die TG verlor beide Spiele relativ deutlich.

Dennoch freuten sich die Trainer und auch die Spieler auf dieses Spiel, sind es doch die Momente, für die Handballer sich im Training schinden. In der Ansprache zum Spiel schworen die Trainer die Jungs auf die Partie ein, erinnerten an Kasteler Tugenden wie Leidenschaft, Kampf aber auch Kameradschaft und Mut.

Vor allen Dingen in der Abwehr gaben sie vor, den Gegner früh zu attackieren und sich gegenseitig auszuhelfen, um den Gegner, wenn möglich, frühzeitig den Schneid abzukaufen. Es sollte dem Gegner so schwer wie möglich gemacht werden, Tore zu erzielen. Nach Ballgewinn sollte das gewohnt schnelle Umschaltspiel zu guten Torchancen und in der Folge auch zu einfachen Toren führen.

Der Beginn der Partie verlief zunächst relativ ausgeglichen, die ein oder andere Nervosität ließ den Gegner noch zum Torerfolg kommen, sodaß es nach 6 Minuten 4:4 stand. Ein Kasteler Doppelschlag führte zu einer 6:4 Führung und Münster nahm eine Auszeit.

Bereits da war zu spüren, daß die TG mindestens auf Augenhöge mit Münster agierte. Nach dem Timeout nahmen die Kasteler dann immer stärker das Heft in die Hand und wurden in der Abwehr stetig noch stabiler. Nach weiteren knapp 10 Minuten und einem 12:3-Lauf führte die Heimmannschaft mit 16:7 (!) und war die klar dominante Mannschaft.

Überhaupt zeigten die Kasteler Jungs eine sehr leidenschaftliche und engagierte Leistung. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Münster zwar nochmal leicht verkürzen, dennoch ging Kastel mit einer komfortablen 16:10 Führung in die Halbzeitpause.

Wichtigste Marschroute für die zweite Halbzeit war es, nicht nachzulaßen, und an die guten Leistungen der ersten Halbzeit anzuknüpfen. In der Abwehr wurde Münster weiterhin vor nur schwer lösbare Aufgaben gestellt. Da die TG auch in der zweiten Hälfte blitzschnell bei Ballbesitz auf Angriff umschaltete, konnten sie ein ums andere Mal sehr gute Torchancen generieren, und diese auch sehr sicher nutzen.

Über die Stationen 22:14; 30:19 kam die D1 der TG Kastel zu einem nie gefährdeten 33:22 Sieg. Ein Kompliment an dieser Stelle sei dem Schiedsrichter ausgesprochen, der die Partie sehr souverän leitete. Das größte Lob gilt aber der Mannschaft, die an diesem Tag eine Topleistung zeigte.

Es macht die Trainer sehr stolz, mit welcher Leidenschaft die Jungs in die Partie gingen und dabei dennoch sehr diszipliniert die Vorgaben der Trainer umsetzten. Chapeau!

So verabschieden sich die Jungs nach den ersten drei Spielen mit 6:0 Punkten und einer Torbilanz von +49 (!) in eine vierwöchige Spielpause. Insgesamt kann man da wohl von einem optimalen Saisonstart sprechen.

Es spielten: Elias, Berat, Arne, Björn, Alexander, Robert, Anton, Ben, Felix und Julian.  

(grzeschikj)

 
Regionale Werbung
Banner