Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Schwerer Verkehrsunfall auf der Pariser Straße
E-Mail PDF

Schwerer Verkehrsunfall auf der Pariser Straße

Die Feuerwehr Mainz wurde am frühen Samstagmorgen um 02:14 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Pariser Straße alarmiert. Über Notruf wurde der Feuerwehrleitstelle mitgeteilt, daß vermutlich eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt ist.  

Beim Eintreffen der Feuerwehr konnten zwei verunfallte Fahrzeuge auf der Pariser Straße ca. 300m vor dem Autobahnkreuz Mainz in Fahrtrichtung Alzey festgestellt werden.

Insgesamt waren 2 Personen in den einzelnen PKW am Unfallgeschehen beteiligt, davon waren 1 Personen schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt und ein Person mit mittelschweren Verletzungen außerhalb des Fahrzeuges.

Der Fahrer des einen PKW wurde durch die Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus seinem PKW befreit, der Fahrer des anderen PKW konnte sein Fahrzeug eigenständig verlassen.

Beide Fahrer mußten vom Rettungsdienst umfangreich betreut werden und wurden in Mainzer Krankenhäuser eingeliefert. Die Verletzen Fahrer wurden jeweils von einem Notarzt medizinisch versorgt.

Von der Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert, ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt und die technische Rettung des eingeklemmten Patienten durchgeführt.

Die Pariser Straße wurde von der Polizei während der Rettungsarbeiten voll gesperrt. Die Unfallursache wird aktuell von der Polizei in Zusammenarbeit mit einem Gutachter ermittelt.

Neben der Feuerwehr Mainz waren im Einsatz: Die Polizei mit mehreren Streifenwagen und der Rettungsdienst mit insgesamt zwei Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeugen.

(Michael Weitzel) - Foto: Berufsfeuerwehr Mainz

 
Regionale Werbung
Banner