Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 07.10.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 07.10.2019

Betrunkener Fußgänger verursacht Unfall - Pkw entfernt sich

Mainz, Große Bleiche, Samstag, 05.10.2019, 16:37 Uhr - Am Samstagnachmittag kommt es in der Großen Bleiche in Mainz zu einer Kollision zwischen einem erheblich betrunkenen Fußgänger und einem Autofahrer. Der 45-jährige völlig betrunkene Mann betrat plötzlich die Fahrbahn der Großen Bleiche, auf der gerade ein Pkw unterwegs war. Dieser konnte dem Mann nicht mehr ausweichen und es kam zu einer leichten Kollision. Im Anschluß kam es laut Zeugenaussagen zu einem kurzen Gespräch zwischen dem Pkw-Fahrer und dem Fußgänger, infolgedessen sich der Fahrer allerdings noch vor Eintreffen der verständigten Polizeistreife von der Unfallstelle entfernte.

Aggressiver Parkrempler

Mainz, Quintinsstraße, Samstag, 05.10.2019, 19:14 Uhr - Beim Versuch in der Quintinsstraße in eine Parklücke einzuparken, verursachte der bislang unbekannte Autofahrer gleich an zwei Fahrzeugen Sachschäden, als er jeweils gegen den hinter und vor ihm parkenden Pkw touchierte. Da in einem der geparkten Pkw die Beifahrerin saß und den Anstoß mitbekam, wurde der Unfallfahrer auf sein Fehlverhalten angesprochen. Anstatt sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, reagierte der Fahrer allerdings verbal aggressiv und entfernte sich ohne weitere Angaben zu machen von der Unfallstelle.

Kind in Weisenau angefahren

Weisenau, Sterngasse, Samstag, 05.10.2019, 17:20 Uhr - Der 72-jährige Fahrer eines grauen Dacia fuhr in der Sterngasse in Weisenau rückwärts und übersah hierbei das 5-jährigen Kind, was in Begleitung seiner Oma auf einem Kinderfahrrad unterwegs war. Es kam zur Kollision, wobei das Kind mitsamt Fahrrad hinfiel und von der Großmutter unter dem Dacia hervorgezogen werden musste. Glücklicherweise wurde der 5-jährige Junge hierbei nicht verletzt, lediglich am Fahrrad entstanden ein paar Kratzer. Als die Großmutter den 72-Jährigen Fahrer auf den Unfall angesprochen hatte, antwortete dieser lediglich, dass er Anwohner sei und entfernte sich ohne weitere Angaben zu machen von der Unfallstelle. Von den Polizeibeamten der Polizeiinspektion Mainz 1 konnte der Fahrer im Anschluss ermittelt werden.

Kraftrad gestohlen

Wiesbaden, Kleiststraße, Sonntag, 06.10.2019, 03:30 Uhr bis 09:45 Uhr - (ku) Sonntagmorgen in der Zeit zwischen 03:30 Uhr bis 09:45 Uhr hatten es Diebe in der Kleiststraße in Wiesbaden auf ein blau-weiß-rotes Kraftrad der Marke Honda abgesehen. Das Motorrad stand auf einem frei zugänglichen Abstellplatz und trug das amtliche Kennzeichen WI-HK 2. Der Wert des Motorrades beträgt ca. 3.500 Euro.

Nach Auffahrunfall geflüchtet

Sonnenberg, Liebenaustraße, 04.10.2019, gg. 23.10 Uhr - (pa) Am späten Freitagabend flüchtete ein Unfallfahrer nach einem Verkehrsunfall in Sonnenberg. Ein 51-Jähriger befuhr gegen 23.10 Uhr die Liebenaustraße aus Richtung Bingertstraße in Fahrtrichtung Schuppstraße. Auf Höhe der Einmündung der Dreispitzstraße musste der Mann seinen Opel Astra verkehrsbedingt abbremsen. Darauf reagierte der Fahrzeugführer eines hinter dem Opel fahrenden Citroen zu spät. Er fuhr auf das Heck des Astra, wodurch an diesem ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstand. Anschließend konnte der 51-Jährige beobachten, wie der Fahrer des Citroen mit seinem Beifahrer den Platz tauschte und einfach davonfuhr. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der Citroen soll bordeauxrot gewesen sein mit Wiesbadener Kennzeichen. Beide Männer sollen einen Bart getragen und ein ausländisches Erscheinungsbild gehabt haben.

Betrunkener flüchtet von der Unfallstelle

Bierstadt, Poststraße, 05.10.2019, 06.05 Uhr - (ho) Bei einem folgenschweren Verkehrsunfall ist am frühen Samstagmorgen in Bierstadt ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro entstanden. Der Unfallverursacher flüchtete zunächst zu Fuß von der Unfallstelle, konnte jedoch später ermittelt werden. Der 40-jährige Tatverdächtige war gegen 06.05 Uhr mit seinem Renault auf der Poststraße in Richtung Patrickstraße unterwegs, wobei er die Kontrolle über seinen Wagen verlor und gegen einen geparkten Ford prallte. Versuche, den verkeilten Unfallwagen zu befreien scheiterten, woraufhin der Fahrer sich entschloss, zu Fuß von der Unfallstelle zu flüchten. Unmittelbar nach dem Unfall eingeleitete Ermittlungen führten schließlich zu dem verdächtigen 40-Jährigen, der erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt.

 
Regionale Werbung
Banner