Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 07.11.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 07.11.2019

Einbruchsdiebstahl in Einfamilienhaus

Gonsenheim, Gonsenheimer Wald, Mittwoch, 06.11.2019, 08:15 Uhr 09:30 Uhr - Am Mittwoch brechen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in einem Wohngebiet am Gonsenheimer Wald ein. Sie hebeln eine Terrassentür auf und durchsuchen die Räumlichkeiten. Die Täter entwenden Bargeld in Höhe eines vierstelligen Betrages. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Fahrradfahrerin

Mainz, Bauhofstraße, Mittwoch, 06.11.2019, 21:20 Uhr bis, 21:32 Uhr - Eine 29-jährige Fahrradfahrerin befährt den Radfahrstreifen der Bauhofstraße auf der linken Seite von der Flachsmarktstraße kommend in Fahrtrichtung Kaiserstraße. An der Kreuzung Mittlere Bleiche/Bauhofstraße überquert sie die Straße. Als sie sich in der Mitte der Fahrbahn befindet, wird sie von einem Auto mit der Fahrzeugfront seitlich erfasst. Dadurch stürzt sie und wird verletzt in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstehen Sachschäden.

Räuberischer Diebstahl eines E-Scooters

Bretzenheim, Marienborner Straße, Eine 48-Jährige und ein 65-Jähriger stellen ihren privaten E-Scooter vor einem Supermarkt in der Marienborner Straße ab ohne ihn anzuschließen. Beim Bezahlvorgang sehen die beiden plötzlich, wie sieben Jugendliche ihren E-Scooter entwenden. Der 65-Jährige rennt den Tätern hinterher. Dabei wird er von einem der Täter geschubst und leicht verletzt.

Fahrscheinprüfer angegriffen

Wiesbaden, Salzbachstraße, 06.11.2019, gg. 19.45 Uhr - (ho) Ein Fahrscheinprüfer ist gestern Abend in einem Linienbus in der Salzbachstraße von einem Mann angegriffen worden. Der Geschädigte betrat zuvor den Bus und begann, die Fahrausweise der Insassen zu kontrollieren. Der tatverdächtige 22-Jährige stieß den Kontrolleur bei der Kontrolle von sich weg, sodass dieser fast zu Boden stürzte und flüchtete anschließend aus dem Bus. Dabei wurde er von dem Geschädigten verfolgt und schließlich bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Gegen den 22-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Körperverletzungsdeliktes eingeleitet. 

74-Jähriger mit Gegenständen beworfen

Wiesbaden, Eltviller Straße,06.11.2019, 09.45 Uhr - (ho) Die Wiesbadener Polizei ermittelt seit gestern gegen einen 65-Jährigen Mann, der tatverdächtig ist, einen 74-Jährigen aus seiner Wohnung heraus mit Gegenständen beworfen zu haben. Der Geschädigte schilderte bei der Polizei, dass ihm der Beschuldigte zunächst Essensreste in den Weg warf, als er zu Fuß im Hof des Hauses unterwegs war. Als der 74-Jährige den Tatverdächtigen daraufhin zur Rede stellte, seien weitere Gegenstände aus dem Fenster in seine Richtung geflogen. Diese verfehlten jedoch ihr Ziel, sodass der Geschädigte unverletzt blieb. Trotzdem wurde eine Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung gegen den 65-Jährigen eingeleitet. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Vorfalles müssen nun noch von der Polizei ermittelt werden.

Falsche Polizistin am Telefon

Wiesbaden, Sonnenberg, Brabanter Straße, 06.11.2019, gg. 14.10 Uhr - (ho) Gestern Mittag hat erneut eine falsche Polizistin den Versuch unternommen, Beute bei einer 79-jährigen Frau in Sonnenberg zu machen. Die Täterin meldete sich telefonisch bei der Geschädigten und versuchte, durch geschickte Gesprächsführung eine Überweisung von 4.200 Euro zu erwirken. Die Seniorin wurde jedoch misstrauisch und beendete das Gespräch. Richtig so! Denn einfach aufzulegen ist die beste Maßnahme, um solche Betrüger loszuwerden. Lassen Sie sich daher niemals auf Gespräche ein, vor allem dann nicht, wenn der Anrufer nach Bargeld oder anderen Wertsachen fragt. Sollten Sie unsicher sein, weihen Sie eine Person ihres Vertrauens ein oder rufen sie die richtige Polizei unter der Notrufnummer 110 an. Benutzen Sie dabei allerdings niemals die Rückruftaste, denn auch für diesen Fall gibt es technische Vorrichtungen und Sie landen wieder bei den Betrügern.

Ehepaar angefahren und verletzt

Wiesbaden, Flachstraße, 06.11.2019, gg. 20.40 Uhr - Ein Ehepaar ist gestern Abend auf der Flachstraße von einem Pkw angefahren und dabei verletzt worden. Der Mann und die Frau im Alter von 83 und 81 Jahren waren gerade dabei die Flachstraße zu überqueren, als eine 58-Jährige mit ihrem Mercedes aus Richtung Schönbergstraße kommend, von einer abknickenden Vorfahrt aus, in die Flachstraße einfuhr. Dabei bemerkte die Autofahrerin offensichtlich nicht das Ehepaar, welches sich zum Zeitpunkt des Unfalles etwa in der Mitte der Fahrbahn befand. Mit der Fahrzeugfront des Mercedes erfasste die 58-Jährige zunächst die Frau, die stürzte und dabei ihrem Mann mit umriss. Die beiden Fußgänger erlitten bei dem Unfall Verletzungen und wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

 
Regionale Werbung
Banner